Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.03.2018, 18:05

Youth League, Halbfinale komplett

ManCity und Chelsea folgen Porto und Barca

Titelverteidiger Salzburg ist raus, und auch die deutschen Vertreter haben sich aus der Youth League bereits verabschiedet. Am Dienstag schaltete Porto Tottenham im Viertelfinale aus und brach in die Phalanx der spanischen und englischen Klubs ein. Am Abend setzte sich Barcelona gegen Atletico durch. Am Mittwoch setzte sich ManCity im Elfmeterschießen gegen Liverpool durch, am Abend gewann Chelsea bei Real Madrid.

Der FC Porto freut sich auf das Halbfinale
Die Spieler des FC Porto freuen sich über den Einzug ins Halbfinale.
© Getty Images

Schon am Nachmittag um 16 Uhr unterlag Tottenham mit 0:2 gegen den FC Porto, der schon im Achtelfinale Cupverteidiger Salzburg ausgeschaltet hatte. Für die Spurs war es die erste Teilnahme am Viertelfinale, für mehr hat es nun nicht gereicht. Auch bedingt durch ein Eigentor: Oliver Skipp lenkte den Ball in der 30. Minute ins eigene Netz und leitete damit die Niederlage ein. Portos Irala Vera legte noch vor der Pause nach (40.).

Am Abend traf der FC Barcelona in einem spanischen Duell auf Atletico Madrid. Barça, der Gewinner der ersten Youth League im Jahr 2014, setzte sich mit 2:0 durch und steht damit bereits zum dritten Mal im Halbfinale. Atleti dagegen musste nach 2015 und 2017 erneut im Viertelfinale die Segel streichen.

Die Tore im "Mini Stadion" in Barcelona erzielten Marques Mendez (25.) sowie Collado. Matchwinner für Barça war allerdings Miranda, der 18-Jährige bereitete beide Treffer vor.

ManCity beweist gegen Liverpool Nervenstärke - Real fordert Chelsea

Rabbi Matondo gegen Neco Williams
Liverpools Williams (re.) zupft ManCitys Matondo an der Hose.
© Getty Images

Am Mittwoch startete das Geschehen mit dem englischen Vergleich Manchester City gegen FC Liverpool. Nach 90 ausgeglichenen Minuten stand es 1:1. Curtis Jones brachte die von Klubikone Steven Gerrard trainierten "Young Reds" in der 34. Minute in Führung, Nmecha glich in der 40. Minute für Mancity aus. So ging es ins Elfmeterschießen, in dem ManCity die besseren Nerven hatte und sich am Ende mit 3:2 i.E. durchsetzte.

Zum Abschluss duellierten sich Real Madrid und der FC Chelsea. Es war das Gipfeltreffen, denn die "Königlichen" standen bereits dreimal im Halbfinale, die "Blues" konnten als bisher einziger Klub die Youth League zweimal für sich entscheiden (2015, 2016). Und die Londoner haben weiterhin die Chance auf einen dritten Triumph, denn am Ende setzten sie sich in der spanischen Hauptstadt mit 4:2 durch. Zwar brachte Oscar die Madrilenen in Führung, doch McCormick und Redan (2) drehten das Ergebnis noch vor der Pause. Zwar kam Real nach dem Seitenwechsel nochmals durch Ismael Alvarez Lohoba heran, doch in der Nachspielzeit machte Chelseas St.Clair alles klar.

Endrunde in Nyon

Die Endrunde findet im April in Nyon statt. Im Halbfinale werden sich am 20. April ManCity und Barcelona sowie Chelsea und Porto gegenüberstehen. Das Endspiel findet am 23. April statt.

aho/sam/jer

 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine