Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.12.2012, 16:30

B-Junioren: Spitzenspiel zwischen S04 und Fohlen fällt aus

Nordteams trotzen Wind und Wetter

Bei den B-Junioren hat das Winterwetter alle drei Staffeln fest im Griff. Während im Westen alle Partien abgesagt wurden und im Süden nur Freiburg und Mannheim gegeneinander antraten, wurde im Norden immerhin viermal gespielt. Dabei untestrich Hertha BSC gegen Hannover die Vormachtstellung, Werder mauserte sich mit einem 4:1 über Oldenburg zu Verfolger Nummer eins und der HSV (gegen Norderstedt) sowie Wolfsburg (gegen Osnabrück) gewannen jeweils deutlich.

- Anzeige -
Marcel Polomka (U 17, Hannover 96) im Zweikampf
Marcel Polomka und Morten Timm von Hannover 96 mussten mit ihrem Team in Berlin eine Niederlage hinnehmen.
© picture alliance

Hertha festigt Platz eins - Hannover rutscht ab

Vier Spiele fanden nach dem Wintereinbruch in der Nordstaffel noch statt. Bereits am Samstag standen sich im Nachbarschaftsduell der Hamburger SV und Eintracht Norderstedt gegenüber. Gegen den großen Nachbarn hatte der Aufsteiger keine Chance: Der HSV-Nachwuchs siegte deutlich mit 5:0 und rückte auf den dritten Tabellenplatz vor. Branco eröffnete nach zehn Minuten per Foulelfmeter den Torreigen, Lindenberg (16.) und Schiavone (17.) sorgten per Doppelschlag für die frühe Entscheidung. Der vierte und fünfte Hamburger Treffer war dann wieder Lindenberg vorbehalten (34., 65.). Einziger Wehrmutstropfen der Partie ist für den HSV ein Platzverweis gegen Islemecioglu, der in der 55. Minute wegen einer Beleidigung die Rote Karte sah.

Ebenfalls gespielt wurde in der Hauptstadt, wo Hertha BSC Hannover 96 zu Gast hatte. Der Spitzenreiter der Staffel festigte seine Position mit einem 2:1-Erfolg über 96. Hasse direkt vor (39.) und Kauter (43.) direkt nach der Pause brachten Hertha mit 2:0 in Front, der Hannoveraner Anschlusstreffer durch Sulejmani kam in der Schlussminute zu spät. Während die Niedersachsen auf Rang vier abrutschten, baute die "Alte Dame" den Vorsprung an der Tabellenspitze auf nunmehr acht Zähler aus.

Spieltag & Tabelle

Auf Rang zwei liegt nun Werder Bremen: Das Team von der Weser gewann das Derby gegen Schlusslicht Oldenburg standesgemäß mit 4:1. Bruns (4.), Eggestein per Doppelpack (19., 71.) und Cook (79.) trafen für Bremen, Oldenburgs Schenkel hatte vorübergehend auf 1:3 verkürzt (75.). Auch in Wolfsburg ließen die Bedingungen Fußball zu. Hier gewann der VfL gegen Osnabrück mit 4:1. Cinar traf per Foulelfmeter (27.), ehe im zweiten Durchgang Zawada aufdrehte und per lupenreinem Hattrick (49., 50., 55.) innerhalb von sechs Minuten auf 4:0 erhöhte. Der Ehrentreffer war Zeising vorbehalten (61.).


Kein Fußball im Westen

Spieltag & Tabelle

In der Weststaffel mussten letztlich alle Partien abgesagt werden. Zwar hatte der ein oder andere Klub doch noch auf akzeptable Verhältnisse gehofft, doch durch den starken Schneefall war am Wochenende an Fußball nicht zu denken. Entsprechend musste auch das Topspiel zwischen Spitzenreiter Schalke und dem zweitplatzierten Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach verlegt werden.


Freiburg spielt und siegt planmäßig

Im Süden ließen sich zwei Teams nicht vom Winterwetter ausbremsen: Die Partie zwischen dem SC Freiburg und Waldhof Mannheim fand als einzige planmäßig statt. Und letztlich verlief das Duell zwischen dem Tabellenzweiten Freiburg und Tabellenschlusslicht Mannheim für die favorisierten Breisgauer auch planmäßig. Mit 4:0 gewann das Team, das damit den Abstand auf Spitzenreiter Nürnberg auf drei Zähler verkürzte. Rodas Steeg mit zwei Treffern (34., 61.), Faller (74.) und Zefferer (80.) besorgten die Tore für den zehnten Saisonsieg des SCF.

09.12.12
 

Weitere News und Hintergründe

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -