Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.11.2017, 20:23

Premier League, 12. Spieltag: City marschiert weiter

Pogbas Statement, Salahs Gala und De Bruynes Hammer

Ein Premier-League-Samstag ohne Überraschungen, dafür aber mit mehreren Traumtreffern! Liverpool reichte wieder mal Salah, City durfte erneut De Bruyne danken - beide brachen dazu Rekorde. Im Old Trafford wurde es nicht nur wegen des Sieges laut.

Schon wieder erfolgreich: Mohamed Salah brachte Liverpool in Führung - und wie!
© picture-allianceZoomansicht

Die Partie in Anfield begann mit erwartet tiefstehenden Gästen von der Südküste. Liverpool hatte mehr vom Spiel, fand im letzten Drittel aber nicht die richtigen Mittel, um Southampton aus der Reserve zu locken.

Also musste es mal wieder der Mann richten, der an diesem Samstag einen neuen Vereinsrekord aufstellen sollte. Salah, im Sommer für über 40 Millionen Euro aus Rom gekommen, erzielte mit einem traumhaften Schlenzer das 1:0 für Liverpool (31.) - es war sein achtes Tor im 12. Premier-League-Start für die Reds. Damit zog der Ägypter gleich mit Robbie Fowler.

Und wenig später riss Salah den Rekord alleine an sich, nachdem er einen perfekt getimten Coutinho-Pass in der Schnittstelle erlief und den Ball an Southampton-Keeper Forster vorbei ins Netz spitzelte (41.). Das war ebenso sein 14. Pflichtspieltreffer in allen Wettbewerben - so viele kann kein anderer Spieler aus Englands Beletage vorlegen.

Nach dem Seitenwechsel tat Liverpool nicht mehr als nötig und Southampton fiel nicht wirklich viel ein. Coutinho besorgte nach etwas mehr als einer Stunde per Abstauber den 3:0-Endstand (68.). Die Reds sind dank der besseren Tordifferenz wieder an Arsenal vorbeigezogen und bekleiden nach zwölf Spielen immer noch den fünften Rang.

City marschiert und trifft gleich doppelt schön

Überflieger! Kevin De Bruynes Traumtor besiegelte ManCitys nächsten Premier-League-Sieg.
© picture-allianceZoomansicht

Die anderen Topteams ließen sich ebenfalls nicht lumpen und sammelten genau wie Liverpool Pflichtsiege ein. Manchester City thront dank eines 2:0-Erfolgs bei Leicester City weiterhin mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz an der Spitze.

Jesus vollendete kurz vor der Pause eine überragende One-Touch-Kombination zur Führung für die Mannen von Guardiola (44.). Der in dieser Saison alles überragende De Bruyne erhöhte nach der Pause auf 2:0 (49.) - und wie! Der Belgier hielt - aus 20 Metern unbedrängt - voll drauf und hämmerte den Ball unter die Latte. Seine 50. direkte Torbeteiligung im 76. PL-Spiel bedeutete einen neuen Bestwert.

Chelsea souverän: Hazard doppelt und Morata mit der Hacke

Den bekleidet aktuell Chelsea. Die Blues erfüllten ihre Aufgabe bei West Brom: Ganz souverän fuhren die Londoner einen 4:0-Sieg und damit den vierten Liga-Erfolg am Stück ein. Morata versenkte einen Abpraller (17.), Hazard umkurvte nach einem Hacken-Pass von Morata Torhüter Foster und schob locker ein (23.), Marcos Alonso hielt nach einem Fabregas-Freistoß den Fuß hin (38.). Von diesen drei Rückschlägen konnten sich die Hausherren nicht mehr erholen. Chelsea blieb auch im zweiten Durchgang gefährlich und kreierte hochkarätige Chancen. Eine nutzte Hazard erfolgreich für seinen zweiten Treffer, Fabregas hatte mit einem Pass in die Tiefe die Vorlage gegeben (62.).

Gayle weckt United auf - Pogba krönt sein starkes Comeback

Mit den Siegen der Konkurrenz im Nacken tat sich Manchester United am Abend gegen Newcastle schwer - und wurde früh geschockt. Der Führungstreffer war dem Aufsteiger vorbehalten, nachdem Gayle einen Ausrutscher von Lindelöf ausgenutzt hatte (14.).

Bärenstarkes Comeback: Paul Pogba hat gezeigt, was United zuletzt fehlte.
© imagoZoomansicht

Nachdem die Red Devils, die zuhause vorher 37 Pflichtspiele ungeschlagen waren, kurz geschockt wirkten, holte Pogba seine Elf zurück. Der Rückkehrer zeigte zu jeder Sekunde, was United in den vergangenen zwölf Wochen ohne ihn gefehlt hatte. Seine Vorlage verwertete Martial zum Ausgleich (37.), noch vor der Pause drehte Smalling das Spiel (45.+1). Und nach dem Seitenwechsel krönte Pogba sein bärenstarkes Comeback mit einem Treffer nach toller Rashford-Vorarbeit (54.).

Die Magpies ließen das Geschehen fortan über sich ergehen und fingen sich noch ein viertes Gegentor. Lukaku war frei vor Newcastle-Keeper Elliot ganz cool geblieben (71.).

Nochmal laut wurde es nach 77 Minuten, als Ibrahimovic sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss zu seinem Saison-Debüt kam. Im Spiel passierte indes nicht mehr viel. Durch das 4:1 klettert United wieder auf Platz zwei, hat aber nach wie vor acht Punkte Rückstand auf Lokalrivale City.


Lesen Sie hier, wie Arsenal nach sechs sieglosen Derbys mal wieder gegen Tottenham gewinnen konnte!

mkr/cfl

kicker Edition Die wichtigsten Stadien der Welt
 
Seite versenden
zum Thema

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Manchester City40:734
 
2Manchester United27:626
 
3FC Chelsea23:1025
 
4Tottenham Hotspur20:923
 
5FC Liverpool24:1722
 
6FC Arsenal22:1622
 
7FC Burnley12:922
 
8FC Watford19:2118
 
9Brighton & Hove Albion13:1316
 
10Huddersfield Town8:1715
 
11Newcastle United11:1414
 
12Leicester City16:1813
 
13AFC Bournemouth11:1413
 
14FC Southampton9:1413
 
15Stoke City15:2413
 
16FC Everton12:2412
 
17West Bromwich Albion9:1810
 
18West Ham United11:259
 
19Swansea City7:158
 
20Crystal Palace6:245

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine