Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.02.2012, 15:27

A-Junioren West: Gladbach bleibt dran - Schalke mit Moral

Kein Sieger im Rheinderby

In der Staffel West gab sich das Spitzenduo keine Blöße.Während Schalke gegen Düsseldorf mit einem Rückstand zu kämpfen hatte, sorgte Gladbach beim Schlusslicht aus Wuppertal früh für klare Verhältnisse. Am Rhein fand ein abwechslungsreiches Derby zwischen Köln und dem amtierenden Staffelmeister Leverkusen statt. Oberhausen sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen Duisburg.

Philipp Max.
Die Meisterschaftsendrunde fest im Blick: Der Schalker Philipp Max.
© Getty ImagesZoomansicht

Schalke kommt nach Rückstand zurück

Durch den 2:1-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf verteidigten die Gelsenkirchener ihren Sieben-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Gladbach. Die Elf von Trainer Norbert Elgert musste dabei einen Halbzeitrückstand drehen. Hofrath (40.) hatte die Gäste aus Düsseldorf in Führung gebracht. Doch nach dem Wechsel schossen Meyer (47.) und Max (56.) die Tore zum Endstand. Schalke gewann somit neun der letzten zehn Spiele.

Fohlen setzen Serie fort

Borussia Mönchengladbach kam nach dem deutlichen Heimerfolg gegen Münster (7:1) nun zu einem ungefährdeten Auswärtssieg beim Tabellenletzen aus Wuppertal. Schon zur Halbzeit stand das 2:0-Endergebnis fest. Die Tore für die Steffen-Elf erzielten Dertwinkel (11.) und Göttel (37.). Die Fohlen bleiben durch den dritten Sieg in Folge erster Verfolger von Schalke 04 im Rennen um die Meisterschaftsendrunde.

Rheinderby war hochklassig

Am Sonntag fand am Rhein kurz nach dem Derby der "Großen" auch das der U-19-Nachwuchsmannschaften aus Köln und Leverkusen statt. Anders als in der Profipartie kam Köln durch ein 2:2 zu einem Punktgewinn. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wieder, denn nach einer torlosen ersten Hälfte spielten beide Teams nach dem Wechsel mit offenem Visier. Die Leverkusener Führung durch Perrey (49.) wandelten die Kölner durch Nikolaou (56.)und Weiser (63.) in ein 2:1 um. Letzterer hatte am Samstag zuvor sein Profidebüt als jüngster Kölner Bundesligaspieler aller Zeiten gefeiert. Die Lewandowski-Elf ließ sich jedoch nicht beirren und kam durch Aydin in der 75. Minute zum Ausgleich.

FC-Coach Manfred Schadt war dennoch zufrieden mit der Begegnung: "Es war ein hochklassiges Spiel beider Mannschaften. Wir haben Spielfreude und Einsatz gezeigt und nach dem Rückstand nicht die Köpfe hängen lassen. Für einen möglichen Sieg hat uns dann kurz vor Schluss etwas das Glück gefehlt, aber der Punktgewinn war für uns hochverdient." Bayer-Trainer Sascha Lewandowski lobte derweil die Einstellung seines Teams nach dem Rückstand: "Die Mannschaft hat gezeigt, was sie zuletzt immer wieder bewiesen hat, dass sie über die Mentalität für solche Situationen verfügt." In der Tabelle rangiert Bayer durch das Unentschieden weiter auf Rang drei, die Kölner folgen mit nur einem Zähler Rückstand.

- Anzeige -

Viele Tore im Abstiegskampf

Im Abstiegskampf konnte Oberhausen seine guten Leistung aus der Vorwoche bestätigen. Nach dem überraschenden Punktgewinn gegen Spitzenreiter Schalke (1:1) kam die Janßen-Elf zu einem 4:2-Erfolg über den MSV Duisburg. In einem munteren Spiel mit zwei Führungswechseln trafen auf RWO-Seite Smykacz (5., 68.), Pollasch (79.) sowie Cavdar (89.). Für Duisburg waren Schröter (49.) und Öztürk (57.) erfolgreich.

Tabellenrechner Bundesliga

24.02.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -