Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.01.2018, 14:10

Champions-League-Quali in Gefahr, keine Winter-Transfers

Lichtblick Bale: Real muss sich gegen Villarreal wiederfinden

Auch wenn Trainer Zinedine Zidane, der seinen Vertrag zuletzt bis 2020 verlängerte, es nach außen nicht so richtig wahrhaben möchte: Real Madrid steht mächtig unter Zugzwang. In Pokalrückspielen vor heimischer Kulisse kamen die Blancos gegen unterklassige Gegner zuletzt zweimal nicht über ein Remis hinaus, die Meisterschaft ist in weite Ferne gerückt. Auch im Hinblick auf die neue Saison muss sich in der spanischen Hauptstadt einiges tun:

Gareth Bale
Zwischen Verletzungen und guten Leistungen: Real Madrid braucht Gareth Bale mehr denn je.
© imagoZoomansicht

Erzrivale FC Barcelona vermeldete jüngst einen weiteren Kracher: Nach Ousmane Dembelé tätigte der souveräne Tabellenführer den nächsten Transfer in dreistelliger Millionenhöhe - Philippe Coutinho kam vom FC Liverpool. Und Real? Ins Bernabeu, wohin vor etwa 15 Jahren die ersten dieser galaktischen Transfers ihren Weg fanden, kommt abermals keine namhafte Neuverpflichtung. Der falsche Weg? Die zuletzt vernünftige und vorausschauende Transferpolitik, wofür die Blancos einiges an Lob ernteten, fruchtet gegenwärtig noch nicht.

Transfers im Sommer?

Bilbao-Schlussmann Kepa oder Chelsea-Dribbler Hazard waren in den letzten Wochen immer wieder mit einem Wechsel zum Champions-League-Sieger in Verbindung gebracht worden. Weil die Torwartposition aber nicht das Hauptproblem ist und Hazard für den vermeintlichen Lieblingswettbewerb der Königlichen 2017/18 nicht spielberechtigt wäre, gehen diese frühestens im Sommer über die Bühne. Doch die Integration der vielen jungen Talente verläuft bislang stockender als gedacht, während die alternden Stammkräfte zu Hauf mit Leistungsschwankungen zu kämpfen haben. Fünf Monate, nachdem man dem ersten Verein, der die Champions League verteidigen konnte, einen gewissen Nimbus der Unbesiegbarkeit bescheinigte, befindet sich Real Madrid in der größten Krise der jüngeren Vereinsgeschichte. Was Coach Zidane zumindest nach außen schön redet.

CL-Teilnahme in Gefahr

Einzig Sorgenkind Bale, nach einer abermaligen Verletzungspause zurückgekehrt, deutete mit seinem Doppelpack beim 2:2 in Vigo an, dass er die Sturmprobleme der Königlichen vergessen machen könnte. Beim letzten ernüchternden Pokal-Auftritt stand der Waliser nicht auf dem Rasen. Einen weiteren Durchhänger in der Liga kann sich der Tabellenvierte Real, besonders gegen direkte Konkurrenz, aber kaum leisten, Tabellenplätze außerhalb der Champions League-Qualifikation sind in Reichweite. Mit Villarreal (vier Punkte hinter Madrid) gastiert am Samstag nun wahrlich kein Aufbaugegner im Bernabeu, das Gelbe U-Boot holte aus den letzten drei Liga-Spielen sieben Punkte - drei mehr als das weiße Ballett. Kann Zidanes Mannschaft ihre Chancen einmal mehr nicht in genügend Tore ummünzen, dürfte der ehemalige Ausnahmespieler trotz Vertragsverlängerung mit seinem Latein bald am Ende sein.

kon

Tabellenrechner Primera Division
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine