Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.05.2018, 21:41

Topklubs Donezk und Dynamo Kiew wohl nicht involviert

35 Klubs in ukrainischen Wettskandal verwickelt

Ein Wettskandal von immensem Ausmaß erschüttert den ukrainischen Fußball: Wie Innenminister Arsen Awakow angab, sollen 35 Profiklubs darin verwickelt sein - darunter mehrere nicht konkret benannte Erstligavereine.

Olympiastadion Kiew
35 ukrainische Profiklubs sind in einen Wettskandal verwickelt (hier das Olympiastadion in Kiew).
© imagoZoomansicht

"Insgesamt haben wir die Beteiligung von 320 Personen an 57 nachgewiesenen Fällen dokumentiert", berichtete Awakow. Die Topklubs Schachtar Donezk und Dynamo Kiew stehen angeblich nicht auf der Liste.

Rund 4,2 Millionen Euro sollen die Drahtzieher, die ihre Wetten auf dem asiatischen Markt platzierten, durch Spielabsprachen eingenommen haben. Die Kriminellen profitierten dabei von einem großen Netzwerk. "Klubpräsidenten, ehemalige und aktuelle Spieler, Schiedsrichter, Trainer und kommerzielle Organisationen waren beteiligt", so Awakow.

Die ukrainische Polizei hat den Fall nun an die Staatsanwaltschaft übergeben, diese soll über die Anklageerhebung entscheiden. Nach Behördenangaben wurden bislang noch keine Verdächtige festgenommen.

sid/jly

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine