Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.02.2016, 09:20

Nachfolger: Hausinterne Lösung

DFB trennt sich von Generalsekretär Sandrock

Die Zeit des Dreigestirns beim Deutschen Fußball-Bund ist vorbei. Nach dem Rücktritt von Präsident Wolfgang Niersbach und dem Rauswurf von Vize-Generalsekretär Stefan Hans kommt es nun auch zur einvernehmlichen Trennung von Generalsekretär Helmut Sandrock. Der DFB bestätigte die kicker-Exklusivmeldung am Freitagvormittag und damit vor der Veröffentlichung des Freshfields-Berichts.

Helmut Sandrock
War seit 2012 Generalsekretär beim Deutschen Fußball-Bund: Helmut Sandrock.
© imago

"Zum Wohl unseres Fußballsports und des DFB ist es notwendig, dass ein kompletter Neuanfang - auch personell - glaubwürdig und konsequent dokumentiert wird", teilte Sandrock am Freitag via Pressemitteilung des DFB mit und bezeichnete seinen Rücktritt als Beitrag hierfür. Rainer Koch, 1. Vizepräsident, sagte, dass diese Entscheidung "Sandrock sicher nicht leicht gefallen" sei. Er habe sich "in seinen vielfältigen Aufgaben, national wie international, in den vergangenen zwei Jahrzehnten große Verdienste erworben". Bereits Ende 2015 hatte der DFB dem Generalsekretär eine Abfindung angeboten, damals aber lehnte er noch ab.

Sandrock fehlte beim Kongress in Zürich, wo am heutigen Freitag der Nachfolger des gesperrten FIFA-Präsidenten Joseph Blatter gewählt werden wird. Und zwar aus gesundheitlichen Gründen.

Für den DFB abstimmen wird der designierte Präsident Reinhard Grindel (54). Die beiden kommissarischen Verbands-Oberen Reinhard Rauball und Rainer Koch sind ebenfalls vor Ort. Wer Sandrocks Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt, jedoch soll es zu einer "hausinternen" Lösung beim DFB kommen.

Sandrock war seit 2012 beim DFB als Generalsekretär im Amt. Zuvor hatte der 59-jährige ehemalige Juniorennationalspieler als Vorstandsvorsitzender des MSV Duisburg (2000-2002) gearbeitet, später im OK-Komitee des DFB für die WM 2006 als Turnierdirektor, von 2006 bis 2008 als Geschäftsführer bei RB Salzburg, parallel dazu für den Weltverband FIFA als General-Koordinator bei den Klub-Weltmeisterschaften 2006 und 2007 sowie beim Konföderationen-Pokal 2009 und der WM 2010. Ab 2008 arbeitete er wieder für den DFB, vor seiner Tätigkeit als Generalsekretär in der Funktion des Direktor für den Spielbetrieb, die Talentförderung und das Trainerwesen.

Rainer Franzke/aho

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland
Gründungsdatum:01.01.1900
Anschrift:Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Otto-Fleck-Schneise 6
Postfach 71 02 65
60492 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 - 6 78 80
Telefax: 0 69 - 6 78 82 66
Internet:http://www.dfb.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun