Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.07.2018, 18:01

Portugals Superstar verdient angeblich 30 Millionen Euro pro Jahr

Cristiano Ronaldo verlässt Real und wechselt zu Juve

Nach neun Jahren in Madrid ist Schluss: Cristiano Ronaldo beendet das erfolgreiche Kapitel Real und zieht im Alter von 33 Jahren weiter zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Das gaben die Königlichen am Dienstagnachmittag offiziell bekannt. Die Italiener bezifferten die Ablöse auf insgesamt 112 Millionen Euro.

Neue Station Juventus Turin: Nach neun Jahren Real verlässt CR7 die spanische Hauptstadt.
Neue Station Juventus Turin: Nach neun Jahren Real verlässt CR7 die spanische Hauptstadt.
© imagoZoomansicht

"Diese Jahre bei Real Madrid und in dieser Stadt waren die vielleicht schönsten meines Lebens. Ich fühle ausschließlich enorme Dankbarkeit für diesen Verein, für die Fans, für diese Stadt. Ich will nur Danke sagen für die Liebe und Zuneigung, die ich erhalten habe", erklärte Ronaldo in einem Statement auf der Real-Website. "Allerdings glaube ich, dass der Moment gekommen ist, einen neuen Abschnitt in meinem Leben zu eröffnen."

Mit seinem neuen Arbeitgeber Juventus Turin hatte Cristiano Ronaldo bereits im Vorfeld Einigung erzielt, zuletzt ging es nach dem Durchsickern des erfolgreich absolvierten Medizinchecks nur noch um die Höhe der Ablösesumme, die von Turin nach Madrid überwiesen werden sollte. Doch auch hier ist man nun auf einen gemeinsamen Nenner gekommen - und von der eigentlich festgeschriebenen Marke von einer Milliarde Euro wie erwartet abgerückt. Nach Auskunft von Juventus beläuft sich die Ablöse auf 112 Millionen Euro, die nach Madrid fließen. Erst am Dienstagmorgen war Juve-Präsident Andrea Agnelli nach Griechenland geflogen - offenbar um sich persönlich mit Ronaldo zu treffen, der dort gerade Urlaub macht.

Khediras Freude, Ramos' Trauer

Klar ist: CR7 wird fürstlich verdienen. Von 30 Millionen Euro Netto-Jahresgehalt und einem Vertrag bis 2022 ist die Rede, laut der portugiesischen Sportzeitung "Record" soll "Fiat" Juve dabei finanziell unterstützen und der Spieler im Umkehrschluss einen lukrativen Werbedeal mit dem Autohersteller eingehen. In Turin wird er auf Sami Khedira treffen, der im Sommer 2015 den selben Weg gegangen war. "Willkommen in Turin, Cristiano", twitterte Khedira. "Wir haben zusammen großartige Momente in Madrid erlebt. Ich habe große Lust, wieder mit dir zu arbeiten. Heute ist ein besonderer Tag für Juve." Real-Kapitän Sergio Ramos widmete Ronaldo ebenfalls emotionale Zeilen. "Cristiano, deine Tore, deine Zahlen und alles, was wir zusammen gewonnen haben, sprechen für sich. Du hast dir einen besonderen Platz in der Geschichte von Real Madrid verdient. Als Madridistas werden wir immer an dich denken. Es war eine Ehre, an deiner Seite zu spielen. Alles Gute!".

Cristiano Ronaldo war 2009 von Manchester United zu den Königlichen gewechselt und seither die zentrale Figur im Offensivspiel der Madrilenen. Viermal gewann er mit dem Klub die Champions League, zuletzt dreimal in Folge, zweimal die Meisterschaft in La Liga und zweimal den Pokal. Mit Portugal triumphierte der auf Madeira geborene Stürmerstar 2016 bei der Europameisterschaft in Frankreich, während bei der diesjährigen WM in Russland im Achtelfinale (1:2 gegen Uruguay) Schluss war.

CR7: Mosaikstein zum großen CL-Wurf?

Cristiano Ronaldo
Der Europameister grüßt: Ronaldo will seine Ziele nun in Turin erreichen.
© Getty ImagesZoomansicht

Dass der Offensivkünstler bei der Juve eine tragende Säule sein kann und wird, steht außer Frage. Denn: Cristiano Ronaldo, der in der Vergangenheit seine Wertschätzung für die Alte Dame bereits kundgetan hatte und in der jüngsten CL-Saison nach einem traumhaften Fallrückzieher-Treffer von den Juve-Fans lautstark gefeiert worden war, hat nämlich in 438 Pflichtspielen für Real Madrid unfassbare 450 (!) Tore geschossen. Quoten, von denen sich die Bianconeri nach sieben Meisterschaften und vier Doubles in Folge in der nächsten Zeit auch endlich den Sprung auf den Thron der Königsklasse erhoffen.

Real verabschiedete seinen Spieler mit vielen warmen Worten. "Madrid will heute seiner Dankbarkeit für einen Spieler Ausdruck verleihen, der gezeigt hat, dass er der beste der Welt ist und der eine der brillantesten Äras unseres Vereins und des Weltfußballs geprägt hat", hieß es dort. Er sei ein Beispiel für "Hingabe, Arbeit, Verantwortung, Talent und Überwindung" gewesen. "Real Madrid wird immer seine Heimat bleiben".

aho/las

Diese Spieler kosteten am meisten
Teuerste Fußballer: CR7 auf Rang 3 und 7
Neymar
1. Neymar - 222 Millionen Euro

Er ist nicht nur der teuerste Fußballer der Welt - sondern der mit großem Abstand teuerste: Am 3. August 2017 wechselte Neymar (25) für die festgeschriebene Ablösesumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris St. Germain.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

60 Leserkommentare

KREBS0768
Beitrag melden
13.07.2018 | 00:13

Fakten...

Auch wenn es vielleicht sinnlos ist , hier mit Fakten zu kommen.
Von einem Original-DFB Trikot von Adid[...]
retiled
Beitrag melden
12.07.2018 | 20:24

experiment und kein lotto-gewinn

es gibt tatsächlich viele, die meinen sie könnten diesen transfer mit ihren zahlen hochrechnen ob, wie [...]
Parnaioca
Beitrag melden
12.07.2018 | 18:53

@Chet_Baker (was für ein Musiker!)

Zitat vom Spiegel: "Bis zu drei Millionen Trikots mit Ronaldos Nummer 7 sollten laut Prognosen dieses [...]
Streichholzbolplatz
Beitrag melden
12.07.2018 | 18:52

Wie dem auch sei!

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Ronaldo ein Finanzexperte ist. Nicht einmal,[...]
rauschberg
Beitrag melden
12.07.2018 | 18:06

BorisPasternak

" das Problem ist......
..... dass die Forumsmitglieder so ein banales Fußballgeschreibselforum a[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Juventus Turin
Geboren am:05.02.1985

weitere Infos zu Allegri

Vorname:Massimiliano
Nachname:Allegri
Nation: Italien

Vereinsdaten

Vereinsname:Juventus Turin
Gründungsdatum:01.11.1897
Vereinsfarben:Weiß-Schwarz
Anschrift:Juventus Football Club
Corso Galileo Ferraris, 32
10128 Torino
Telefon: 00 39 - 899 99 98 97
Telefax: 00 39 - 115 - 11 92 14
E-Mail: customercare@juventus.com
Internet:http://www.juventus.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine