Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.05.2018, 14:46

Umworbenes Trainerteam verlängert

Nur noch verlieren? Wagner bleibt Huddersfield treu!

Es heißt, er könne nur noch verlieren - doch David Wagner hat offenbar eine andere Meinung: Am Mittwoch verlängerte er seinen Vertrag bei Huddersfield Town trotz einiger Interessenten langfristig.

Die "Wagner Revolution" ist noch nicht am Ende: David Wagner bleibt in Huddersfield.
Die "Wagner Revolution" ist noch nicht am Ende: David Wagner bleibt in Huddersfield.
© picture allianceZoomansicht

Dean Hoyle, der Klubbesitzer, gehört zu den glühendsten Huddersfield-Fans, doch mit dieser Meinung über Trainer David Wagner stand er unter ihnen trotzdem ziemlich einsam da: "Ich hatte nie irgendeinen Zweifel an Davids Zukunft", verkündete er am Mittwoch, als die "Terrier" stolz Wagners Vertragsverlängerung und die seiner Co-Trainer Christoph Bühler und Andrew Hughes bekanntgaben.

Das Trio, das Huddersfield 2016/17 erst sensationell in die Premier League und dort dann 2017/18 als "größten Underdog aller Zeiten" zum vorzeitigen Klassenerhalt geführt hatte, unterschrieb bis 2021, die alten Verträge waren nur noch bis 2019 gültig gewesen. "Die Entscheidung, hier zu bleiben, war keine schwere", behauptet Wagner, obwohl ihm Klubs wie Leicester City oder der FC Everton dem Vernehmen nach angeboten hatten, die nächste Stufe auf der Trainerkarriereleiter zu erklimmen. Auch aus Deutschland gab es Interesse.

Weil Huddersfield auch in der neuen Saison zu den krassen Außenseitern gehören wird, unkt gar mancher, Wagner könne ohnehin nur noch verlieren, die letzten beiden Spielzeiten seien schließlich angesichts der finanziellen Gegebenheiten nicht mehr zu toppen. Doch Wagners Motivation ist ungebrochen: "Die Beziehung, die Christoph, Andy und ich zu Dean, dem Rest des Vorstands, den Mitarbeitern und den Fans haben, ist eine ganz besondere. Jetzt sind wir gespannt auf die Zukunft. Wir haben immer noch viel Arbeit vor uns, um uns an das Dasein in der Premier League anzupassen."

Wagner, inzwischen 46, war 2015 zusammen mit Bühler von Borussia Dortmund II nach England gewechselt - seitdem ist die "Wagner Revolution" nicht aufzuhalten. "Er ist ein sehr talentierter Cheftrainer und hat eine gewaltige Rolle dabei gespielt, Huddersfield Town in den Klub zu verwandeln, der er heute ist", lobt Hoyle. "Ich verstehe, warum David so begehrt ist."

jpe

Profis wählten PFA Team of the Year
Fünfmal City, doch Sané fehlt: Englands Team des Jahres
Kevin De Bruyne, Christian Eriksen, Mohamed Salah und David de Gea
Von den Profis gewählt: Das PFA Team of the Year

2017 stellte Manchester City nur einen Spieler im von der Spielergewerkschaft PFA gewählten "Team des Jahres". Das hat sich nach der souveränen Meisterschaft natürlich geändert. Wer hat es noch geschafft? Die Elf der Premier-League-Saison zum Durchklicken...(Alle Statistiken Stand 17.4.18)
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wagner

Vorname:David
Nachname:Wagner
Nation: USA


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine