Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.03.2016, 15:30

Nationalelf: Auch Özil und Bellarabi fehlen

EM in Gefahr? Innenband-Teilriss bei Schweinsteiger

Neue Sorgen um Bastian Schweinsteiger: Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft hat sich am Dienstag im geheimen Training in Berlin einen Innenband-Teilriss im rechten Knie zugezogen. Dies ergab eine Kernspintomographie am Mittwoch bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München. Schweinsteiger wird damit nicht nur die beiden Länderspielklassiker am Samstag gegen England und drei Tage später gegen Italien verpassen. Auch seine Teilnahme an der EURO 2016 in Frankreich gerät dadurch in Gefahr.

Bastian Schweinsteiger
Banger Blick Richtung EURO 2016: Nationalelf-Kapitän Bastian Schweinsteiger zog sich einen Innenband-Teilanriss im Knie zu.
© picture allianceZoomansicht

Bastian Schweinsteiger hatte sich die Blessur am Dienstag am Ende der ersten Einheit der deutschen Nationalmannschaft in Berlin ohne Fremdeinwirkung zugezogen. Am Mittwochvormittag machte er sich gemeinsam mit Dr. Müller-Wohlfarth auf den Weg Richtung München, um sich der Kernspintomographie zu unterziehen.

Schweinsteiger hatte sich im Trikot von Manchester United erst Anfang des Jahres einen Innenbandanriss im rechten Knie zugezogen und musste zwei Monate pausieren müssen. Am vergangenen Sonntag feierte er im Derby bei Manchester City (1:0) sein Liga-Comeback, als er in der 70. Minute für Juan Mata eingewechselt wurde.

Bereits zuvor hatte Bundestrainer Joachim Löw auf der Pressekonferenz des DFB bestätigt, dass Schweinsteiger für die beiden Klassiker am Samstag in Berlin gegen England und drei Tage später in München gegen Italien (jeweils 20.54 Uhr, LIVE! auf kicker.de) ausfallen wird. Mit der nun gestellten Diagnose und der daraus resultierenden durchschnittlichen Pause von rund sechs Wochen ist seine Teilnahme in Frankreich nicht ausgeschlossen - allerdings auch nicht sicher.

Immerhin kann sich Schweinsteiger der vollen Unterstützung Löws sicher sein - sollte er denn rechtzeitig fit werden. "Die Zeit bis zur Euro ist noch relativ lange", hatte Löw bereits vor der Zusammenkunft in Berlin gesagt und an die Situation von vor zwei Jahren erinnert: "Auch bei der WM 2014 hat er bei uns im Trainingslager kaum eine komplette Einheit mit der Mannschaft absolviert. Dann aber hatten wir ihn doch so weit, dass er in den wichtigen Spielen richtig präsent war." Schweinsteigers Ehrgeiz sei "ungebrochen extrem hoch, er will weiter Topleistungen bringen".

Schweinsteiger bestritt bisher 114 Länderspiele (23 Tore.) Seit dem Rücktritt von Philipp Lahm nach der WM 2014 ist er der Kapitän der deutschen Mannschaft, auch wenn er wegen etlicher Verletzungen nicht immer spielte. Die EURO 2016 soll sein erstes Turnier als "Chef" sein.

Özil und Bellarabi pausieren - Vorläufiger EM-Kader am 17. Mai

Auch Mesut Özil und Karim Bellarabi fehlten bei der Vormittagseinheit am Mittwoch. Özil hatte beim 2:0 der Gunners am vergangenen Samstag beim FC Everton einen Schlag auf den Knöchel abbekommen. Bellarabi erlitt beim 2:0 Bayer Leverkusens am Sonntag beim VfB Stuttgart eine Prellung. Beide Akteure hatten bereits bei der nicht-öffentlichen Einheit am Dienstag gefehlt. Das Mitwirken des Duos gegen England kann zumindest als fraglich angesehen werden, drei Tage später in München gegen Italien (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de) dürften beide aber wieder zur Verfügung stehen. Wolfsburgs Julian Draxler, der wie Özil und Bellarabi am Dienstag eine Regenerationseinheit absolvierte, trainierte am Mittwoch individuell.

EM-Turnierrechner

Mit den beiden Klassikern gegen England und Italien startet die deutsche Nationalmannschaft in das EM-Jahr. Im Rahmen der Vorbereitung auf die EURO 2016 misst sich der Weltmeister noch mit der Slowakei (29. Mai in Augsburg) sowie mit Ungarn (4. Juni, Schalke). Genau zwischen diesen beiden Testspielen muss Löw bis spätestens am 30. Mai um Mitternacht seinen endgültigen 23-köpfigen EM-Kader der UEFA gemeldet haben. Das vorläufige Aufgebot wird er bereits am 17. Mai benennen.

Mit der Partie am 12. Juni in Lille gegen die Ukraine steigt die Löw-Elf dann in die Europameisterschaft ein, weitere Gegner in der Gruppe C sind am 16. Juni in St. Denis Polen sowie am 21. Juni in Paris Nordirland.

jer

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 23.03., 16:52 Uhr
Der nächste Rückschlag - Schweinsteigers Kampf um die EM
Das rechte Knie von Bastian Schweinsteiger bereitet Sorgen. Die Verletzung, die sich der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft am Dienstag im Training zugezogen hatte, stellte sich am Mittwoch als Teilriss des Innenbands heraus. An den Länderspielen gegen England und Italien kann Schweinsteiger nicht teilnehmen. Und was wird aus der EM?
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
23.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu B. Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Manchester United
Geboren am:01.08.1984

weitere Infos zu Özil

Vorname:Mesut
Nachname:Özil
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:15.10.1988

weitere Infos zu Bellarabi

Vorname:Karim
Nachname:Bellarabi
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:08.04.1990

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland