Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.12.2017, 19:03

Serie A, 18. Spieltag: Italienischer Traditionsklub im Fokus

Wer kennt den Besitzer von Milan? Niemand?

Große Klubs stehen naturgemäß öfter in den Schlagzeilen als kleinere - besonders, wenn diese Kaliber auch international eine regelrechte Marke sind. Wenn der sportliche Erfolge aber eine lange Zeit ausbleibt, dazu noch großangelegte Gelder nicht den erwarteten Ertrag einbringen - dann schlagen diese medialen Schlagzeilen keinen guten Ton an. Damit klarkommen muss dieser Tage Milan, das neben der erneuten sportlichen Misere auch in der Führungsebene beleuchtet wird - sogar von der UEFA.

AC Milan
Die Champions League zuletzt 2007, die Meisterschaft zuletzt 2011 gewonnen: Die glorreichen Milan-Tage liegen weit zurück.
© imagoZoomansicht

Die AC Milan versinkt einmal mehr im Chaos - in erster Linie natürlich im sportlichen: Nur 24 Punkte nach 17 Spieltagen, Rang acht und ein meilenweiter Rückstand auf die anvisierten Champions-League-Ränge stehen zu Buche. Nicht einmal eine Milan-Legende wie der aktuelle Trainer Gennaro Gattuso vermag es offenbar, das wankende Schiff in ruhigere Gewässer zu leiten. So erklärte der Weltmeister von 2006 vor dem immens wichtigen Heimspiel gegen Atalanta Bergamo am Samstag (18 Uhr): "Ich habe das Gefühl, dass wir in jeder Phase eines Spiels ein Gegentor kassieren könnten." Was er damit meint? Seine Spieler sind psychisch angeknackst, sie strahlen keine Sicherheit aus. Durchaus verwunderlich bei Top-Profis wie Leonardo Bonucci, Ricardo Rodriguez, Hakan Calhanoglu, Giacomo Bonaventura, Riccardo Montolivo oder Suso.

Der Plan mit den im Sommer auf dem Transfermarkt investierten 230 Millionen Euro ging gehörig schief - und schlägt dem gesamten Klub nach dem monatelangen sportlichen Tief dieser Tage auch ganz oben um die Ohren.

Die UEFA tritt auf den Plan

Zu allem Überfluss nach all der Tristesse auf dem Platz holte die UEFA vergangene Woche noch zu einem "Stockschlag" aus, wie es die "Gazzetta dello Sport" nennt. Denn mit der Verpflichtung zahlreicher Spieler hat der Verein in diesem Jahr mehr Geld investiert als eingenommen. Sollte die Europäische Fußball-Union zu dem Schluss kommen, dass der Erstligist gegen die Financial-Fairplay-Regeln verstoßen hat, drohen saftige Sanktionen. Mailand könnte dann von europäischen Wettbewerben - die mit Verlaub sportlich ohnehin aktuell nicht erreichbar scheinen - ausgeschlossen werden.

Offenbar hat die UEFA dabei trotz vorgelegten Finanzplans nicht nachvollziehen können, wie Milan die hohen Ausgaben auch angesichts der ausbleibenden Erfolge refinanzieren will. Die zuständige Untersuchungskammer sei der Auffassung gewesen, "dass weiterhin Unsicherheiten hinsichtlich der Refinanzierung der im Oktober 2018 fälligen Darlehen sowie der finanziellen Garantien des Hauptaktionärs bestehen". Die Folge ist: Der stolze Klub aus der Lombardei steht unter Beobachtung.

Wer ist Li Yonghong?

Doch damit ist das Ende der Unglückskette bei den Rossoneri noch lange nicht erreicht: Denn auch der neue Eigentümer schreibt Schlagzeilen - und wahrlich keine guten. Nachgeforscht hat diesbezüglich die "New York Times" - und anschließend eine bizarre Geschichte über die Vermögenslage von Li Yonghong erzählt, die irgendwie ins Bild passt. "Als der chinesische Geschäftsmann Li Yonghong die AC Milan kaufte, den weltberühmten italienischen Fußballklub, hatte so gut wie niemand in Italien je von ihm gehört", hieß es dort.

Li Yonghong
Ein Name - und viele Fragezeichen: Milan-Besitzer und Präsident Li Yonghong.
© picture allianceZoomansicht

Dann wurde es richtig interessant: In China nämlich scheint Li Yonghong auch niemand zu kennen. Die Phosphat-Mine, die Quelle seines Reichtums sein soll, hat mittlerweile einen neuen Eigentümer - und der will den Li auch nicht kennen. Wie die "New York Times" außerdem bereits in der Vergangenheit schon berichtete, sei der Investor früher schon mehrere Male mit chinesischen Regulierungsbehörden aneinandergeraten. So musste der 48-Jährige 2013 umgerechnet fast 80.000 Euro Strafe bezahlen, weil er einen Aktienverkauf nicht gemeldet hatte.

Unklarheiten bei der Milan-Übernahme

Und auch bei der Übernahme von Milan soll es zu Ungereimtheiten gekommen sein. Dem Bericht zufolge soll Lis damaliges Vermögen deutlich unter dem damaligen Kaufpreis, der für 99,93 Prozent der Anteile am 18-maligen Serie-A-Meister rund 740 Millionen Euro betragen hat, gelegen haben.

Sportlicher Offenbarungseid, kein erfolgreiches Handeln von der Führungsebene, überzogene Ausgaben im Sommer, UEFA-Beobachtungen und ein nach Patron Silvio Berlusconi einmal mehr dubioser Besitzer - all das sind Dinge, die in der besinnlichen Weihnachtszeit eigentlich nichts verloren haben. Bei der stolzen AC Milan gehören sie aber fast schon zum Alltag - und werfen auf den Fußball-Massenmagneten ein dunkles Licht.

mag/dpa

Bestmarken und Rekordserien aus Italiens Serie A
La Dolce Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi
Bestmarken und Rekordserien aus Italiens Serie A
Rekorde, Serien, Fakten aus der Serie A

Rekorde, Serien, Absteiger, Aufsteiger, einmalige Ikonen, Top-Torjäger & Co. - Italiens Serie A hat etliche interessante Fakten zu bieten, die durchaus Überraschungen parat halten. So stammt zum Beispiel der jüngste eingesetzte Spieler aller Zeiten aus dem Jahre 1936! Der beste Torschütze kann sich derweil auf einem großen Polster ausruhen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:AC Mailand
Gründungsdatum:16.12.1899
Vereinsfarben:Rot-Schwarz
Anschrift:Associazione Calcio Milan
Via Filippo Turati, 3
20121 Milano
Telefon: 00 39 - 02 - 6 22 81
Telefax: 00 39 - 02 - 6 59 88 76
E-Mail: info@acmilan.com
Internet:http://www.acmilan.com/

Serie A - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1SSC Neapel41:1345
 
2Juventus Turin45:1444
 
3Inter Mailand34:1440
 
4AS Rom28:1138
 
5Lazio Rom43:2236
 
6Sampdoria Genua32:2627
 
7Atalanta Bergamo28:2327
 
8AC Florenz27:1926
 
9Udinese Calcio30:2524
 
10FC Turin25:2724
 
11AC Mailand23:2624
 
12FC Bologna22:2524
 
13AC Chievo Verona19:3021
 
14Sassuolo Calcio12:2820
 
15CFC Genua 189315:2217
 
16Cagliari Calcio16:2917
 
17SPAL Ferrara19:3115
 
18FC Crotone13:3615
 
19Hellas Verona17:3613
 
20Benevento Calcio9:411

weitere Infos zu Gattuso

Vorname:Gennaro
Nachname:Gattuso
Nation: Italien


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine