Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.01.2018, 16:16

Weltmeister von 2006 feiert 40. Geburtstag

Ancelotti: "Gattuso war die Seele von Milan"

Einst waren sie Weggefährten bei der AC Milan, inzwischen gehen der ehemalige Bayern-Trainer Carlo Ancelotti (aktuell ohne Job) und Gennaro Gattuso getrennte Wege. Der aktuelle Coach der Rossoneri muss dieser Tage alles geben, um einen strauchelnden Traditionsklub aus der Versenkung zu holen. Mut zugesprochen bekommt die Vereinslegende, die ihren 40. Geburtstag feiert, dabei von seinem ehemaligen Meister.

Gennaro Gattuso
Schwere Zeiten: Trainer Gennaro Gattuso muss Milan aus dem tristen Mittelfeld holen.
© Getty ImagesZoomansicht

Seinen 30. Geburtstag feierte Gennaro Gattuso sicherlich etwas ausgelassener als seinen jetzigen runden: Die Milan-Legende und der Weltmeister von 2006 stand damals im Jahre 2008 noch voll im Saft, ackerte wie wild vor der Abwehrreihe um Paolo Maldini oder Alessandro Nesta, hielt den erst kürzlich von der Fußballbühne zurückgetretenem Feingeist Andrea Pirlo den Rücken frei, ließ sich von keinem Gegenspieler etwas gefallen, biss einfach mal Mitspieler "liebevoll" nach Toren oder großartigen Aktionen oder stürmte vollkommen losgelöst auf seinen damaligen Coach Carlo Ancelotti zu. Wie die Zeiten sich ändern...

Denn an diesem 9. Januar 2018 wird Gattuso, der inzwischen Trainer seiner geliebten Rossoneri ist, 40 Jahre alt - und sportliche Sorgenfalten breiten sich auf der Stirn des hadernden Verantwortlichen aus.

Gattuso muss den Kopf hinhalten

Neun Pflichtspiele hat Gattuso bereits zu verantworten - seinem Debüt, einem späten 2:2-Nackenschlag bei Schlusslicht Benevento, folgten unter anderem zwei Erfolge in der Coppa-Italia - darunter das wichtige 1:0 nach Verlängerung im Viertelfinale gegen Erzrivale Inter. Die Gesamtbilanz mit vier Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen gleicht aber wie die gesamte Saison der Lombarden einer holprigen Berg- und Talfahrt. So steht nach 20 Spieltagen ein äußerst enttäuschender elfter Rang zu Buche, der Rückstand auf die anvisierten Champions-League-Ränge beträgt zwölf Zähler.

Das sportlich Tragische dabei: Auf dem Platz ist bei Milan, das im Sommer dank Investitionen in Höhe von 230 Millionen Euro kräftig aufgestockt hat, weiterhin keine klare Linie zu erkennen. Abwehrchef Leonardo Bonucci kann den Laden nicht zusammenhalten, im Tor erntet Top-Talent Gianluigi Donnarumma Spott von den Fans, vorne zünden Angreifer wie André Silva (kein Tor in zwölf Spielen) oder Fabio Borini (kein Tor in 16 Einsätzen) überhaupt nicht. Kleine Hoffnungsfunken von Eigengewächs Patrick Cutrone (zwei Treffer) oder Künstler Suso (fünf) reichen da nicht aus, um das erneute Chaos zu beenden.

Gennaro Gattuso (Mitte)
Ein Bild mit Seltenheitswert: Milan-Jubelarien mit Trainer Gennaro Gattuso hat es noch nicht so oft gegeben.
© Getty Images

Ins Bild passt da dann auch die Verwirrung um den neuen Präsidenten Li Yonghong, den angeblich auch in China niemand so richtig kennen will. Und auch Aussagen von Gattuso selbst sprechen derzeit wenig für eine aufsteigende Formkurve: "Ich bin leider kein Wunderheiler. Hätte es keine Probleme gegeben, hätte ich nicht die Gelegenheit gehabt, Milan zu trainieren. Ich habe das Gefühl, dass wir in jeder Phase eines Spiels ein Gegentor kassieren könnten." Kurzum: Die Lombarden machen gerade alles andere als eine "bella figura", Gattuso selbst spricht sogar öfter vom Gegenteil, einer "figuraccia".

"Gattuso arbeitet mit voller Seele"

Klar, dass inzwischen auch schon wieder Meldungen aufkommen, wer denn bald auf Gattuso folgen könnte. Ein Name: Roberto Mancini, der ehemals Florenz, Lazio, Inter, ManCity, Galarasaray, nochmals Inter trainiert hat und aktuell bei Zenit Sankt Petersburg unter Vertrag steht. Doch Milans Sportdirektor Massimiliano Mirabelli, der selbst unter Zugzwang steht, will dem als Jugendtrainer aufgerückten Coach Zeit geben: "Gattusos Arbeit kann nicht schon Früchte tragen. Ich vertraue ihm voll. Gattuso arbeitet mit voller Seele, die Resultate werden kommen."

Ancelottis Loblied

Gennaro Gattuso und Carlo Angelotti
Lange ist's her: Anfang der 2000er Jahre erlebten Gennaro Gattuso und Carlo Angelotti Seite an Seite großartige Zeiten mit Milan.
© Getty ImagesZoomansicht

An eine Trendwende zum Guten glaubt auch Carlo Ancelotti, der Milan einst zwischen 2001 und 2009 trainiert und unter anderem dank zweier Königsklassen-Triumphe (2003 und 2007) zu einem mächtigen Weltklub geformt hatte. An seiner Seite damals: Stammspieler Gattuso, der als Bindeglied zwischen all den Weltstars wie Maldini, Pirlo, Clarence Seedorf, Kaka oder Filippo Inzaghi fungierte und mit seinem Kampfgeist den robusten Motor gab. Kein Wunder, dass die Meinung von Ancelotti über "Rino" noch heute immens hoch ist - wie der ehemalige Bayern-Coach nun gegenüber der "Gazzetta dello Sport" in seiner Kolumne zu Ehren des "Wadenbeißers" kundtat: "Dein 40. Geburtstag verdient nicht nur einen Anruf und die üblichen Witzeleien am Telefon, sondern einen seriösen Brief."

Ancelotti weiter: "Inzwischen sehe ich dir an der Seitenlinie zu - und du gibt's wie immer alles: Du schreist, läufst auf und ab, weist deine Spieler zurecht. Für mich bist du der richtige Mann am richtigen Platz. Dein Spirit, dich jedes Mal aufs Neue aufzuopfern, kann jede Hürde aus dem Weg räumen. Du warst schon immer ein Kämpfer - und ich habe dich damals als Aktiver niemals aufgeben oder mit einem sauberen Trikot das Feld verlassen sehen. Du warst besonders im Finale 2007 die Seele von Milan. Ich hoffe nun, dass du noch lange auf der Milan-Bank bleibst, du hast es dir verdient."

mag

Tabellenrechner Serie A
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gattuso

Vorname:Gennaro
Nachname:Gattuso
Nation: Italien

weitere Infos zu Ancelotti

Vorname:Carlo
Nachname:Ancelotti
Nation: Italien
Verein:SSC Neapel

Serie A - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1SSC Neapel44:1351
 
2Juventus Turin49:1550
 
3Inter Mailand35:1542
 
4Lazio Rom48:2440
 
5AS Rom30:1439
 
6Sampdoria Genua36:2930
 
7Atalanta Bergamo31:2630
 
8AC Florenz29:2128
 
9AC Mailand25:2728
 
10FC Turin28:2728
 
11Udinese Calcio33:2728
 
12FC Bologna23:3024
 
13AC Chievo Verona20:3222
 
14CFC Genua 189316:2221
 
15Sassuolo Calcio13:3021
 
16Cagliari Calcio18:3120
 
17SPAL Ferrara21:3815
 
18FC Crotone13:3815
 
19Hellas Verona18:4113
 
20Benevento Calcio13:437

weitere Infos zu Bonucci

Vorname:Leonardo
Nachname:Bonucci
Nation: Italien
Verein:Juventus Turin
Geboren am:01.05.1987

weitere Infos zu G. Donnarumma

Vorname:Gianluigi
Nachname:Donnarumma
Nation: Italien
Verein:AC Mailand
Geboren am:25.02.1999


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine