Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.06.2017, 15:50

Angebliche Steuerschulden in Höhe von 14,76 Millionen Euro

Cristiano Ronaldo wegen Steuerhinterziehung angeklagt

Auf Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo kommt juristischer Ärger zu. Die Staatsanwaltschaft Madrid bestätigte am Dienstag, dass sie wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung des Portugiesen bei einem Gericht in Madrid eine entsprechende Klage eingereicht hat.

Cristiano Ronaldo
Muss sich wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten: Portugals Cristiano Ronaldo.
© imagoZoomansicht

Dabei gehe es um den konkreten Betrag von 14,76 Millionen Euro, die Cristiano Ronaldo dem spanischen Fiskus schulde. Diesen Betrag soll der viermalige Weltfußballer zwischen 2011 und 2014 bei den Einnahmen aus Bildrechten in der Gesamthöhe von rund 150 Millionen Euro bewusst am spanischen Fiskus vorbeigeschleust haben. Zu diesem Zweck habe Cristiano Ronaldo ein weit verzweigtes Unternehmensgeflecht geschaffen.

Die Staatsanwaltschaft wurde auf Hinweise der spanischen Steuerbehörde hin tätig. Im Falle einer Verurteilung droht Cristiano Ronaldo im schlimmsten Fall sogar eine Haftstrafe. Ins Gefängnis wandern muss er selbst im Falle einer Verurteilung aller Voraussicht nach nicht, da Strafen bis zu zwei Jahren bei nicht vorbestraften Angeklagten in Spanien zu Bewährungsstrafen umgewandelt werden. Als erstes hatte das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" im letzten Dezember über mögliche Steuerhintergehen Cristiano Ronaldos berichtet.

Cristiano Ronaldo ist nicht der erste Profi-Fußballer, der in Spanien wegen möglicher Steuerhinterziehung Ärger mit der Justiz hat. Im vergangenen Jahr waren Barcelonas Star Lionel Messi und sein Vater Jorge Horacio Messi wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 4,1 Millionen Euro zu einer 21-monatigen Haftstrafe verurteilt worden. Auch Messis Teamkollege Javier Mascherano wurde wegen Steuerbetrugs zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt.

Sportlich liegt hinter Cristiano Ronaldo dagegen wohl das beste Jahr seiner Karriere. Vor fast exakt zwölf Monaten gewann er mit Portugal die Europameisterschaft, mit Real Madrid wurde er spanischer Meister und Champions-League-Sieger. Mit zwölf Toren war er Torschützen-König der Champions League. Momentan bereitet sich Cristiano Ronaldo mit der portugiesischen Nationalmannschaft auf den Confed Cup (17. Juni bis 2. Juli) vor. In Russland trifft die Selecao in der Gruppe A auf Gold-Cup-Gewinner Mexiko (18. Juni), Gastgeber Russland (21. Juni) sowie Ozeanien-Gewinner Neuseeland (24. Juni).

jer

Turnierrechner Confed Cup
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Real Madrid
Geboren am:05.02.1985

Vereinsdaten

Teamname:Portugal
Gründungsdatum:01.01.1914
Anschrift:Federação Portuguesa de Futebol (FPF)
Rua Alexandre Herculano, No. 58
Apartado 24013
1250-012 Lisboa
Telefon: 00 351 - 21 - 3 25 27 00
Telefax: 00 351 - 21 - 3 25 27 80
Internet:http://www.fpf.pt/

Vereinsdaten

Vereinsname:Real Madrid
Gründungsdatum:06.03.1902
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
Telefon: 00 34 - 91 - 3 98 43 00
Telefax: 00 34 - 91 - 3 98 43 83
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com
Internet:http://www.realmadrid.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun