Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.05.2017, 23:19

Römer-Legende wird bei 3:2-Sieg eingewechselt

Roma behauptet Platz zwei - Crotones Wunder

Letzter Spieltag in der Serie A: AS Rom lieferte sich mit Genua einen packenden Kampf und gewann spät mit 3:2. Damit behaupten die Römer den zweiten Platz im Fernduell mit Neapel, das bei Sampdoria mit 4:2 siegte. Für die Römer war das Saisonfinale auch mit brutal viel Wehmut verbunden: Klub-Legende Francesco Totti wurde bei seinem letzten Einsatz für die Giallorossi in der 54. Minute eingewechselt und half mit, die direkte Champions-League-Qualifikation zu sichern.

Francesco Totti sagt Ciao
Francesco Totti sagte gegen Genua "Ciao" von der Roma - beim letzten Spiel für die Giallorossi wurde er in der 54. Minute eingewechselt.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Tränen kullerten schon vor dem Spiel: Totti saß bei seinem letzten Pflichtspiel für die Roma vorerst nur auf der Bank. Und verabschiedete sich bereits vor Anpfiff mit glasigen Augen in der Fankurve.

Es schien fast so, als würde der Abschied Tottis die Konzentration der Spalletti-Elf beeinflussen. Denn die Roma erwischte gegen CFC Genua einen Kaltstart: Bereits nach drei Minuten schoss Pellegri die Gäste in Führung und machte klar, dass die Römer ihren direkten CL-Platz nicht geschenkt bekommen würden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand die AS dann zu ihrem Spiel. Dzeko bugsierte den Ball sieben Minuten nach dem Rückstand mit dem Oberkörper über die Linie. Die Roma war in der Folge zwar die dominantere Mannschaft, musste sich mit dem 1:1-Halbzeitstand aber zufriedengeben.

Tottis letzter Auftritt

In der 54. Minute war es dann soweit, die Zuschauer erhoben sich von ihren Sitzen und huldigten ihrer Legende: Totti kam für Salah in die Partie. Und wurde sofort von allen Mitspielern gesucht. Doch der neue Dreh- und Angelpunkt des Roma-Spiels konnte auch nicht zaubern. Zahlreiche Totti-Ecken fanden keinen Abnehmer, Salahs Kopfball nach einer Totti-Halbfeldflanke parierte CFC-Keeper Lamanna.

Eine Viertelstunde vor Schluss zappelte der Ball dann doch im Netz: Dzeko legte zurück auf de Rossi, der die Kugel kompromisslos in die Maschen drosch. Doch die Freude währte kurz, denn nur fünf Minuten später antworteten die Gäste mit dem Ausgleich durch Lazovic (79.).

Es deutete alles auf ein Remis hin, doch Perotti ballerte die Römer letztlich doch noch direkt in die Königsklasse: In der ersten Minute der Nachspielzeit brachte er nach Vorarbeit von Dzeko das Olympiastadion zum Kochen.

SSC-Sieg wirkungslos

Neapel erfüllte derweil seine Pflichtaufgabe gegen Sampdoria und lag dabei schon zur Pause mit einem komfortablen 2:0 in Führung. Mertens brachte den SSC nach dürftigem Abwehrverhalten Genuas in Führung (36.), Insigne sorgte mit einem sehenswerten Treffer zum Halbzeit-Stand: Mit dem rechten Fuß schlenzte er den Ball von der linken Strafraumecke ins lange Eck. Nach der Pause erhöhte zunächst Kapitän Hamsik per Kopf auf 3:0 (49.), ehe die Hausherren quasi im Gegenzug durch Quagliarella den Anschlusstreffer erzielten (50.). José Callejon schenkte Sampdoria mit einem feinen Volley-Tor den vierten Treffer ein (65.), Alvarez traf aus spitzem Winkel und mithilfe des Pfostens zum 2:4-Endstand.

Crotone hält die Liga auf den letzten Drücker

Am Abend ging es noch um eine Entscheidung: Crotone oder Empoli: Wer muss in die Serie B. Die Mannschaft der Stunde kommt aus Crotone, das war auch diesmal so. Der Aufsteiger landete gegen Lazio Rom den nächsten Coup. Mit 3:1 gewann man gegen die favorisierten Römer und beendete damit einen famosen Schlussspurt. Crotone holte aus den vergangenen neun Spielen satte 20 Punkte (6/2/1) und schaffte so quasi auf den letzten Drücker den vielumjubelten Klassenerhalt. Empoli, das in Palermo das Nachsehen hatte (1:2), muss indes runter.

lab

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
16:45 SKYS2 Beach-Volleyball
 
17:15 ARD UEFA Fußball-Europameisterschaft U 21
 
17:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
18:00 SDTV Newcastle United - Queens Park Rangers
 
18:00 SKYS2 Fußball
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Hab endgültig von dem Zirkus die Schnauze voll von: otteg - 27.06.17, 15:59 - 11 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun