Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.09.2018, 16:53

Torhüter fehlt gegen Liverpool wie Alli verletzt

Lloris bleibt trotz Alkoholfahrt Spurs-Kapitän

Die Premier League meldet sich mit einem Kracher aus der Länderspielpause zurück. In Wembley empfängt Tottenham den noch verlustpunktfreien FC Liverpool. Dabei müssen die Spurs zwei wichtige Akteure ersetzen. Einer von ihnen hatte zuletzt abseits des Platzes für Schlagzeilen gesorgt.

Hugo Lloris
Musste unter der Woche vor Gericht erscheinen: Spurs-Torhüter Hugo Lloris.
© Getty ImagesZoomansicht

Als eines der "besten Teams in England und Europa" beschrieb Maurcio Pochettino den kommenden Gegner aus Liverpool, der am Samstag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de und im Stream bei DAZN) im Londoner Wembley-Stadion vorstellig wird. Da kommt es dem Spurs-Coach alles andere als gelegen, dass er auf zwei wichtige Stammspieler verzichten muss.

Alli gegen Spanien verletzt

Mittelfeldspieler Dele Alli zog sich in Englands Länderspiel gegen Spanien (1:2) am vergangenen Samstag eine leichte Oberschenkelblessur zu. Der 22-Jährige fehlt deshalb gegen Liverpool und vielleicht auch beim Champions-League-Auftakt bei Inter Mailand kommenden Dienstag.

Nicht dabei sein wird auch Hugo Lloris, der schon die Länderspiele von Weltmeister Frankreich in Deutschland und gegen die Niederlande verpasste. Pochettino hatte die Oberschenkelverletzung seines Torhüters noch als "kleines Muskelproblem" abgetan, als dieser bei der 1:2-Niederlage in Watford gefehlt hatte, und war von einer schnellen Rückkehr ausgegangen. Lloris werde "mehrere Wochen" fehlen, ließen die Spurs nun am Donnerstag via Twitter verlauten. Gegen Liverpool wird erneut der Niederländer Michel Vorm das Tor hüten.

20 Monate Fahrverbot und 56.000 Euro Strafe

Lloris war zuletzt abseits des Platzes in die Schlagzeilen geraten. Ende August war er um 2.20 Uhr Ortszeit mit seinem Porsche von der Polizei gestoppt worden. Die Beamten mussten dem alkoholisierten Franzosen aus dem Fahrzeug helfen. Zuvor war der 31-Jährige im Schneckentempo Schlangenlinien über den Londoner Gloucester Place und bei Rot über eine Ampel gefahren. Einen Alkoholtest hatte der Weltmeister nicht bestanden.

Ein Londoner Gericht verdonnerte Lloris am Mittwoch zu 20 Monaten Fahrverbot und einer Geldstrafe von umgerechnet rund 56.000 Euro. Es sei "pures Glück" gewesen, dass er anderen Fahrzeugen oder Fußgängern im Zentrum Londons keinen Schaden zugefügt habe, hieß es.

Er sagte zu mir: Trainer, ich habe einen Fehler gemacht. Jetzt muss ich dazu stehen wie ein Mann.Mauricio Pochettino über Hugo Lloris

Das Kapitänsamt bei den Spurs wird Lloris trotz des Vorfalls, nach dem er beim 3:0-Erfolg bei Manchester United schon wieder im Tor gestanden hatte, weiterhin innehaben. Das bestätigte Pochettino bei seiner Pressekonferenz am Donnerstag. "Er ist der Erste, der das alles bereut, er fühlt sich nicht gut", meinte Tottenhams Coach. Lloris habe zu ihm gesagt: "Trainer, ich habe einen Fehler gemacht. Jetzt muss ich dazu stehen wie ein Mann."

ski

kicker-Sonderheft Europas Top-Ligen 2018/19
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lloris

Vorname:Hugo
Nachname:Lloris
Nation: Frankreich
Verein:Tottenham Hotspur
Geboren am:26.12.1986


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine