Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.09.2018, 18:30

Trainer Spalletti lobt seinen Dauerbrenner im Mittelfeld

Nainggolan macht "bei Inter den Unterschied"

Inter Mailand hat sich im Sommer kräftig verstärkt, außerdem Superstar und Kapitän Mauro Icardi gehalten sowie die Messlatte hochgehängt. Zu hoch? Sicher ist: Im Grunde haben es die Nerazzurri bislang nur zu einer guten Halbzeit gebracht. Doch Hoffnung ist angebracht - und eng mit einem fitten Mann verknüpft.

Danilo D'Ambrosio (links), Radja Nainggolan (Mitte) und Keita Baldé
Der Inter-Schlüssel? Mit einem fitten Radja Nainggolan (Mitte, hier mit Danilo D'Ambrosio und Keita Baldé) ging es zuletzt aufwärts.
© imagoZoomansicht

0:1 zum Auftakt in Sassuolo, 2:2 nach Führung gegen Torino, 0:0 nach 45 Minuten in Bologna: Die ersten fünf Halbzeiten in dieser neuen Serie-A-Saison hatten über ein höchst ambitioniertes Inter Mailand Schatten aufgeworfen. Licht ins Dunkel brachten lediglich die zweiten 45 Minuten beim FCB, als Radja Nainggolan, Antonio Candreva und Ivan Perisic für klare Verhältnisse sorgten und dem Team die ersten drei Punkte einbrachten.

Nach der Länderspielpause, in der Inter-Coach Luciano Spalletti die Sinne geschärft haben will, bekommen es die Mailänder am Samstag (15 Uhr) mit Aufsteiger Parma zu tun. Keine leicht Aufgabe, was auch Meister Juventus Turin unlängst schon hautnah erfahren musste.

Doch Spalletti ist inzwischen guter Dinge - und das hat einen Grund: Sein Edel-Sommertransfer Radja Nainggolan (30), mit dem der Trainer einst bereits bei der Roma zusammengearbeitet hatte und der zu Beginn dieser Saison noch angeschlagen war, ist fit. "Nainggolan ist sehr stark", weiß der Coach der Lombarden. "Natürlich kann er sich weiter verbessern, doch er ist mit all seiner Erfahrung ein Spieler, der für Inter den Unterschied machen kann." Auch in der Champions League, die den Mailänder Tross am kommenden Dienstag (18.55 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ins Heimspiel gegen Tottenham schickt.

Spalletti verlangt "unbändigen Siegeswillen und Entschlossenheit"

Allgemein hat Spalletti inzwischen die schwierigen ersten Wochen, die ihm wegen der WM in Russland und einiger Verletzungen Schwierigkeiten in seiner täglichen Arbeit einbrachten, abgehakt. Der 59-Jährige blickt nach vorn: "Wir hatten Probleme in der Saisonvorbereitung und haben bereits einige Punkte liegen lassen. Das darf uns ab sofort nicht mehr passieren. Ich erwarte mir nun vom Team einen unbändigen Siegeswillen und Entschlossenheit. Die gesamte Energie der Spieler muss auf den Platz."

mag

Tabellenrechner Serie A
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nainggolan

Vorname:Radja
Nachname:Nainggolan
Nation: Belgien
Verein:Inter Mailand
Geboren am:04.05.1988

weitere Infos zu Spalletti

Vorname:Luciano
Nachname:Spalletti
Nation: Italien
Verein:Inter Mailand


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine