Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.07.2013, 22:52

U-20-WM: Südkorea und Chile unterliegen knapp

Großer Tag für den Irak - Ghana siegt kurios

Der Irak hat erstmals das Halbfinale einer U-20-Weltmeisterschaft erreicht. Im asiatischen Duell besiegten die Iraker Südkorea nach einem aufregenden Spiel im Elfmeterschießen. Nicht minder spannend ging es beim Duell zwischen Chile und Ghana zu. In der Schlussminute der Verlängerung gewannen die Black Stars durch ein Slapstick-Tor. Am Samstag zogen bereits Uruguay und Frankreich in die Vorschlussrunde ein.

Assifuah
Matchwinner dank Kullerkopfball: Ghanas Ebenezer Assifuah lässt sich zu Boden fallen.
© picture allianceZoomansicht

Die letzten beiden Halbfinalisten der U-20-WM stehen seit Sonntag fest - auch wenn es in beiden Spielen richtig rund gehen sollte, ehe eine Entscheidung fiel.

Im Abendspiel sicherte sich Ghana das letzte Ticket dank eines 4:3-Erfolgs nach Verlängerung gegen Chile. Für die favorisierten Black Stars (mit Greuther Fürths Baba in der Startelf) hatte die Partie wie erhofft begonnen. Moses Odjer traf schon in der 11. Minute für die Afrikaner, nach kraftvollen Fernschüssen von Nicolas Castillo (23.) und Henriquez (27.) wendeten die Chilenen allerdings schnell das Blatt.

Nach Wiederanpfiff war jedoch Ghana in Person von Ebenezer Assifuah mit dem 2:2 zur Stelle, die Partie musste in der Verlängerung entschieden werden. Henriquez mit seinem zweiten Treffer ließ die Südamerikaner in der 98. Minute ein drittes Mal jubeln, doch Ghana hatte erneut eine Antwort parat - Salifu behielt allein vor Keeper Melo in der 113. Minute die Nerven. Doch damit nicht genug: In der letzten Minute setzte sich Acheampong technisch überragend auf dem rechten Flügel durch und fand in der Mitte Assifuah. Dessen Kopfball hatte höchstens Zeitlupentempo, doch zwei Abwehrspieler und Torwart Melo waren sich uneins, wer denn nun klären kann, soll oder will. Keiner tat's, das Leder hoppelte über die Linie, Ghana lag sich nur Sekunden später endgültig in den Armen. Am kommenden Mittwoch (17 Uhr) treffen die Ghanaer im Halbfinale auf Frankreich.

- Anzeige -

Südkorea gibt nicht auf, doch Irak hat das letzte Wort

Einen noch spannenderen Krimi sahen die Zuschauer zuvor in Kayseri beim asiatischen Duell zwischen dem Irak und Südkorea. Nach der regulären Spielzeit hatte es 2:2 gestanden, zweimal hatte der Irak geführt. Doch Südkorea steckte nicht auf, die Partie ging in die Verlängerung. In den letzten Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Südkorea brachte im eigenen Strafraum den Ball nicht weg, Farhan Shakor bedankte sich und grätschte das Leder zum 3:2 ins Tor (118.). Die Südkoreaner waren stehend K.o., und man konnte nicht gerade behaupten, dass sie großen Druck ausübten. In der 122. Minute wagte Hyuncheol Jung einen letzten Verzweiflungsversuch - und der saß! Der 25-Meter-Schuss wurde noch per Kopf leicht ebgefälscht und landete im rechten oberen Toreck. Südkorea war immer noch nicht geschlagen.

Beim Elfmeterschießen war der Zauber aber vorbei. Nach je einem Fehlschuss auf beiden Seiten scheiterte Gwang Hoon Lee an Keeper Mohammed Hameed, Shakor behielt anschließend die Nerven und sorgte für einen Jubeltag im Irak. Erstmals zogen die Iraker somit in ein Halbfinale bei einer U-20-WM ein. Am Mittwoch in Trabzon heißt der Gegner Uruguay.

07.07.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -