Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.05.2017, 12:01

Streichsbier: "Zehn Minuten geschlafen"

Glatter Fehlstart: U 20 unterliegt Venezuela

Unliebsame Überraschung für die deutschen Junioren zum Auftakt der U-20-Weltmeisterschaft in Südkorea: Die Mannschaft von DFB-Trainer Guido Streichsbier unterlag Venezuela mit 0:2 (0:0) und steht damit im zweiten Gruppenspiel gegen Mexiko am Dienstag (13 Uhr MESZ) bereits mächtig unter Druck. "El Tri" zog anschließend gegen Vanuatu in der Nachspielzeit den Kopf aus der Schlinge und wendete durch das 3:2-Siegtor die Blamage ab.

Guido Streichsbier
Nach dem Auftakt schon unter Druck: DFB-Trainer Guido Streichsbier und die deutsche U 20.
© picture-allianceZoomansicht

Ronaldo Peña (50. Minute) und Sergio Cordova (54.) sorgten beim ersten U-20-Vergleich beider Nationen mit einem Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff in Daejeon für die Vorentscheidung. Vor 5449 Zuschauern kam der deutsche Nachwuchs danach nicht mehr ins Spiel zurück. Neben dem Duell mit Mexiko steht Deutschland nun noch das Spiel gegen WM-Neuling Vanuatu am Freitag (10 Uhr) bevor. Vanuatu präsentierte sich zum Auftakt gegen Mexiko beim 2:3 überraschend stark, holte ein 0:2 auf und hielt das Remis bis in die Nachspielzeit, ehe Abwehrspieler Edson Alvarez (CF America) noch der Last-Minute-Siegtreffer für Mexiko gelang.

"... hat uns leider die Fitness gefehlt"

"Ich wusste, dass wir aufgrund unserer kurzen Vorbereitung etwas Zeit brauchen werden, um in das Spiel zu finden", sagte unterdessen Guido Streichsbier nach dem deutschen Fehlstart: "Defensiv haben wir zu Beginn gut gestanden. Nach 30 Minuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle. In der zweiten Hälfte wollten wir offensiv noch gefährlicher werden, haben dann aber zehn Minuten geschlafen. Anschließend hat uns leider die Fitness gefehlt, um zurückzukommen."

An der U-20-WM nehmen insgesamt 24 Mannschaften in sechs Gruppen teil. Die jeweils ersten beiden Teams sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Da die Endrunde am letzten Bundesliga-Spieltag beginnt, muss Streichsbier auf einige Spieler verzichten, die von ihren Klubs wegen der tabellarischen Situation oder einer möglichen Teilnahme an Relegationsspielen nicht für das Turnier freigestellt wurden.

Dennoch waren mit Philipp Ochs (Hoffenheim), Suat Serdar (Mainz), Maximilian Mittelstädt (Hertha), Dominik Schad (Greuther Fürth), Benedikt Gimber oder Fabian Reese (beide Karlsruher SC) Spieler mit Erst- bzw. Zweitliga-Erfahrung in der Startelf dabei.

Argentinien: Rot nach Videobeweis

Im Auftaktspiel der Gruppe A unterlag Argentinien gegen England glatt mit 0:3. Calvert-Lewin (37.), Armstrong (52.) und Solanke (90.+4) trafen für die Three Lions. Bei den Albiceleste kassierte Martinez nach einem Videobeweis die Rote Karte wegen eines Ellbogenschlags (78.).

aho/dpa/sid

Der DFB-Kader für die U-20-WM 2017
Diese 21 sollen den U-20-Titel holen
Fabian Reese, Frederic Ananou, Suat Serdar, Maximilian Mittelstädt
Der DFB-Kader für die U-20-WM 2017

Von der Liga zur Nationalelf: Wenn am 20. Mai die U-20-WM in Südkorea beginnt, stehen etliche Spieler des deutschen Kaders noch für ihre Vereine auf dem Platz. Erst im Laufe des Turniers wird DFB-Trainer Guido Streichsbier auf alle 21 Akteure des deutschen Aufgebots zurückgreifen können. Neben einem Legionär aus den Niederlanden wurden unter anderem 13 Spieler aus den Nachwuchsabteilungen der Bundesliga nominiert.
© Getty Images, imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Reimann

Vorname:Dominik
Nachname:Reimann
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:18.06.1997

weitere Infos zu Streichsbier

Vorname:Guido
Nachname:Streichsbier
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine