Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.11.2018, 20:09

Der Arsenal-Keeper im kicker-Interview

Leno: "Wie blöd sind wir eigentlich in Deutschland?"

Seit dieser Saison spielt Bernd Leno bei Arsenal in der Premier League. Im kicker-Interview verrät er, wie das auch seinen Blick auf den Fußball insgesamt verändert hat.

Bernd Leno
"Der Respekt ist teilweise komplett verloren gegangen": Bernd Leno.
© imagoZoomansicht

Das wäre in Leverkusen wohl nicht passiert: "Manchmal ist es kritisch, mit dem Auto zu fahren", sagt Bernd Leno im großen kicker-Interview (Donnerstagsausgabe) über sein neues Leben in London. "Da zeigt dir das Navi nur noch vier Kilometer an, aber noch 25 oder 30 Minuten Fahrzeit."

Seit sich der Nationaltorhüter (sechs Länderspiele) im Sommer auf das "Abenteuer" Arsenal eingelassen hat, hat sich viel verändert - sogar sein Blick auf den Fußball insgesamt.

"Ja, hier denke ich: Wie blöd sind wir eigentlich, dass wir in Deutschland die ganze Zeit nur von Werksklub, Kommerz, RB, Bayer oder Hopp in Hoffenheim reden?", so Leno. "In England gibt es gefühlt in jedem Klub einen oder mehrere Investoren." Jeder dürfe natürlich seine eigene Meinung zu den Entwicklungen haben. "Das ist absolut richtig, und nicht alles ist gut. Aber es geht um Respekt, und der ist teilweise komplett verloren gegangen."

Leno weiter: "Den tödlich verunglückten Klubboss von Leicester haben beispielsweise alle geliebt und falls nicht, dann respektiert. In Deutschland meinen einige Vollidioten, die für mich keine Fans sind, in jedem Spiel gegen Hoffenheim Dietmar Hopp aufs Übelste beleidigen zu müssen. Einen Mann, der mit extrem viel Geld soziale Projekte und die Gesellschaft fördert. Das ist einfach nur schade."


Was Leno über den größten Unterschied für Torhüter in der Premier League sagt, über Mesut Özil - und über Fahrten mit der Underground, lesen Sie im kompletten Interview im aktuellen kicker vom Donnerstag!

kon

Die Top 16
150 für Aguero! Die besten Premier-League-Torjäger
Die besten Knipser - drei sind noch aktiv

Wayne Rooney hat seinen Torinstinkt noch nicht eingebüßt. Zu den Top 16 der Premier-League-Geschichte gehört er längst. Gleiches gilt für Sergio Aguero, der für Manchester City fleißig trifft. Wer noch? Auch ein Mittelfeldspieler ist ganz weit vorne dabei.
© picture alliance (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

75 Leserkommentare

MacWheily
Beitrag melden
09.11.2018 | 19:17

@grobmotoriker

Fangen wir doch mal dahingehend an, dass Sie oder ChetBaker belegen, wo Forderungen dieser Art gestellt [...]
Grobmotoriker25
Beitrag melden
09.11.2018 | 08:40

Boris und Mave sind einfach völlig überfordert mit dieser Diskussion und beruhen auf ihren 1-2 Standpunkten [...]
joesylver
Beitrag melden
09.11.2018 | 07:53

@ ChetBaker 08.11.18, 23:40

PS: Mit ihrer "frei, tolerant und vielfältig"-Argumentation könnte man z. B. einfach auch alle Dopingmittel [...]
joesylver
Beitrag melden
09.11.2018 | 07:52

@ ChetBaker 08.11.18, 23:40

Sie haben ganz offenbar die Sache mit der Reichweite nicht verstanden. Vielleicht googeln sie einfach [...]
ChetBaker
Beitrag melden
08.11.2018 | 23:40

@Mave777 08.11.18, 21:13

Ich habe schon verstanden, was Sie meinen. Der Unterschied zwischen uns ist nur, daß ich Sponsoren mit [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Leno

Vorname:Bernd
Nachname:Leno
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:04.03.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine