Spielidee: Elfer-Poker

Treffsicherheit im Elfmeterschießen trainieren

FD21 - 04.07. 14:53

Wenn Pokale vergeben werden und die Spiele besonders eng sind, gibt es am Ende den besonderen Nervenkitzel: das Elfmeterschießen. In dem zählt dann nicht nur die Schusstechnik, sondern vor allem natürlich auch Nervenstärke. Auch die lässt trainieren - beim Elfer-Poker...

Ein regelmäßiger Elfer-Poker macht euch zum sicheren Schützen. © FD21

So funktioniert's:

Pokern gehört auch beim Fußball dazu. Mit dem Elfer-Poker könnt ihr zu ganz sicheren Schützen werden, die ihre Elfmeter vor allem immer dann verwandeln, wenn es zählt.

Elfer-Poker könnt ihr schon zu zweit als Einzelwettkampf spielen, oder auch mit mehreren als Mannschaftsspiel.

Spielregeln Einzelwettkampf

- Spielt im Elfer-Poker einzeln gegeneinander.

- Jeder Spieler startet den Elfer-Poker mit zehn Punkten.

- Vor jedem Elfmeter setzt der Spieler eine gewisse Punktzahl.

- Verwandelt der Spieler seinen Elfmeter, erhöht sich der Punktestand des Spielers um die gesetzten Punkte. Verschießt der Spieler, werden die gesetzten Punkte abgezogen.

- Nach jedem geschossenen Elfmeter wird der Schütze sofort zum Torhüter.

- Welcher Spieler gewinnt zuerst 50 Punkte?

Spielregeln Mannschaftswettkampf

- Spielt im Elfer-Poker mit zwei Mannschaften gegeneinander, wobei jede Mannschaft einen Torhüter stellt.

- Jede Mannschaft startet den Elfer-Poker mit zehn Punkten.

- Vor jedem Elfmeter setzen die Spieler eine gewisse Punktzahl.

- Verwandelt der Spieler seinen Elfmeter, erhöht sich der Punktestand der Mannschaft um die gesetzten Punkte. Verschießt der Spieler, werden die gesetzten Punkte abgezogen.

- Die Spieler der Mannschaften treten immer abwechselnd zum Elfmeter an.

- Welche Mannschaft gewinnt zuerst 50 Punkte?

Noch ein Tipp:

Es dürfen natürlich höchstens so viele Punkte gesetzt werden, wie der Spieler oder die Mannschaft noch hat. Zusätzlich könnt ihr die maximale Anzahl an Punkten, die gesetzt werden darf, begrenzen. So darf jeder Spieler zum Beispiel maximal nur drei oder fünf Punkte setzen.

Versucht es auch mal so:

- Macht aus dem Elfer-Poker einen Neuner-Poker oder Siebener-Poker und schießt aus entsprechend kürzerer Entfernung.

- Hält ein Torhüter einen Elfmeter, bekommt er zwei Bonuspunkte für sich oder seine Mannschaft.

- Die Elfmeter dürfen nur mit dem Fußspann geschossen werden.

- Die Elfmeter dürfen nur mit der Fußinnenseite geschossen werden.

- Die Elfmeter dürfen mit nur zwei Schritten Anlauf geschossen werden.

- Die Elfmeter dürfen nur mit dem schwächeren Fuß geschossen werden.

- Der Schütze muss vor dem Elfmeter die Ecke ansagen, in welche er schießen will. Der Torhüter bleibt dann allerdings bis zum Schuss in der Tormitte stehen.

Tipps für Trainer

Mit dem Elfer-Poker lässt sich das Elfmeter-Schießen auf spielerische Art mit gleichzeitigem Wettkampfcharakter trainieren.

Didaktisch-methodische Aspekte des Elfer-Pokers

- Den Elfer-Poker am Ende des Trainings als Motivationsmittel einsetzen.

- Den Elfer-Poker nach einer intensiven Trainingseinheit zum Abschluss des Trainings anstelle eines Abschlussspiels nutzen.

- Die Torgröße und auch den Abstand zum Tor dem Alters- und Könnensstand der Spieler anpassen.

- Die Elfmeter mit beiden Füßen schießen lassen und so die Beidfüßigkeit schulen.

- Keine festen Torhüter bestimmen, sondern jeden Spieler Elfmeter schießen lassen.

- Regelmäßig eingesetzt, ist der Elfer-Poker ein Trainingsmittel um die Sicherheit der Spieler beim Elf-, Neun- oder Siebenmeterschießen zu steigern.

Technisch-taktische Aspekte des Elfer-Pokers

- Zunächst vor dem Elfmeter auf eine Ecke festlegen, in welche geschossen werden soll.

- Später als sicherer Schütze beim Anlauf die Reaktion des Torhüters erkennen und entsprechend in die andere Torecke schießen.

- Vor dem Schuss zum Tor orientieren, beim Schuss selbst nur noch auf den Ball schauen.

- Flach in die Torecken geschossene Bälle sind für den Torhüter schwerer zu erreichen.

- Halbhoch geschossene Bälle vermeiden, weil diese einfach zu parieren sind.

- Mit hoch geschossenen Bällen hat man die höchste Trefferquote, allerdings besteht auch eine größere Gefahr zu verschießen.

- Schnell und entschlossen zum Ball anlaufen.