Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.09.2016, 00:06

Kommentar von kicker-Chefreporter Oliver Hartmann

Schweinsteigers stilvoller Abschied - DFB muss handeln

Bastian Schweinsteiger wurde am Mittwoch ein Abschied mit Stil und Würde zuteil. Das Spiel zeigte aber auch, dass sich der DFB anpassen muss. Ein Kommentar von kicker-Chefreporter Oliver Hartmann.

Auf den Schultern seiner Kollegen: DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger auf seiner Abschiedsrunde.
Auf den Schultern seiner Kollegen: DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger auf seiner Abschiedsrunde.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Tränen der Rührung vor dem Anpfiff, die Ovationen bei seiner Auswechslung, der minutenlange Applaus bei der Ehrenrunde nach dem Spiel: Es war ein Abschied mit Stil und Würde, der Bastian Schweinsteiger am Mittwochabend zuteil wurde.

Und die Reaktionen des Kapitäns, dem dieser Abend sichtlich naheging, zeigte, wie wichtig es einem Spieler wie ihm ist, einen beruflichen Lebensabschnitt durch die Vordertür abschließen zu können. Ein allzu verständliches Bedürfnis. Jahrelang hat der DFB verdiente Nationalspieler eher schmucklos verabschiedet, sie durften als Randerscheinungen eines Länderspiels in Zivil antreten, einen Blumenstrauß und vielleicht noch ein Bild in Empfang nehmen und sich artig wieder auf die Haupttribüne begeben.

Joachim Löws nach eigenen Angaben spontane Bauchentscheidung, sowohl Schweinsteiger wie auch im März Lukas Podolski das Spielfeld als Bühne für den letzten Auftritt zu überlassen, war eine gute Idee. Der DFB sollte sich daran erinnern, wenn irgendwann einmal seine goldene Generation um den designierten neuen Kapitän Manuel Neuer in den Nationalmannschafts-Ruhestand tritt oder treten muss.

Allein Schweinsteigers Aura gab dem ansonsten niveauarmen und einseitigen Testkick einer deutschen B-Mannschaft gegen trotzdem völlig überforderte Finnen einen Hauch von Glanz. Löw hatte dem in die Jahre gekommenen Mittelfeldstrategen zehn Mitspieler an die Hand gegeben, die vor dem Anpfiff zusammen weniger Länderspiele aufwiesen als ihr Anführer in seinem 121sten und letzten DFB-Einsatz.

Sportlich haben solche Spiele keine Aussagekraft, und sie haben auch keine Strahlkraft auf das Publikum. Dass viele Ränge im Borussia-Park unbesetzt blieben und trotz einiger kosmetischer DFB-Versuche in Form von riesigen Transparenten ein eher nüchterner Rahmen entstand, ist ein Beleg dafür, dass die zahlende Kundschaft inzwischen sehr genau abwägt, wann es sich lohnen könnte, Eintrittspreise von 25 und 75 Euro zu bezahlen.

kicker-Chefreporter Oliver Hartmann
kicker-Chefreporter Oliver Hartmann

Testspiele einer deutschen Nationalmannschaft genügen da selten den Ansprüchen. Löws Grundsatz-Entscheidung, solche Spiele gerade gegen zweit- oder drittklassige Gegner als Sichtungslehrgang für die zweite Garnitur zu benutzen, ist ja sportlich durchaus nachvollziehbar. Nur sollte der DFB dann auch seine Preispolitik anpassen. Denn Selbstläufer sind Länderspiele schon längst nicht mehr.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 01.09., 09:51 Uhr
"Ein großer Spieler, ein großer Mensch" - Schweinsteigers Abschied
Nach 121 Länderspielen war Schluss für Bastian Schweinsteiger. Bei seinem letzten Auftritt als Kapitän der Nationalmannschaft wurde er schon vor dem Spiel von seinen Gefühlen übermannt und es flossen einige Tränen. "Eine wunderschöne Zeit und ein toller Abend", zog Schweinsteiger kurz Bilanz. Das größte Lob gab es danach von Bundestrainer Joachim Löw, der unterstrich, dass ohne den 32-Jährigen die vielen Erfolge nicht möglich gewesen wären. "Ein großer Spieler, ein großer Mensch", schloss Löw.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

26 Leserkommentare

BesteVomBesten-BVB
Beitrag melden
02.09.2016 | 10:58

DFB = Politiker

Erstmal bin ich wie viele der Meinung, das Basti viel für den deutschen Fußball getan hat, danke dafür! [...]
steff-70
Beitrag melden
02.09.2016 | 08:38

Dank dir Bastian..

..für die WM 2010 und deienen Kampf um den Titel 2014.
In Südafrika waren seine Leistungen nicht n[...]
Kalawrititnov
Beitrag melden
01.09.2016 | 19:01

Psychotic Kubi

Flexibel gilt wohl nur für andere........
Ich sagte ja bereits, früher wurde man entsprechend stilvo[...]
PsychoticKubi
Beitrag melden
01.09.2016 | 15:57

@Kalawrititnov

Der Spielort stand ja bereits lange fest, bevor Schweinsteiger seinen Rücktritt bekanntgegeben hat. [...]
btsv1895
Beitrag melden
01.09.2016 | 15:42

dfb mafia

wer von den greisen, senilen mafiosos in der dfb-zentrale erwartet, etwas für volk und fans zu leisten, [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu B. Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Chicago Fire
Geboren am:01.08.1984

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine