Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.02.2018, 19:13

Tottenham muss im FA-Cup-Achtelfinale ins Wiederholungsspiel

Party in Rochdale - Drittliga-Letzter kontert Kane!

Tottenham hat erneut 2:2 gespielt, doch diesmal hieß der Gegner nicht Juventus Turin, sondern AFC Rochdale: Dem Drittliga-Letzten gelang im FA-Cup-Achtelfinale ein sensationelles Comeback - gerade als Harry Kane viele Herzen gebrochen hatte.

Jubeltraube in Rochdale
In der 3. Liga Letzter - und doch bald in Wembley: die Profis des AFC Rochdale.
© picture allianceZoomansicht

Als klar war, dass Tottenham im FA-Cup-Achtelfinale beim AFC Rochdale antreten müsste, kratzte sich Mauricio Pochettino erst einmal am Kopf: "Auf diesem Platz", meinte der Spurs-Trainer mit Blick auf den "Sandkasten" im Spotland Stadium, "kann man nicht Fußball spielen." Weil er damit Recht hatte, tauschte der Drittligist die Rasen-Reste aus - und siehe da: "Der Platz ist fantastisch", sagte Pochettino am Sonntag kurz vor dem Anstoß. Dass sich seine Spurs dann blamierten und nach einem dramatischen 2:2 ins Wiederholungsspiel müssen, lag also schon einmal nicht am Rasen.

Vielmehr legte Rochdale, das Drittliga-Schlusslicht mit bereits neun Punkten Rückstand aufs rettende Ufer (bei vier Spielen weniger), einen beherzten Auftritt auf den neuen Untergrund, versteckte sich nicht, spielte munter nach vorne. Es entwickelte sich ein lebhaftes Pokalduell mit Chancen auf beiden Seiten. Für Tottenham - mit den Langzeitverletzten Alderweireld und Rose, aber zunächst ohne die Offensivstars Alli und Kane - vergab Son anfangs die wohl größte (26.); für Rochdale traf Henderson: Der Angreifer schloss einen Konter in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zur nicht unverdienten Führung ab.

Die Topjoker Alli und Kane drehen das Spiel - aber nur kurz

Tottenham reagierte zunächst ohne Hektik, erhöhte mit zunehmender Spielzeit gegen nachlassende Gastgeber aber kontinuierlich Tempo und Schlagzahl. Der agile Lucas Moura, im Winter von Paris St. Germain gekommen, glich schließlich in seinem ersten Startelfeinsatz für seinen neuen Klub mit einem souveränen Lupfer aus, er hatte den zielstrebigen Angriff im Mittelfeld selbst eingeleitet (59.).

Als dann Joker Alli einen berechtigten Elfmeter herausholte, den Joker Kane sicher verwandelte (88.), schien Rochdales Pokalmärchen beendet, die Herzen im Spotland Stadium gebrochen zu sein. Doch dann das: Noch einmal wagte sich der Underdog nach vorne, und bei einer Flanke herrschte plötzlich unerklärliche Überzahl im Spurs-Sechzehner. Der eingewechselte Davies nahm den Ball an, versenkte ihn unhaltbar im unteren rechten Eck (90.+4) und sorgte für ein emotionales Erdbeben.

Der Traum von Wembley: "Wir können es nicht erwarten!"

Tottenham, das schon in der vierten Runde gegen Außenseiter Newport County zwei Anläufe gebraucht hatte (1:1/2:0), muss damit, Rochdale darf ins Wiederholungsspiel. Mit letzter Kraft erfüllte sich der Drittligist den Traum von Wembley. "Wir können es nicht erwarten", sagte Torschütze Henderson.

jpe

kicker Sonderheft Extra Champions League Europa League
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine