Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.03.2017, 10:36

Klub und Trainer wollen wohl Vertragsverlängerung

Arsenal dementiert Tuchel-Bericht - Wenger vor Verbleib

Hat der FC Arsenal Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel eine Anfrage vorgelegt? Das berichtet die "Bild" am Montag - doch das stimmt offenbar nicht. Zumal sich die Anzeichen verdichten, dass Arsene Wenger seinen Vertrag gegen alle Widerstände erneut verlängert.

Thomas Tuchel und Arsene Wenger
Nachfolger und Vorgänger? Eher nicht: Thomas Tuchel und Arsene Wenger.
© imago (2)Zoomansicht

Es war ein Luftkampf der etwas anderen Art, den sich Arsenal-Fans am Samstag über West Bromwich lieferten: Während des Auswärtsspiel der Gunners flog ein Flugzeug über das Stadion, das ein Banner mit der Forderung "Wenger raus" hinter sich herzog - und ein anderes, das den Trainer zum Bleiben bewegen wollte. Die Anhängerschaft der Gunners ist tief gespalten.

Erstmals seit 1996, als Arsene Wengers unvergleichliche Ära begann, droht Arsenal eine Top-Vier-Platzierung zu verpassen - und damit erstmals seit 1999/2000 die Champions-League-Qualifikation. Nach dem 1:3 bei West Brom sind die Londoner, die noch zwei Nachholspiele haben, nur noch Premier-League-Sechster. Dazu kommt, dass gegen die Bayern (2:10 nach Hin- und Rückspiel) zum siebten Mal in Folge im CL-Achtelfinale Schluss war und der letzte Meistertitel bald 13 Jahre zurückliegt. Und trotzdem will und darf Wenger offenbar bleiben.

Die Klubführung will Wenger halten

Am Wochenende hatte Wenger eine "sehr baldige Entscheidung" über seine Zukunft angekündigt, und englische Medien berichten inzwischen übereinstimmend, dass diese schon gefallen ist - gegen einen Abschied nach 21 Jahren. Sowohl die Klubführung, die sich dank der Dauer-Qualifikation für die Königsklasse über stabile Einnahmen freut, als auch Wenger, für den Arsenal Lebenswerk und Lebensmittelpunkt in einem ist, wollen ihre Zusammenarbeit fortsetzen. Ein Zweijahresvertrag liegt dem 67-jährigen Franzosen längst vor.

Auch deshalb wundert es nicht, dass der Traditionsklub einen Bericht der "Bild" vom Montag als "nicht wahr" bezeichnet, wonach er Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel eine Anfrage vorgelegt habe. Tuchel, der sich zuletzt schon geweigert hatte, derlei Spekulationen zu kommentieren, hat noch einen Vertrag bis 2018 beim BVB. Wengers läuft wohl bald bis 2019.

jpe

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 19.03., 11:38 Uhr
Arsenal-Coach Wenger kündigt Entscheidung an
Arsene Wenger ist untrennbar mit Arsenal verbunden. Mit dem Franzosen als Coach qualifizierten sich die Gunners ungalubliche 17-mal in Serie für die Champions League. Doch zuletzt funktioniert es nicht mehr bei Arsenal und die Königsklasse wackelt bedenklich. Für viele Fans ist Wenger dafür verantwortlich und die Proteste nehmen zu. Jetzt kündigte der 67-Jährige eine baldige Entscheidung über seine Zukunft an.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1FC Chelsea59:2169
 
2Tottenham Hotspur55:2159
 
3Manchester City54:3057
 
4FC Liverpool61:3656
 
5Manchester United42:2352
 
6FC Arsenal56:3450
 
7FC Everton51:3050
 
8West Bromwich Albion39:3843
 
9Stoke City33:4236
 
10FC Southampton33:3633
 
11AFC Bournemouth42:5433
 
12West Ham United40:5233
 
13FC Burnley31:4232
 
14FC Watford33:4831
 
15Leicester City33:4730
 
16Crystal Palace36:4628
 
17Swansea City36:6327
 
18Hull City26:5824
 
19FC Middlesbrough20:3322
 
20AFC Sunderland24:5020

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine