Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.12.2015, 15:07

Weitere Entscheidung des Sportgerichts steht aus

Nach tätlichem Angriff: Bayern-Sieg am Grünen Tisch

Der tätliche Angriff auf Vereinsverantwortliche des FC Bayern München am Rande des A-Junioren-Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FCB hat erste Konsequenzen: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Partie, die nach den Vorfällen am 13. Dezember beim Stand von 3:0 für Nürnberg in der Halbzeitpause abgebrochen wurde, zugunsten des FC Bayern gewertet.

Das Vereinsgebäude des 1. FC Nürnberg.
Beim 1. FC Nürnberg muss man sich noch mit dem Abbruch des Junioren-Spiels gegen den FC Bayern beschäftigen.
© picture alliance

Im Einzelrichterverfahren wurde den Münchnern ein Sieg mit 2:0 Toren zugesprochen. Schiedsrichter Wolfgang Haslberger hatte die Begegnung zur Pause abgebrochen, nachdem Nürnberger Zuschauer Offizielle des FC Bayern in der Halbzeit im Kabinengang tätlich angegriffen hatten. Explizit wies der DFB darauf hin, dass zu diesem Zeitpunkt kein Nürnberger Ordnungsdienst anwesend war.

Über mögliche weitere Sanktionen gegen den 1. FC Nürnberg wegen des Vorfalls werde das Sportgericht nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden. Die Polizei nahm bereits Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung auf. Der FCN hatte seinerseits ein hartes Durchgreifen angekündigt.

bru

21.12.15
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

Facebook

Livescores Live