Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.11.2007, 19:00

Überblick: ManU stolpert über Bolton

Blackburn schlägt zweimal zurück

Mit einem souveränen 3:0 in Newcastle eröffnete Liverpool am Samstag den 14. Spieltag. Tabellenführer Arsenal tat sich gegen Wigan schwer, gewann schließlich 2:0. Manchester United kassierte in Bolton eine bittere 0:1-Niederlage. Der FC Chelsea gewann am Abend mit 2:0 bei Derby County. Keinen Sieger gab es am Sonntag im Derby zwischen West Ham und Tottenham, und auch die letzte Partie des Spieltages zwischen Fulham und den Blackburn Rovers endete mit einem Remis.

Jamie Carragher gegen Mark Viduka
Keine Chance hatte Newcastles Stürmer Mark Viduka (re.) gegen Liverpool-Verteidiger Jamie Carragher.
© dpaZoomansicht

Am Samstagmittag eröffnete Newcastle United und der FC Liverpool den 14. Spieltag der Premier League. Und die "Reds" siegten quasi im Schongang mit 3:0 im St.-James' Park. Damit bleibt der Rekordmeister weiterhin ohne Niederlage, während Newcastle die internationalen Startplätze mehr und mehr aus dem Auge verliert und im tristen Mittelfeld festsitzt.

Ohne die zuletzt in Topform aufspielenden Fabregas (Gelbsperre) und Hleb (Achillessehne) mühte sich Arsenal London lange Zeit gegen den Tabellenvorletzten aus Wigan. Erst ein Doppelschlag von Gallas (84.) und dem Tschechen Rosicky (85.) kurz vor Schluss erlöste die Anhänger der "Gunners". Interims Trainer Frank Barlow fehlten nur wenige Minuten bis zur Überraschung gegen den haushohen Favoriten. Nun übernimmt Steve Bruce die Managerpflichten bei Athletic.

Auf den Effekt des neuen Trainers musste man in Bolton lange warten. Gary Megson hat seit seinem Amtsantritt noch nicht gewonnen, drei Remis in der Liga, eines im UEFA-Cup (in München) und eine Niederlage im Ligapokal standen bislang zu Buche. Für die Premiere hatte man sich einen ganz besonderen Gegner ausgesucht. Niemand geringeres als ManU ging in Bolton baden, das Tor des Tages erzielte der Franzose Anelka bereits in Minute 11.

Für einen Torreigen sorgte Everton gegen Sunderland. Die "Toffes" siegten sage und schreibe mit 7:1 gegen die "Black Cats" - das Team von Manager Roy Keane hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt. Yakubu (12., 73.) und Cahill trafen doppelt, der Ex-Dortmunder Pienaar (43.), Johnson (80.) und Osman (85.) machten das Schützenfest komplett. Den Ehrentreffer erzielte für die Gäste Trinidads Altstar Yorke (45.).

Kroatiens Nico Kranjcar sorgte unter der Woche mit seinem Treffer für das Aus Englands in der EM-Qualifikation. Mit einem Weitschuss aus 20 Metern besiegelte er die Niederlage Birminghams gegen Portsmouth wenige Minuten vor dem Schlusspfiff (82.). Den Führungstreffer für "Pompey" hatte Muntari vorgelegt (34.).

Manchester City musste bis kurz vor den Schlusspfiff auf den Siegtreffer gegen Reading durch Ireland warten, der das Team von Sven-Göran Eriksson spät auf die Siegerstraße brachte. Der ehemalige Wolfsburger Petrov hatte früh vorgelegt, aber Readings Harper konnte kurz vor der Pause ausgleichen (43.). City behauptet damit Rang drei in der Tabelle gegenüber Liverpool und Portsmouth.

Aston Villa gewinnt weiter

Aston Villa hat zuletzt zwei unspektakuläre Pflichtsiege eingefahren - und ist trotzdem in aller Munde. Festzumachen ist das an zwei Personen, Keeper Carson und Trainer Martin O'Neill. Carson verschuldete das 0:1 gegen Kroatien mit einem katastrophalen Fehlgriff, O'Neill war ein Topfavorit auf die Nachfolge McClarens als Nationaltrainer, sagte aber am Freitag ab. Diesmal musste Carson nicht hinter sich greifen und hielt seinen Kasten sauber. Da Carew (45.) und Mellberg (48.) kurz vor und nach der Pause trafen und Agbonlahor wenig später auf 3:0 erhöhte, gewann Villa ungefährdet gegen Middlesborough.

Am Abend gewann der FC Chelsea mit 2:0 bei Schlusslicht Derby County. Kalou (17.) und Wright-Phillips (73.) trafen für die Londoner, bei denen Essien in der Schlussminute noch die Rote Karte sah. Das Team von Chefcoach Billy Davies wartet nun schon seit exakt 611 Minuten (!) auf einen eigenen Torerfolg.

Keinen Sieger gab es am Sonntagnachmittag im Londoner Derby. Coles Führung für West Ham (20.) glich Dawson (67.) im zweiten Abschnitt aus. Die Spurs hinken ihren Anforderungen weiter hinterher, während sich West Ham im Mittelfeld etabliert. Tottenham ist jetzt seit drei Spielen, die "Hammers" bereits seit fünf Spielen ungeschlagen.

Sunderland-Coach Roy Keane.
Ratlos nach der Pleite gegen Everton: Sunderland-Coach Roy Keane.
© imago

Zum Abschluss des Spieltages gab es noch einmal vier Tore. Blackburn konnte in Fulham zweimal einen Rückstand egalisieren. Erst nach der Pause gelang dem Gastgeber die Führung, als Murphy vom Elfmeterpunkt erfogreich war (51.). Emerton anwortete prompt für die Rovers und glich wenig später aus (57.). Aber das 2:1 durch Kamara wiederum sechs Minuten später ließ nicht lange auf sich warten. Doch die Gäste kamen ein zweites Mal zurück und Warnock stellte den 2:2-Endstand her (80.).

25.11.07
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:30 EURO Fußball
 
19:00 SDTV NEC Nijmegen - PSV Eindhoven
 
19:00 EURO Radsport
 
19:55 EURO Eurosport News
 
20:00 SKYS1 Motorsport: Porsche-Mobil1-Supercup
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Kostic: Zwei Verlierer? von: ChiliSzabo - 26.07.16, 17:59 - 10 mal gelesen
Re (6): das neue Projekt BVB- und Fan-Gemeinde von: spruchband - 26.07.16, 17:40 - 15 mal gelesen
Re (3): Armutszeugnis de IOC von: Udo841 - 26.07.16, 17:34 - 13 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17