Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.08.2018, 00:15

Inter im Check: Martinez eröffnet Varianten - CL-Rückkehr

Die Nerazzurri - mit dem "Ninja" in der Schaltzentrale!

In einem wahren Herzschlagfinale zog Inter Mailand vergangene Saison nach jahrelanger Abwesenheit wieder in die Champions League ein. Was ist drin für die Nerazzurri angesichts der anstehenden Mehrfachbelastung, interessanter Neuzugänge und der vermeintlichen Abhängigkeit von Kapitän Mauro Icardi?

Radja Nainggolan
Prominenter Zuwachs bei Inter: Mittelfeldmotor und "Ninja" Radja Nainggolan treibt fortan im Mittelfeld an.
© imagoZoomansicht

So lief's vergangene Saison

Die Schlussviertelstunde lief längst an diesem Mai-Sonntag im Stadio Olimpico. Lazio führte 2:1 gegen Inter, für das der Zug Richtung Champions League mal wieder abgefahren schien. Blieb die starke Saison unter dem neuen Coach Luciano Spalletti ungekrönt, sollte abermals die ungeliebte Europa League sportliche Heimat in der kommenden Spielzeit werden? Nein, denn die Schwarz-Blauen rafften sich noch einmal auf! Torjäger Mauro Icardi glich aus, stockte sein Konto vom Elfmeterpunkt auf 29 Saisontore und glatte 100 Ligatreffer für sein Inter auf.

Und drei Minuten später, neun Zeigerumdrehungen vor Schluss, stellte Mittelfeldmann Matias Vecino alles auf den Kopf! Inter zog doch noch an Lazio vorbei und feierte in der Hauptstadt den erstmaligen CL-Einzug seit der Saison 2011/12.

Wer kam? Wer ging?

Prominent, schrill und erfahren: Radja Nainggolan ist der Königstransfer der Nerazzurri in diesem Sommer. Der belgische "Ninja" mit den indonesischen Wurzeln kam für 38 Millionen Euro und ist fortan wieder mit seinem einstigen Roma-Coach Spalletti vereint. Nainggolan wird im 4-2-3-1 auf der Zehn agieren und dies mit mehr Tempo, Vorwärtsdrang, Distanzschüssen und Pressing tun als seine Vorgänger Borja Valero oder Rafinha. Der 30-Jährige steht für den neuen Optimismus bei den Lombarden, soll er doch Druck nehmen von Alleinunterhalter Icardi.

Der Niederländer Stefan de Vrij wechselte ablösefrei von Lazio und gibt Spalletti eine wertvolle Alternative in der Abwehrzentrale, wo Routinier Joao Miranda und der bärenstarke Dauerbrenner Milan Skriniar (38 Liga-Einsätze) bereits ein verlässliches Duo bilden. De Vrij gilt als intelligenter Verteidiger, der das gegnerische Spiel gut lesen sowie das eigene hervorragend eröffnen kann. Mit ihm kann Spalletti auch auf eine Dreierkette umstellen.

Inter Mailand
Wie weit kann es gehen? Inter Mailand präsentiert sich stark aufgestellt.
© imago

Kaum Schwierigkeiten mit der Eingewöhnung dürfte Sime Vrsaljko haben. Der von Atletico ausgeliehene Außenverteidiger kennt die Serie A bereits - und er stößt auf zwei andere kroatische WM-Helden, Ivan Perisic und Marcelo Brozovic.

Weiter vorne sind der vielseitige Mittelfeldspieler Kwadwo Asamoah (von Juve) und der explosive Youngster Lautaro Martinez einsetzbar. Der 20-jährige Argentinier wurde für 17 Millionen Euro von Racing Club geholt und kann ebenso wie Italiens Jung-Nationalspieler Matteo Politano (von Sassuolo) im Angriff Icardi vertreten, sollte dieser geschont werden oder verletzt sein. Martinez wird in seiner Heimat wegen seines gedrungenen Körperbaus bereits mit Sergio Aguero verglichen.

Es steht in jedem Fall mehr unter Haben als unter Soll in Inters Transferbilanz. Verabschiedet haben sich unter anderen die Defensivmänner Davide Santon (Roma) und Joao Cancelo (Juve).

Taktik und Spielstil

Inter kann im erwähnten 4-2-3-1 spielen wie in der Vorsaison - mit Nainggolan als offensiv-zentraler Figur. Spalletti kann aber auch auf ein 3-5-2 oder ein 3-4-2-1 umstellen, das er zum Schluss bei der Roma spielen ließ. Das hätte den Vorteil, dass Skriniar, Miranda und De Vrij hinten gemeinsam agieren sowie Perisic weiter vorne als bislang für Torgefahr sorgen könnten.

Luciano Spalletti
Ansager: Luciano Spalletti trägt sportlich die Gesamtverantwortung bei Inter Mailand.
© imagoZoomansicht

Spalletti wird weiterhin auf schnelles Spiel über die Flügel und gefährliche Flanken aus sein, da war Inter 2017/18 schon top. Im Fokus wird als Abnehmer weiterhin Icardi stehen, ein klassischer Goalgetter, der eher den Abschluss als den Nebenmann sucht. Mit dem jungen Martinez kann Inter aber auch hier noch variabler spielen.

Hinter Nainggolan werden Vizeweltmeister Brozovic und Vecino oder Roberto Gagliardini abräumen, wobei der Kroate der mit Abstand beste Fußballer in diesem Trio ist. Stimmt die Balance, wird Inter durch die Mitte nur schwer zu überrumpeln sein. Im Umkehrschluss müssen die Gegner höllisch aufpassen, denn ein Ballverlust brächte sofort Nainggolan ins Spiel, der durch seine Pass- und Schussqualitäten blitzschnell für Gefahr sorgen kann. Es wird also fortan nicht mehr NUR über die Außen gehen!

Prognose

Wenngleich die Spitze in der Serie hinter Meister und Topfavorit Juventus Turin (CR7!) zur Freude der Fans breiter geworden ist, darf von Inter jede Menge erwartet werden. Ziel muss erneut ein Erreichen der Champions League sein, um wieder an alte Glanzzeiten anknüpfen zu können.

Mauro Icardi
Weiterhin das Aushängeschild von Inter: Kapitän und Top-Star Mauro Icardi.
© imago

Heißt: Aus dem ambitionierten Quartett Napoli, Roma, Lazio und Milan müssen die Nerazzurri mindestens zwei hinter sich lassen - was angesichts der Fähigkeiten Spallettis und der sinnvollen Verstärkungen gelingen sollte. Für einen Angriff ganz oben wird es (noch) nicht ganz reichen.

Auf europäischer Ebene könnte es indes knifflig werden, die Gruppenphase zu überstehen, da Inter bei der Auslosung in Topf 4 landet. Gleichwohl kann Spalletti auf jede Menge CL-Erfahrung und Erfolge verweisen, denn zweimal stand er mit der Roma im Viertelfinale.


Sehen Sie sämtliche Spiele der Serie A sowie aus den anderen internationalen Top-Ligen oder sogar Sportarten wie American Football, Basketball, Tennis und Eishockey live und auf Abruf bei DAZN. Starten Sie hier ihren Gratismonat!

aho

Geht die Serie A in eine neue Ära über?
Ein neues Italien? 10 Themen zum Start
Themen aus der Serie A 2018/19
Ein Fußballland im Aufbruch?

Die Serie A sucht seit Jahren wieder nach mehr Anerkennung im Weltfußball. Erste Schritte dahingehend wurden in der Vergangenheit bereits gemacht: Juventus Turin stand 2014/15 sowie 2016/17 im Champions-League-Finale, die Roma 2017/18 im Halbfinale. Mit der Juve-Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo geht Italien nun einen Schritt weiter und zieht auch während des normalen Ligabetriebs vermehrt Blicke auf sich. Doch was ist noch interessant? Hier kommt eine Auswahl von 10 Themen...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nainggolan

Vorname:Radja
Nachname:Nainggolan
Nation: Belgien
Verein:Inter Mailand
Geboren am:04.05.1988

weitere Infos zu Icardi

Vorname:Mauro
Nachname:Icardi
Nation: Argentinien
Verein:Inter Mailand
Geboren am:19.02.1993

weitere Infos zu Perisic

Vorname:Ivan
Nachname:Perisic
Nation: Kroatien
Verein:Inter Mailand
Geboren am:02.02.1989

weitere Infos zu Candreva

Vorname:Antonio
Nachname:Candreva
Nation: Italien
Verein:Inter Mailand
Geboren am:28.02.1987

weitere Infos zu de Vrij

Vorname:Stefan
Nachname:de Vrij
Nation: Niederlande
Verein:Inter Mailand
Geboren am:05.02.1992

weitere Infos zu Asamoah

Vorname:Kwadwo
Nachname:Asamoah
Nation: Ghana
Verein:Inter Mailand
Geboren am:09.12.1988

weitere Infos zu Spalletti

Vorname:Luciano
Nachname:Spalletti
Nation: Italien
Verein:Inter Mailand

Vereinsdaten

Vereinsname:Inter Mailand
Gründungsdatum:09.03.1908
Vereinsfarben:Blau-Schwarz
Anschrift:Football Club Internazionale Milano
Corso Vitorio Emanuele II 9
20122 Milano
Telefon: 00 39 - 02 - 77 15 1
Telefax: 00 39 - 02 - 78 15 14
Internet:http://www.inter.it/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine