Trotz früher Führung und zwischenzeitlichem Ausgleich

U 16 unterliegt Österreich

Junioren - 09.09. 17:04

Die deutsche U-16-Nationalmannschaft hat beim Drei-Nationen-Turnier in Österreich nach dem Auftaktsieg das zweite Spiel verloren. Die Mannschaft von DFB-Trainer Christian Wück unterlag am Sonntag dem Gastgeber 2:3.

Zweikampf am Sportplatz Ober-Grafendorf: Sandro Schendl und Bright Akwo Arrey-Mbi. © imago

Das erste Spiel der Saison gegen Zypern hatten die DFB-Youngster mit 3:2 gewonnen, die Österreicher hingegen konnten sich in ihrem ersten Duell des Turniers gegen Zypern nicht durchsetzen (2:3). Im direkten Vergleich zwischen Österreich und Deutschland konnte sich letztendlich der Gastgeber durchsetzen.

Vor 484 Zuschauern in Ober-Grafendorf gingen die deutschen Junioren durch Hoffenheims Armindo Sieb zwar bereits in der 3. Minute Führung, doch innerhalb weniger Minuten drehte die ÖFB-U-16 das Spiel: Eduard Josef Haas (18.) und Muharem Huskovic (23.) kamen zum Torerfolg. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Sieb (42.) konnte die Niederlage nicht abwenden, denn Jakob Knollmüller traf zum 3:2-Endstand (69.).

Zwei weitere Lehrgänge mit insgesamt vier Länderspielen stehen für die U 16 in diesem Jahr noch an. Am 10. und 12. Oktober geht es in Saarbrücken und Pirmasens jeweils gegen Belgien. Am 9. und 11. November ist in Gotha und Nordhausen Tschechien der Gegner.

cfl

weitere News und Hintergründe