Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.04.2012, 12:35

A-Junioren Süd: Titelrennen spitzt sich zum Zweikampf zu

Bayern siegt im Topspiel gegen Karlsruhe

In der Südstaffel konnte Primus Bayern München durch einen 3:1-Erfolg im Topspiel gegen den KSC die Tabellenführung erfolgreich verteidigen. Verfolger Mainz siegte erwartungsgemäß mit 2:0 in Unterhaching und bleibt punktgleich mit dem Spitzenreiter auf Rang zwei. Im Abstiegskampf feierten Hoffenheim und Mannheim wichtige Siege.

- Anzeige -

Bayern und Mainz an der Spitze souverän

Fabian Hürzeler (re.) gegen Eray Gür
Verdienter Sieg im Topspiel: Kapitän Fabian Hürzeler (re.) siegte mit seinen Bayern mit 2:0 gegen den KSC und Eray Gür (li.).
© imago Zoomansicht

Immer mehr deutet im Meisterschaftsrennen auf einen Zweikampf zwischen dem FC Bayern und Mainz 05 hin. Die Münchner hatten an diesem Wochenende mit dem Spiel gegen den KSC die höhere Hürde und bewältigten die Aufgabe souverän. Mann der Partie war Bayerns Friesenbichler, der die Weichen mit seinem Doppelpack (15., 78.) auf Sieg stellte. Allerdings musste in der Schlussphase gezittert werden, denn Colak gelang in der 83. Minute das Anschlusstor. Erst in der 90. Minute erzielte Jelisic den 3:1-Endstand.

Die vermeintlich leichtere Aufgabe hatten die Mainzer beim Neunten Unterhaching zu bewältigen. Wobei die Hachinger ihre letzten vier Partien allesamt gewannen und sich so aus der Abstiegszone befreien konnten. Und auch gegen die 05er hielten die Oberbayern gut mit. Erst in der Schlussphase stellten Reljic (71.) und von der Burg (84.) den Mainzer 2:0-Sieg sicher.

Waldhof und Hoffenheim verschaffen sich Luft

Im Abstiegskampf sammelten Hoffenheim und Mannheim Bigpoints: Die TSG siegte erwartungsgemäß bei Schlusslicht Saarbrücken (4:0) und schob sich auf Rang acht vor. Müller (8.) und Chabbi (14.) sorgten mit ihren Treffern schnell für klare Verhältnisse. Danach verpassten es die Hoffenheimer zunächst, ihre weiteren Gelegenheiten in Tore umzumünzen. Erst in der Schlussphase trafen Etzold (81.) und Omerovic (86.) zum 4:0-Endstand. Für die Saarländer ist der Gang in die Regionalliga damit so gut wie besiegelt.

Waldhof Mannheim kam beim Sechsten 1860 München zu einem knappen 1:0-Auswärtserfolg. Nach starker Vorarbeit von Franzin erzielte Brunner mit dem Pausenpfiff das Goldene Tor (45.). Für Waldhof war es der erste Dreier nach drei Niederlagen am Stück. Die Löwen hingegen treten auf der Stelle und holten nur einen Zähler aus den letzten vier Partien. "Das 0:1 mit der letzten Aktion vor der Pause war ein blöder Zeitpunkt", kommentierte Löwen-Co-Trainer Daniel Schneider die Szene, die zur Mannheimer Führung führte. "Waldhof hat auf die Chance zum Kontern gelauert und diese dann eiskalt genutzt. Für uns war es danach schwierig, weil wir schon wieder einem Rückstand hinterherlaufen mussten", so Schneider, der erneut die Chancenverwertung seiner Elf bemängelte.

Tabellenrechner Bundesliga

02.04.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -