Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.05.2012, 19:55

A-Junioren Süd: Verfolger bleiben den Bayern auf den Fersen

FCB marschiert weiter vorneweg

Bayern München hat seine Spitzenposition in der Südstaffel der A-Junioren-Bundesliga mit einem 2:1-Erfolg gegen den VfB Stuttgart verteidigt. Doch auch die Verfolger gaben sich keine Blöße: Freiburg besiegte Waldhof Mannheim mit 1:0 und auch Mainz hat nach dem 1:0-Erfolg in Hoffenheim noch eine Minimalchance auf die Meisterschaft.

- Anzeige -
Marius Duhnke
Sein Tor sicherte dem FC Bayern die Tabellenführung: Marius Duhnke.
© Getty Images Zoomansicht

Mit einem 1:1-Remis im Nachholspiel gegen den Stadtrivalen 1860 München konnten die Bayern am Mittwoch die Tabellenführung vom SC Freiburg zurückerobern, gegen den VfB Stuttgart verteidigten sie diese nun erfolgreich. Ohne Torjäger Friesenbichler (acht Treffer in zwölf Partien), der an einer Schulterverletzung laboriert, ließen die Münchner nichts anbrennen. Allerdings mussten die Jungs von Trainer Kurt Niedermayer einen langen Atem beweisen. Denn nach dem Treffer von VfB-Angreifer Berko (52.) drohte dem Spitzenreiter eine Niederlage. Doch die Schlussphase brachte die Wende: Schöpf markierte den Ausgleich (70.), Duhnke traf in der 81. Minute zum 2:1-Sieg.

Freiburg bleibt dran

Damit sicherten die Münchner den ersten Rang - ohne sich jedoch absetzen zu können. Denn auch die Verfolger kamen zu Erfolgen. Freiburg tat sich trotz früher Führung schwer, setzte sich aber letztlich gegen Kellerkind Waldhof Mannheim dank eines Kerk-Treffers (4.) mit 1:0 durch. Wieder einmal zeigten die Mannheimer eine gute Defensivleistung: Im 24. Spiel kassierten die Kurpfälzer erst den 25. Gegentreffer.

Mainz kann noch gewinnen

Nach einem Tief mit Niederlagen in Nürnberg und gegen Freiburg meldete sich Mainz 05 zurück. Bohl erzielte das entscheidende Tor (12.) zum 1:0-Sieg bei Hoffenheim. Zwei Spiele vor Saisonende haben die Mainzer allerdings fünf Punkte auf den ersten Rang. Die TSG muss weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Nur zwei Zähler Vorsprung haben die Kraichgauer auf die Mannheimer auf dem ersten Abstiegsrang - und die nächste Partie muss 1899 bei Waldhof bestreiten (20. Mai, 13 Uhr).

1860 hält die Klasse

In Überzahl sicherte sich 1860 München alle drei Zähler im fränkisch-bayerischen Duell beim 1. FC Nürnberg und hat damit den Ligaverbleib sicher. Maier brachte die Löwen in der 65. Minute in Front, kurz darauf musste Loshaj wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Feld (68.). Gegen zehn Nürnberger stellte Vocay in der Nachspielzeit den Erfolg mit dem 2:0 sicher. Während die Sechziger in der Bundesliga bleiben, müssen die Nürnberger noch etwas zittern. Sollte Mannheim in zwei Wochen Hoffenheim schlagen, könnte es für den Club tatsächlich noch eng werden.

Tabellenrechner Bundesliga

06.05.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -