Graf Hardenberg Cup in Graben-Neudorf

Mainz 05 nervenstark zum U-14-Turniersieg

Junioren - 22.01. 14:15

Die U 14 von Mainz 04 siegte beim Hallenturnier um den Graf Hardenberg Cup in Graben-Neudorf. Fast 900 Zuschauer sahen den Erfolg des FSV-Nachwuchs bei der Veranstaltung mit Teams von 13 Profiklubs aus fünf Nationen.

Finalsieg: Mainz 05 setzte sich gegen den VfB Stuttgart durch. © Veranstalter

In dem namhaften Teilnehmerfeld war schon nach der Vorrunde Schluss für Teams wie Bröndby IF, FC Metz, SC Freiburg und FC Bayern München. Im Viertelfinale erwischte es dann auch die TSG Hoffenheim, Borussia Dortmund, Grasshopper Club Zürich und AKA St Pölten.

Im Kampf um den Finaleinzug trafen der VfB Stuttgart und der Karlsruher SC aufeinander. Am Ende einer spannenden Begegnung stand ein 4:3-Erfolg der Stuttgarter nach Neunmeterschießen. Im anderen Halbfinale setzte sich der 1. FSV Mainz 05 ebenfalls erst im Neunmeterschießen mit 3:2 gegen Hannover 96 durch.

Nervenstärke war bei den Akteuren dann auch im Finale gefragt. Auch das Duell zwischen Mainz und Stuttgart ging ins Neunmeterschießen. Danach stand ein 6:3-Erfolg des FSV fest. Zudem stellten die Mainzer sowohl den besten Torschützen als auch den besten Spieler des Turniers: Jeremy Mekoma erzielte mit sechs Treffern die meisten Tore, Gigi Iorga wurde zum besten Turnierspieler gewählt. Als bester Torhüter wurde Dean Savic vom Finalisten VfB Stuttgart ausgezeichnet.

bru