Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.10.2018, 23:17

Trauer um Srivaddhanaprabha und vier weitere Insassen

Helikopter-Absturz: Auch Leicester-Besitzer ist tot

Jetzt gibt es traurige Gewissheit: Beim Hubschrauber-Absturz, der sich am Samstag nahe des Stadions von Leicester City ereignet hatte, sind alle fünf Insassen ums Leben gekommen - darunter auch Klubbesitzer Vichai Srivaddhanaprabha.

Vichai Srivaddhanaprabha
Mit ihm wurde Leicester City 2016 sensationell englischer Meister: Vichai Srivaddhanaprabha.
© picture allianceZoomansicht

Am Sonntagabend veröffentlichte Leicester City die Mitteilung, die weltweit befürchtet worden war. Neben dem 60-jährigen Vichai Srivaddhanaprabha kamen nach Polizeiangaben zwei Mitglieder seines Staffs, der Pilot und eine weitere "Insassin" - eine professionelle Pilotin - ums Leben. "Die Welt hat einen großartigen Mann verloren", schrieb der Premier-League-Klub bei Twitter und würdigte Srivaddhanaprabhas "Freundlichkeit" und "Großzügigkeit". "Er hat Leicester City wie eine Familie geführt." Das ursprünglich für Dienstagabend angesetzte Ligapokal-Achtelfinale zwischen Southampton und den "Füchsen" wurde abgesagt.

Der Helikopter des Präsidenten war nach dem Heimspiel gegen West Ham United (1:1) gegen 20.30 Uhr Ortszeit auf einem Parkplatz neben dem King Power Stadium abgestürzt und in Flammen aufgegangen. Augenzeugen berichten, dass kurz nach dem Start im Stadion plötzlich der Heckrotor der Maschine gestreikt hatte. Die genauen Umstände des Absturzes sind bislang noch nicht geklärt. Obwohl sofort Rettungsdiente vor Ort gewesen seien, habe es keine Überlebenden gegeben, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Bei den Fans - viele legten am Sonntag Blumen am Stadion nieder - waren Srivaddhanaprabha und seine Familie sehr beliebt. Seit dessen Übernahme 2010 hatte der thailändische Self-Made-Milliardär viel Geld in den Klub, aber auch in das Gemeinwesen investiert, etwa in ein Kinderkrankenhaus. Zu seinen Geburtstagen spendierte er den Anhängern regelmäßig Freibier oder sogar kostenlose Dauerkarten.

Zwei Jahre nach dem Premier-League-Aufstieg 2014 war Leicester dann sensationell Meister geworden - ungeachtet einer Wettquote von 5000:1. Srivaddhanaprabha kaufte im Überschwang jedem Spieler einen Sportwagen.

Der Name Srivaddhanaprabha bedeutet "Licht der fortschrittlichen Herrlichkeit" und war ihm wegen seiner Verdienste für die Nation vom thailändischen König verliehen worden. Er hinterlässt eine Frau und vier Kinder.

jpe

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine