Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

03.05.2012, 17:54

U-17-EM: Mauersberger und Gerhards auf Abruf

Mit Glauben und Vertrauen zum Titel

Am Freitag um 18.30 Uhr startet die deutsche U 17 mit ihrer Partie gegen Georgien in die Europameisterschaft (LIVE! bei kicker online). Der DFB-Nachwuchs geht das Turnier in Slowenien topmotiviert an, schließlich spielte die Mannschaft eine überzeugende Qualifikation und zeigte auch in der Vorbereitung keine Schwäche. Das Team, das von Stefan Böger trainiert wird, ist seit 25 Spielen ungeschlagen, holte 24 Siege und überzeugte mit einem Torverhältnis von 78:7 Toren.

- Anzeige -
Pascal Itter im Dress der U-17-Nationalmannschaft
Erfahrener Mann in der Abwehr: Pascal Itter trug bereits 14-mal den DFB-Dress.
© Getty Images Zoomansicht

In der Gruppenphase der EM muss die Mannschaft nach Georgien auch gegen Island (7. Mai, 18.30 Uhr) und Frankreich (10. Mai, 19.30 Uhr) bestehen. Dabei bleiben den Spielern weite Reisen erspart: Alle ihre Partien wird die deutsche Auswahl nämlich im Stadion SRC Stozice in der Hauptstadt Ljubljana bestreiten - egal wie lange die Mannschaft im Turnier bleibt.

Denn neben den Gruppenspielen finden auch die Halbfinals sowie das Finale am 16. Mai in dem 16.100 Zuschauer fassenden Stadion in Ljubljana statt, in dem sonst der slowenische Spitzenklub Olimpija Ljubljana seine Heimspiele austrägt. Die Partien der Gruppe B werden in Maribor und Lendava ausgetragen. Hier treffen Gastgeber Slowenien, Polen, Belgien und die Niederlande aufeinander.

Junge Spieler mit viel Erfahrung

Personell müssen sich die Deutschen nicht verstecken: Viele der Akteure im Kader des 95er-Jahrgangs blicken bereits auf zahlreiche Länderspieleinsätze zurück. Die meiste Erfahrung bringt Abwehr-Spieler Pascal Itter mit, der bereits 14-mal das DFB-Dress trug und in der A-Jugend des 1. FC Nürnberg zur Stammelf gehört. Kapitän Leon Goretzka (VfL Bochum) ist vor der Abwehr positioniert und überzeugt durch seine Spielübersicht und seine Führungsqualitäten. Ein klassischer Zehner ist Max Meyer mit seiner guten Technik, doch auch Marc Stendera könnte zum Einsatz kommen. Schließlich krönte der Frankfurter sein Nationalelf-Debüt im letzten Testspiel gegen Österreich (2:1) mit zwei Toren. Im Angriff sorgt Said Benkarit für Gefahr: Der Spieler von Borussia Dortmund traf in 13 Partien für den DFB bereits neunmal.

Das Team von Stefan Böger ist eingespielt und stellte im entscheidenden Qualifikationsspiel gegen Portugal echten Teamgeist unter Beweis: Ohne das Wissen des Trainers hatten sich die Spieler Schlüsselworte wie "Glaube", "Vertrauen", "Teamgeist" oder "Wille" auf die Unterarme geschrieben. Und mit diesen Tugenden kann man bekanntlich auch bei großen Turnieren einiges erreichen.

Mauersberger und Gerhards gestrichen

Im letzten Moment gestrichen wurden Christian Mauersberger (Chemnitzer FC) und Tim Gerhards (1. FC Köln). Beide Spieler sollen sich auf Abruf aber bereit halten. Der Rest des Teams verbrachte den Donnerstag noch mit einem Spaziergang zum Stadion, ehe es dann am Freitag gegen Goergien losgeht.

03.05.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Böger

Vorname:Stefan
Nachname:Böger
Nation: Deutschland
Verein:Dynamo Dresden

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -