Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.03.2018, 22:38

Champions-League-Sieger besiegt Girona mit 6:3

Kroos serviert zuerst: Ronaldo-Show bei Reals Revanche

Real Madrid hat den 29. Spieltag in Spanien spektakulär beschlossen: Gegen den krassen Außenseiter Girona revanchierten sich die Königlichen für die überraschende Hinspielniederlage. Beim 6:3 überragte einmal mehr Cristiano Ronaldo, der an fünf Toren direkt beteiligt war.

Er war gegen Girona irgendwann überhaupt nicht mehr zu bremsen: Reals Torgarant Cristiano Ronaldo.
Er war gegen Girona irgendwann überhaupt nicht mehr zu bremsen: Reals Torgarant Cristiano Ronaldo.
© imagoZoomansicht

In der Champions League ist Real Madrid in dieser Saison mal wieder eine Klasse für sich, davon konnte sich jüngst auch Achtelfinal-Gegner Paris Saint-Germain überzeugen. In der Liga bleiben die Königlichen allerdings eine Wundertüte, was auch das späte 2:1 beim krassen Außenseiter aus Eibar zuletzt unterstrich. Vor dem Heimspiel gegen Girona, den nächsten Underdog, hatte der amtierende spanische Meister den ungewohnten Luxus von acht Tagen Vorbereitungszeit. Auch deswegen bot Coach Zinedine Zidane eine starke Anfangsformation auf, ließ hinter Ronaldo und Benzema Weltmeister Kroos die Fäden ziehen. Einzig Kapitän Sergio Ramos wurde geschont und stand erst gar nicht im Kader.

Und die Königlichen hatten offensichtlich Lust, sich für die 1:2-Hinspielpleite zu revanchieren. Speziell Gäste-Keeper Bono sollte an diesem Abend alle Hände voll zu tun bekommen: Nach fünf Minuten lenkte er einen Freistoß von CR7 über den Querbalken und rettete kurz darauf gegen den völlig freien Vazquez (7.). Wenig später musste er dann doch hinter sich greifen, weil Kroos nach einer kurz ausgeführten Ecke das Auge für Ronaldo hatte, der aus elf Metern keine Probleme hatte - 1:0 (11.). Wer aber nun ein viel zu einseitiges Schützenfest erwartete, wurde schnell eines Besseren belehrt.

Girona ergab sich nicht einfach seinem Schicksal, näherte sich stattdessen in Person von Portu zweimal brandgefährlich an (15., 28.). Und dann war es plötzlich passiert: Nach einem Freistoß stand Stuani völlig blank und stellte den Ausgleich her (29.). Das 1:1 war bereits sein achtes Kopfballtor in dieser Spielzeit. Vor der Pause wartete man vergeblich auf eine Antwort der Königlichen.

Ronaldo beweist auch Auge

Doch speziell CR7 brannte, wieder zurück auf den Rasen zu kommen. Nach feiner Vorarbeit von Benzema krachte sein Linksschuss an die Unterkante der Latte und von dort ins Tor - 2:1 (47.). Eine Egoismus-Debatte musste aber niemand anfangen, denn nach einer überragenden Kombination bewies Ronaldo ein feines Auge und verhalf Vazquez so zum 3:1 (59.). Fünf Minuten später hätte auch noch der viel gescholtene Benzema treffen müssen, doch aus kurzer Distanz scheiterte der Franzose an Bono - allerdings lauerte CR7 am zweiten Pfosten und staubte zum 4:1 ab (64.).

Blancos anfällig in der Luft

Girona wollte aber weiterhin zum Spektakel beitragen und fand mal wieder Kopfball-Ungeheuer Stuani. Der 38-malige Nationalspieler aus Uruguay setzte sich gegen Carvajal durch und verkürzte auf 2:4 (67.). Drei Highlights sollte es im Bernabeu aber noch geben: Erst bediente Joker Modric den ebenfalls eingewechselten Bale (86.), dann erzielte Juanpe Gironas drittes Kopfballtor an diesem Abend (88.). In der Nachspielzeit hatte allerdings CR7, erneut auf Zuspiel von Kroos, das letzte Wort und besorgte den 6:3-Endstand (90.+2).

Durch den Dreier zogen die Blancos wieder an Valencia vorbei auf Rang drei, Stadtrivale Atletico (patzte beim FC Villarreal) ist nun nur noch vier Punkte entfernt. Weiter geht's für Zidanes Schützlinge nach der Länderspielpause mit dem Auswärtsspiel bei Las Palmas, bei dem Rechtsverteidiger Carvajal gesperrt fehlen wird.

msc

UEFA-Finanzreport 2016
VfL dabei! Diese 20 Klubs zahlen die höchsten Gehälter
Drei Bundesligisten in den Top 20

Welche europäischen Klubs zahlen die höchsten Gehälter? Der UEFA-Finanzreport, der nun für das Kalenderjahr 2016 veröffentlicht wurde, verrät es. Mit dabei in der Top 20: drei Bundesligisten - und ein heutiger Zweitligist.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
00:45 SDTV Football Greats
 
01:15 SDTV Football Greats
 
01:45 SDTV Transfermarkt TV
 
02:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
02:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Fußballsprüche 2018 von: bolz_platz_kind - 20.07.18, 23:42 - 25 mal gelesen
Re: FCK - Saison 1918/1919 von: rappler52kommanull - 20.07.18, 23:18 - 22 mal gelesen
Re: SUPERCUP - TIPPSPIEL 2018 von: Herthasven - 20.07.18, 23:15 - 12 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine