Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.10.2014, 18:49

Neuer übernimmt generell gerne Verantwortung

Kroos: "Man gewinnt kein Spiel im Vorbeigehen"

In Abwesenheit von Bastian Schweinsteiger wird dessen Klubkollege Manuel Neuer die deutsche Nationalmannschaft als Kapitän in die Duelle am Samstag gegen Polen in Warschau sowie am Dienstag gegen Irland in Gelsenkirchen führen. Eine Bürde, die der Welttorhüter gerne auf sich nimmt. Derweil gab sich Toni Kroos zuversichtlich im Hinblick auf das Erreichen der Ziele der Nationalmannschaft und ließ sich dann auch zu einem Vergleich zwischen der Primera Division und der Bundesliga hinreißen.

Voller Zuversicht: Toni Kroos.
Voller Zuversicht: Toni Kroos.
© picture allianceZoomansicht

"Ich übernehme generell gerne Verantwortung. Das bringt schon alleine meine Position mit sich, da muss ich ohnehin immer wieder Anweisungen geben und die Abwehr koordinieren", sagte Neuer am Mittwoch in Frankfurt. Die Duelle gegen Polen und Irland sind für den 28-Jährigen "zwei Schlüsselspiele, die wir gewinnen wollen". Für Real-Star Toni Kroos ist die die Partie in Polen sogar "das wohl schwerste Spiel in dieser Qualifikationsrunde".

Großen Respekt hat man derweil vor Polens Stürmerstar Robert Lewandowski, der seinerseits von einem 1:0-Sieg seiner Mannschaft träumt. "Lewandowski ist heiß, er freut sich auf das Spiel und möchte auch ein Tor schießen", weiß Neuer. Der Welttorhüter stellte aber auch fest, dass Lewandowski "schon öfter gegen mich nicht getroffen hat". Für Neuer ist klar, dass eine gute Abwehr den Erfolg bringen wird. "Wenn wir zu Null spielen, dann werden wir auch gewinnen." Dafür muss aber auch Lewandowski, der im Strafraum Neuer zufolge "einer der weltbesten Spieler" ist, ausgeschaltet werden. Das Rezept kennt der Schlussmann des FC Bayern auch: "Man muss ihn möglichst aus der Gefahrenzone fernhalten."

In Spanien gibt es in der Breite die besseren Fußballer.Toni Kroos

Dass diese noch nicht eingespielt sein kann, ist nach den Rücktritten von Philipp Lahm und Per Mertesacker sowie dem verletzungsbedingten Ausfall von Benedikt Höwedes logisch. "Wir arbeiten hart daran, uns zu verbessern und Stabilität hineinzubringen", beteuerte Neuer, dessen Hoffnungen auch auf der Rückkehr von Mats Hummels beruhen: "Er wird uns sicher weiterhelfen." Nicht mithelfen wird Bastian Schweinsteiger, der seit Monaten verletzungsbedingt ausfällt. "Natürlich fehlt er, denn er kann das Tempo und den Spielrhythmus bestimmen. Er ist ein Taktgeber, wenn so ein Spieler nicht da ist, dann macht sich das bemerkbar", stellte Neuer fest.

Schweinsteigers ehemaliger Klubkollege Kroos ist sich indes sicher, dass die Nationalelf das ausgleichen kann. "Wir haben aber eine gute Breite in der Qualität des Kaders und werden das kompensieren können", meint der Mittelfeldstratege von Real Madrid. An sich ist Kroos guter Dinge, dass die DFB-Elf ihre Ziele erreicht wird. "In der EM-Quali geht es darum, genügend Punkte zu sammeln, um sich zu qualifizieren. Ich gehe davon aus, dass wir das auch schaffen", so der 24-Jährige, der sich in Spanien sehr wohl fühlt. "Ich bin rundum zufrieden, auch mit der Mannschaft", sagte er mit Blick auf seine Eingewöhnungszeit in Madrid.

Unterschiede zur Bundesliga hat er auch schon festgestellt. Demnach verfüge die spanische Liga in der Breite über "bessere Fußballer" als die Bundesliga, in der es aber wiederum mehr unangenehme Mannschaften gebe: "In Spanien wollen auch die Teams, die weiter unten in der Tabelle stehen, Fußball spielen, während in Deutschland mehr auf die Zweikämpfe geachtet wird." Kroos betonte aber auch, dass "man auch in Spanien kein Spiel im Vorbeigehen gewinnt - man muss Gas geben!"

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 08.10., 16:17 Uhr
Kroos: "In Spanien sind die besseren Fußballer"
Toni Kroos hat sich in Spanien inzwischen gut eingelebt und fühlt sich in Madrid wohl. "Von der Mannschaft wurde ich gut aufgenommen, ich fühle mich rundum wohl", sagte der 24-Jährige, der glaubt, dass die spanische Liga "in der Breite die besseren Fußballer hat", dafür gibt es in Deutschland deutlich mehr Mannschaften, die unangenehmer zu spielen sind.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu T. Kroos

Vorname:Toni
Nachname:Kroos
Nation: Deutschland
Verein:Real Madrid
Geboren am:04.01.1990

weitere Infos zu Neuer

Vorname:Manuel
Nachname:Neuer
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:27.03.1986

weitere Infos zu Lewandowski

Vorname:Robert
Nachname:Lewandowski
Nation: Polen
Verein:Bayern München
Geboren am:21.08.1988

weitere Infos zu B. Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Manchester United
Geboren am:01.08.1984