Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.09.2018, 16:33

VfB-Youngster feiert sein Debüt für Argentinien

Maradonas Botschaft an Stuttgarts Ascacibar

Die Teilnahme an der WM in Russland verpasste er. Beim Neuaufbau der argentinischen Nationalmannschaft nach dem ernüchternden Auftritt im Osten Europas gehört Santiago Ascacibar zu den jungen neuen Hoffnungsträgern seiner Heimat. Im in Los Angeles ausgetragenen Freundschaftsspiel gegen Guatemala (3:0) durfte der 21-jährige VfB-Profi sein Debüt feiern und sich außerdem über eine ganz spezielle Grußbotschaft freuen. Von keinem Geringeren als Diego Armando Maradona.

Santiago Ascacibar und Diego Maradona
Grüße ins Ländle: Diego Maradona hat ein paar Worte für Stuttgarts Santiago Ascacibar übrig.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Herzen der Stuttgarter Fans hat der giftige Zweikämpfer längst erobert. Jetzt schickt er sich an, auch im Trikot der "Albiceleste" durchzustarten. Ascacibar, der 2017 als U-21-Nationalspieler von Estudiantes de la Plata an den Neckar gekommen ist, wurde gegen Guatemala nach der Halbzeit eingewechselt. Eine große Ehre für den ehrgeizigen Defensivmann, der am Rande der Partie große Augen gemacht haben dürfte, als er eine Videobotschaft von einem seiner Idole bekam. Auf der Internetseite der argentinischen Fußballzeitung Olé meldete sich Diego Armando Maradona zu Wort.

Hallo kleiner Santiago... Bah... Großartiger Santiago. Ich danke Dir sehr herzlich für das Tattoo, das Du mit Stolz trägst.Diego Maradona

Der frühere Weltklassespieler wendet sich dabei direkt an Ascacibar, auf dessen rechter Wade Maradona verewigt ist. Mit einem Tattoo, das den Weltmeister von 1986 bei dessen unvergesslichem Solo gegen England zeigt. "Hallo kleiner Santiago... Bah... Großartiger Santiago. Ich danke Dir sehr herzlich für das Tattoo, das Du mit Stolz trägst." Maradona, der in und nach seiner Karriere sportlich wie auch privat für reichlich Extravaganzen und Skandale sorgte, ist angetan von dieser Form des Respekts. Der heute 57-Jährige, der vor einem Engagement beim mexikanischen Zweitligisten Dorados steht, und der junge Stuttgarter hätten "das Nationaltrikot auf unserer Haut tätowiert. Ich umarme Dich, Bruder, und wünsche Dir alles Glück dieser Welt".

Santiago Ascacibar
Verewigt: Santiago Ascacibar hat sich ein Diego-Maradona-Konterfei auf die Wade stechen lassen.
© imago

Gut, dass der Superstar von früher offensichtlich nicht die ganze Wahrheit kennt. Bei seiner Vorstellung in Stuttgart verriet Ascacibar einst, sein Vorbild sei "Arturo Vidal. Ein kompletter Spieler auf dieser Position. Es gibt viele, die die eine oder andere Stärke haben und diese einbringen. Aber er vereint alles in einer Person". Dass er dennoch den Helden seiner Heimat auf dem Bein trägt, hätte einen anderen Hintergrund: "Vidal ist mein Vorbild, was die Position angeht. Mein fußballerisches Idol ist Maradona."

George Moissidis

kicker-Sonderheft Europas Top-Ligen 2018/19
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ascacibar

Vorname:Santiago
Nachname:Ascacibar
Nation: Argentinien
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:25.02.1997


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine