Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.04.2017, 15:21

Sieg im Elfmeterschießen über Western Sydney

Broich und Brisbane nach Krimi im Halbfinale

Nach sieben Jahren wird Thomas Broich Brisbane Roar nach Ende der laufenden Saison verlassen - und zuvor liebend gerne den vierten Titel mit dem australischen Klub aus Queensland einheimsen. Am Freitag eröffnete der Roar die Finalrunde mit einem 6:5 im Elfmeterschießen über Western Sydney und trifft nun in der Vorschlussrunde auf Melbourne Victory.

Thomas Broich beim Schuss
Karriere-Kapitel verlängert: Thomas Broich wird mit Brisbane mindestens noch eine weitere Partie absolvieren.
© Getty ImagesZoomansicht

Thomas Broich hatte zur lautstarken Unterstützung aufgerufen, und 17.530 Fans waren ins Suncorp Stadium nach Brisbane gekommen. Es hätte die letzte Partie im Roar-Trikot werden können für den gebürtigen Münchner, inzwischen eine Legende im orangefarbenen Dress und auch schon zum Spieler des Jahrzehnts gewählt.

Doch Brisbane wurde seiner Favoritenrolle zu Hause gerecht. Nach Rückstand und dank einer glücklich verlaufenen Elfmeterlotterie hieß es am Ende 6:5. Die Western Sydney Wanderers waren in der Nachspielzeit des ersten Abschnitts durch Terry Antonis per Foulelfmeter in Führung gegangen (45.+2). Jamie MacLaren glich nach 56 Minuten aus, Brandon Borrello hatte unmittelbar zuvor den Pfosten getroffen.

Broich war wie so oft an vielen Offensivaktionen Brisbanes beteiligt. In der 89. Minute fand seine Flanke Borrello, der gleich zweimal die Latte traf. Die Verlängerung war nötig, in der Sotirio bei den Gästen Gelb-Rot sah (103.).

Roar!
Roar! Brisbane nach dem finalen Elfmeter.
© Getty Images

Borrello schoss nach Broich-Zuspiel im Strafraum übers Tor (105.+3), im zweiten Extra-Abschnitt passierte dann nicht mehr viel. Das Elfmeterschießen sah lange Zeit keinen Fehlschützen, ehe Jumpei Kusukami zum tragischen Helden wurde. Der Wanderers-Profi scheiterte beim zwölften Versuch an diesem Abend an Roar-Keeper Jamie Young, der nach 99 Minuten für den verletzten Michael Theoklitos eingewechselt werden musste.

Für Broich (36), der nach seinem Abschied aus Brisbane noch ein, zwei Jahre weiterspielen will, und den Roar geht es nun in der Vorschlussrunde vor dem Grand Final weiter - mit dem Auswärtsspiel bei Melbourne Victory. Der FC Sydney wartet noch auf seinen Gegner: Am Sonntag ermitteln Melbourne City und Perth Glory den vierten Halbfinalisten (11 Uhr MESZ).

aho

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine