Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.05.2017, 15:07

Arsenal-Verteidiger wird für sein Startelf-Comeback gefeiert

Mertesacker: "...umso stärker werde ich"

Es waren schwierige Monate, die Per Mertesacker durchlebt hatte. Aufgrund einer hartnäckigen Knieverletzung musste der Verteidiger in Diensten des FC Arsenal auf einen Großteil der Saison 2016/17 verzichten. Am Samstag feierte er im Finale des FA-Cup sein Startelf-Comeback - und hatte als Kapitän großen Anteil am Titelgewinn. Die englische Presse feierte den Publikumsliebling, Mertesacker selbst fand gewohnt bescheidene Worte.

Per Mertesacker
Bekam viel Lob für sein Startelf-Comeback: Per Mertesacker.
© imagoZoomansicht

"Wir haben das heute verdient, von der ersten zur letzten Minuten", fasste Mertesacker den 2:1-Sieg seiner Gunners gegen den frischgebackenen Meister Chelsea in der Mixed Zone zusammen. Dass der Stadtrivale von der Stamford Bridge aufgrund seines erst vor wenigen Tagen errungenen Premier-League-Titels nach Meinung der meisten Experten als Favorit in das Duell mit Arsenal gegangen ist, hatte den Innenverteidiger vor dem Spiel wenig interessiert. "In Wembley kann alles passieren. Das haben wir erlebt, als wir vor drei Jahren gegen Hull gespielt haben und nach wenigen Minuten 0:2 hinten lagen", erinnerte Mertesacker an das Cupfinale von 2014, an dessen Ende Arsenal mit einem Kraftakt noch 3:2 gegen den vermeintlichen Underdog gewinnen konnte. "Es gibt hier keinen Favoriten. Chelsea hat eine brillante Saison gespielt, sie haben es verdient, Meister zu werden. Aber der Pokal ist ein komplett anderer Wettbewerb. Wir haben gezeigt, dass wir imstande sind, solche Spitzenleistungen zu zeigen."

Ich erwarte von mir, dass ich auf diesem Level jede Woche spiele.Per Mertesacker

Spitzenleistungen - nach dem Abpfiff wurde diese nicht nur der Mannschaft von Arsene Wenger zugesprochen. Auch Mertesacker selbst erfuhr für sein Startelf-Comeback überschwängliches Lob von der englischen Presse. "Per Mertesacker spielt das Spiel seines Lebens", urteilte etwa die "Sun". Die "Daily Mail" sprach sogar vom "großartigsten Comeback eines Deutschen im FA Cup", seit Bert Trautmanns Finalspiel 1956. Der deutsche Torhüter hatte die Partie für Manchester City trotz eines während des Spiels erlittenen Genickbruch bestritten.

Mertesacker bedankt sich für das Vertrauen

Tatsächlich überraschte Mertesacker, der in dieser Saison auf ganze 37 Pflichtspielminuten im letzten Ligaspiel gegen Everton (3:1) gekommen war, nach seiner langwierigen Knieverletzung mit einer grundsoliden Leistung. Als zentraler Innenverteidiger in der defensiven Dreierkette aufgeboten, präsentierte sich der ehemalige Nationalspieler Deutschlands wie zu früheren Zeiten als Fixpunkt und Ruhepol in der Verteidigung der Gunners. Zudem hatte Wenger den 32-Jährigen mit der Kapitänsbinde ausgestattet, für Mertesacker ein "großartiger Moment". Er sei glücklich über das "Vertrauen meiner Mannschaftskameraden und meines Trainers", so der Weltmeister von 2014, der die Binde am Arm auch als Verpflichtung verstand, "Trainer und dem Verein etwas zurückzugeben".

Mit dem Triumph im FA Cup, für Mertesacker war es nach 2014 und 2015 der dritte Pokalsieg in England, richtete der gebürtige Hannoveraner den Blick schon gleich wieder voraus. "Ich erwarte von mir, dass ich auf diesem Level jede Woche spiele. Ich habe das 15 Jahre so gemacht", betonte der Defensivmann - und fügte mit Blick auf seine mehrmonatige Verletzungspause an: "Je mehr Leute mich abschreiben, umso stärker werde ich."

pau

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mertesacker

Vorname:Per
Nachname:Mertesacker
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:29.09.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine