Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.09.2014, 13:02

Löw hat einen neuen Kapitän und einen neuen Co-Trainer

Schweinsteiger beerbt Lahm, Schneider Flick

46 Tage nach dem überraschenden Rücktritt von Philipp Lahm aus der Nationalmannschaft steht nun fest, wer das Erbe des Weltmeister-Kapitäns antritt. Es ist Bastian Schweinsteiger, der bisherige "Vize". Bei der Neuauflage des WM-Finals gegen Argentinien am Mittwoch wird aber ein anderer die Binde tragen. Auch das vakante Amt des Co-Trainers wird neu besetzt: Thomas Schneider rückt an Löws Seite.

Bastian Schweinsteiger
Neuer Häuptling im DFB-Team: Bastian Schweinsteiger.
© imagoZoomansicht

Das erklärte Bundestrainer Joachim Löw auf einer Pressekonferenz am Dienstag, nachdem er die Mannschaft bereits am Abend zuvor über seine Entscheidung informiert hatte. Kandidaten für die Lahm-Nachfolge hatte es einige gegeben, zuletzt waren auch Manuel Neuer, Sami Khedira und Mats Hummels in der Verlosung, die allesamt jünger sind als Schweinsteiger.

Doch die Wahl fiel auf den 30-jährigen Mittelfeldspieler des FC Bayern, der sich bei der WM für den Erfolg der Mannschaft geradezu aufgeopfert hatte. Auch setzte er sich in Brasilien maßgeblich dafür ein, dass die Spannungen zwischen den Profis aus München und Dortmund abgebaut wurden. "Ich habe gespürt, dass er weiterhin vor Ehrgeiz nur so sprüht", so Löw über den Lahm-Nachfolger. "Sein großes Ziel ist die EM 2016."

Sein Debüt im DFB-Dress gab Schweinsteiger am 6. Juni 2004 unter Rudi Völler, als es auf dem Betzenberg eine 0:2-Pleite gegen das von Lothar Matthäus trainierte Ungarn setzte. Seitdem avancierte er zur echten Größe in der Bundesauswahl. Das WM-Finale von Rio de Janeiro war Schweinsteigers 108. Länderspiel, insgesamt gelangen ihm 23 Tore.

Neuer gegen Argentinien Kapitän

Für den Doppelspieltag der Nationalmannschaft gegen Argentinien (Mittwoch, 20.45 Uhr LIVE! bei kicker.de) und gegen Schottland (Sonntag, 20.45 Uhr LIVE! bei kicker.de) fällt Schweinsteiger wegen Problemen mit der Patellasehne aus, Manuel Neuer wird ihn vertreten. Auf einen festen Vize-Kapitän wollte sich Löw aber nicht festlegen, das werde von Spiel zu Spiel entschieden.

Das häufige Fehlen Schweinsteigers ist für Löw kein Problem: "Im Moment ist Bastian verletzt, aber er wird nicht Monate lang ausfallen. Wenn es in den letzten Jahren darauf ankam, konnte ich mich immer auf ihn verlassen. Ich vertraue ihm absolut." Und sollte er doch mal länger ausfallen? "Dann haben wir einen starken Spielerrat, der Verantwortung übernimmt." Dieser besteht - neben dem Kapitän - aus Thomas Müller, Hummels, Khedira und Neuer.

Stuttgart, 1997: Der Trainer Joachim Löw gibt dem Spieler Thomas Schneider taktische Anweisungen.
Stuttgart, 1997: Der Trainer Joachim Löw gibt dem Spieler Thomas Schneider taktische Anweisungen.
© imagoZoomansicht

Schneider ab Oktober dabei

Neben dem Amt des Kapitäns wurde auch der Posten des Co-Trainers neu vergeben. Weil sich Hansi Flick als Sportdirektor neuen Aufgaben stellt, vertraut Löw in Zukunft auf Thomas Schneider, den er aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart kennt. "Thomas passt menschlich in unser Team, hat eine eigene Meinung und einen starken Charakter", unterstreicht der Bundestrainer die Vorzüge seines neuen Assistenten. "Ich wollte eine ähnliche Konstellation finden, wie sie vorher war. Thomas wird auch Teile des Mannschaftstrainings übernehmen. Seine Aufgaben werden sich nicht groß von Hansis unterscheiden."

Schneider wird erst im Oktober zur Mannschaft stoßen, eine bewusste Entscheidung, wie Löw betont: "Dann haben wir ein bisschen Zeit, uns noch einmal in aller Ruhe zusammenzusetzen und gut vorbereitet in die nächsten Spiele zu gehen."

Zuletzt war Schneider beim VfB im März dieses Jahres wegen Erfolglosigkeit entlassen worden, Huub Stevens übernahm und führte die Schwaben noch zum Klassenerhalt.

Alle Spielführer bei Welt- und Europameisterschaften von 1934 bis 2016
Neuer wird Kapitän - Das sind die Vorgänger
Turnier-Kapitäne
Liste der Turnier-Kapitäne

Nach dem Rücktritt von Bastian Schweinsteiger hat sich Bundestrainer Joachim Löw für Torhüter Manuel Neuer als neuen Spielführer entschieden. Aber wer sind eigentlich die Vorgänger? Wir starten bei der Weltmeisterschaft 1934 in Italien...
© imago/Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löw

Vorname:Joachim
Nachname:Löw
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

weitere Infos zu Schneider

Vorname:Thomas
Nachname:Schneider
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart

weitere Infos zu B. Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Manchester United
Geboren am:01.08.1984