Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.02.2018, 14:12

Auslosung der Youth League

Bayern-Junioren im Achtelfinale gegen Real Madrid

Das Los hat es in sich: Die U 19 des FC Bayern trifft im Achtelfinale der Youth League auf Real Madrid, das bereits den BVB aus dem Wettbewerb warf. Auch ein möglicher Viertelfinalgegner des letzten deutschen Teilnehmers wurde bei der Auslosung am Freitag bereits ermittelt.

Junioren des FC Bayern
Real als nächste internationale Aufgabe: die Junioren des FC Bayern.
© imagoZoomansicht

Nachdem unter der Woche die Play-off-Spiele der Youth League ausgetragen worden waren, ging es am Freitagmittag an die Lostöpfe: Das Achtefinale wurde ausgelost, mit dem die "Champions League der Junioren" nach der ungewöhnlichen Anfangsphase mit Gruppen, Meisterweg und Play-offs auf die Zielgerade einbiegt. Ab nun geht es im K.-o.-Modus um den Titel.

Namhafte Klubs schafften mit ihren Junioren den Einzug in die Runde der letzten 16, der FC Bayern zog wohl den größten Namen: Real Madrid heißt der Gegner. Während sich die Münchner als Gruppensieger vor Paris St. Germain, Celtic und Anderlecht direkt für das Achtelfinale qualifiziert hatten, musste Real, das in seiner Gruppe H im letzten Spiel durch ein 2:1 über Borussia Dortmund den Sprung auf Platz zwei geschafft hatte, den Umweg über die Play-offs gehen. Hier setzten sich die Königlichen erst im Elfmeterschießen mit 3:0 gegen FK Krasnodar durch. Was sicherlich kein Nachteil für die Münchner ist: In dem in nur einem Spiel ausgetragenen Achtelfinale hat der FCB-Nachwuchs Heimrecht gegen die Madrilenen.

Wir wissen, dass da ein riesen Brocken auf uns zukommt, sind aber sehr zuversichtlich.Jochen Sauer, NLZ-Leiter des FC Bayern

"Mit Real Madrid haben wir ein super Los gezogen, ganz besonders weil es ein Heimspiel am Campus ist. Wir wissen, dass da ein riesen Brocken auf uns zukommt, sind aber sehr zuversichtlich", freut ich Münchens NLZ-Leiter Jochen Sauer via fcb.de. Eine "tolle Herausforderung" sieht U-19-Trainer Sebastian Hoeneß: "Es ist sicherlich ein schwieriges Los, wir sind aber selbstbewusst genug und wollen ins Viertelfinale."

Titelverteidiger Salzburg trifft auf Porto

Daneben brachte die Auslosung noch weitere vielversprechende Duelle: So kommt es zwischen Liverpool und Manchester United zu einem traditionsreichen Aufeinandertreffen zweier englischer Schwergewichte. Ohnehin dominieren Teams von der Insel: Noch fünf englische Klubs sind im Rennen, auch Manchester City (gegen Inter Mailand), Tottenham (gegen Monaco) und Chelsea (gegen Feyenoord) sind noch dabei. PSG empfängt zudem den FC Barcelona, Titelverteidiger Salzburg trifft nach dem Play-off-Erfolg über Sporting (5:2) mit dem FC Porto auf ein weiteres portugiesisches Team. Für den FC Basel steht eine Reise zu Atletico Madrid an.

Viertelfinale schon ausgelost

Ausgetragen werden die Achtelfinal-Paarungen am 20. und 21. Februar. Am 13. und 14. März steht dann schon das Viertelfinale auf dem Programm, das ebenfalls schon ausgelost wurde. Bei einem Weiterkommen träfe der Bayern-Nachwuchs auf den Sieger der Partie Chelsea gegen Feyenoord. Daneben könnte es zu einem Stadtduell kommen - setzen sich die beiden Manchester-Klubs durch, gibt es in der Runde der letzten Acht das Derby.

bru

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine