Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.10.2009, 22:45

Ghana jubelt - Costa Rica schockt Ägypten

Adiyiah wird zum Helden

Ghana musste im Achtelfinale gegen Südafrika zwar eine Extraschicht einlegen, hat nach dem 2:1-Erfolg in der Verlängerung aber das Viertelfinale erreicht. Dort wartet am Freitag das Team aus Südkorea. Überraschend kam das Aus von Gastgeber Ägypten gegen Costa Rica. Im Elfmeterschießen entschied Ungarn das Achtelfinale gegen Tschechien mit 4:3 für sich.

Dominic Adiyiah
Erlöste die Black Satellites in der Verlängerung: Ghanas Dominic Adiyiah.
© imagoZoomansicht

In einer umkämpften Partie in Ismailia hatten in der ersten Hälfte beide Teams ihre Chancen. Für Ghana hatte Adiyiah bereits in der siebten Minute die erste Möglichkeit, schoss aber vorbei. Auf Seiten der Südafrikaner spielte Eramus erst die halbe Abwehr aus, um dann mit einem schwachen Schuss an Keeper Agyei zu scheitern. Auch die zahlreichen folgenden Chancen, die sich boten, nutzte keines der Teams, so dass es torlos in die Kabinen ging.

Ghana erwischte den besseren Start nach dem Pausentee. In Führung gingen aber die Südafrikaner, nachdem Erasmus den ghanaischen Torhüter ausspielte und dann einschob (58.). Doch die Black Satellites schlugen zurück. Nach einem Freistoß köpfte Ayew zum Ausgleich ein (58.).

U-20-WM in Ägypten

In der Verlängerung bewies Ghana den längeren Atem und Adiyiah sein Können. Aus etwa 20 Metern schoss er mit einem schönen Tor zum entscheidenden 2:1 ein. Weitere gute Chancen wurden ausgelassen, so dass es in der hektischen Schlussphase nochmals eng wurde, als Ghanas Agyemang mit Gelb-Rot vom Platz musste.

Im Viertelfinale trifft Ghana am Freitag (16.30 Uhr) auf Südkorea.

Der Gastgeber ist raus

Gastgeber Ägypten ist im Achtelfinale ausgeschieden. Der Nachwuchs des Afrikameisters unterlag in Kairo Außenseiter Costa Rica überraschend mit 0:2 (0:1). Dort trifft Costa Rica auf den Sieger der Begegnung Venezuela gegen die Vereinigten Arabischen Emirate am Mittwoch. Die Tore für Costa Rica erzielte Kapitän Jose Mena per Kopf nach einem Freistoß (20.) und Estrada in der Schlussphase durch einen Konter (88.).

Den längsten Arbeitstag hatten die Spieler von Ungarn und Tschechien. Erst im Elfmeterschießen setzten sich die Ungarn mit 4:3 gegen die Tschechen durch. Nach Verlängerung hatte es 2:2 (1:1, 1:1) gestanden. Ungarn trifft nun auf Italien. Die Junioren des Weltmeisters hatten überraschend den Turnierfavoriten Spanien mit 3:1 ausgeschaltet.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
23.10. 11:00 - -:- (-:-)
 
23.10. 14:00
AEK
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
23.10. 14:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
23.10. 15:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
23.10. 16:00 - -:- (-:-)
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine