Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.11.2016, 14:49

Chapecoense war auf dem Weg zum Copa-Sudamericana-Finale

Dreitägige Staatstrauer nach Absturz mit brasilianischem Fußballklub

Auf dem Weg nach Medellin ist am Montagabend gegen 22 Uhr Ortszeit eine Maschine der bolivianischen Fluggesellschaft Lamia abgestürzt. An Bord befanden sich 77 Menschen, darunter die Mannschaft des brasilianischen Fußballteams Chapecoense, zu der auch der Bruder eines ehemaligen Hoffenheimer Profis gehörte. Sechs Personen, darunter auch vier Spieler, sollen den Absturz überlebt haben. Brasilien verordnete eine dreitägige Staatstrauer.

Das brasilianische Team von Chapecoense.
© picture allianceZoomansicht

Die Nachrichtenlage war lange Zeit unübersichtlich. Eine Meldung der Zeitung "El Colombiano" (Online-Ausgabe) besagte zunächst, es seien mindestens vier Überlebende geborgen worden. Zwei Verletzte seien in das Hospital der Ortschaft La Ceja gebracht worden. Dabei handelt es sich um den Verteidiger Alan Ruschel und eine Stewardess, wie lokale Behörden mitteilten. In der Ortschaft La Unión, 25 Kilometer vom Unglücksort entfernt, würden außerdem zwei Torhüter des brasilianischen Erstligisten behandelt, berichtete das Nachrichtenportal "Mi Oriente". 71 Personen kamen ums Leben.

Dreitägige Staatstrauer in Brasilien

Der brasilianische Staatspräsident Michel Temer hat nach dem Absturz eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. "Ich möchte in dieser traurigen Stunde, die die Tragödie für Dutzende Familien bedeutet, mein Mitgefühl aussprechen", ließ Temer in einer Mitteilung des Präsidentenpalastes am Dienstag in Brasilia verlauten. Man werde alles Mögliche tun, um den betroffenen Familien zu helfen.

Ursache noch unklar

"Wir wissen noch nicht, ob dem Flugzeug das Benzin ausgegangen ist, es einen technischen Defekt gab oder ob das schlechte Wetter die Ursache war", teilte Elkin Ospina, Bürgermeister der kolumbianischen Stadt La Ceja, der französischen Nachrichtenagentur AFP, mit.

Bei der Maschine handele es sich um den Typ Avro RJ der bolivianischen Fluggesellschaft Lamia. Wie der Flughafen im rund 50 Kilometer entfernten Medellin mitteilte, wird die Bergung erschwert durch den Faktor, dass die Absturzstelle aufgrund des schlechten Wetters nur über Land erreicht werden kann.

Der brasilianische Klub Chapecoense hatte die Reise nach Medellin angetreten, um am Mittwoch im Final-Hinspiel in der Copa Sudamericana gegen Atlético Medellin anzutreten. Das Spiel wurde abgesagt. Chapecoense ist ein Verein aus Chapeco im südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina, der erst 2014 in die Erste Liga Brasiliens aufgestiegen ist.

1973 gegründet - Rink spielte für den Klub

Der 1973 gegründete Verein aus dem südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina, der stark von Einwanderern aus Deutschland und Italien geprägt ist, spielte 2009 noch in der vierten Liga und hat seither einen rasanten Aufstieg hingelegt. Der Einzug in das Finale der Copa Sudamericana war der bisher größte Erfolg - bisher sind dies fünf Titel im regionalen Wettbewerb Campeonato Catarinense.

Die Copa Sudamericana ist vergleichbar mit der Europa League. Im Halbfinale wurde San Lorenzo aus Argentinien ausgeschaltet, der Lieblingsklub von Papst Franziskus. Am vergangenen Sonntag verlor das Team gegen Palmeiras São Paulo mit dem früheren Bundesliga-Profi Zé Roberto (42) mit 0:1, Palmeiras sicherte sich dadurch vorzeitig den ersten Meistertitel seit 22 Jahren. Einer der bekanntesten Spieler in der Geschichte von AF Chapecoense ist der Deutsch-Brasilianer Paulo Rink (1995/96 unter Vertrag), der später in der Bundesliga von 1997 bis 2002 auch für Bayer Leverkusen spielte und auch in der deutschen Nationalmannschaft zu 13 Einsätzen kam. Rink (43) äußerte sich inzwischen bestürzt via "Rheinische Post": "Das ist eine Riesenkatastrophe. Ich weiß nicht, wie es jetzt mit Chapecoense weitergehen soll. Der Verein ist ja jetzt praktisch ausgelöscht, wenn so viele Spieler nicht mehr da sind." Chapecoense sei "ein kleiner, aber sehr engagierter Klub, der in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet und sich seinen Platz im brasilianischen Profi-Fußball erkämpft hat", sagte Rink. Bei dem Absturz in Kolumbien waren am Dienstag zahlreiche Spieler der brasilianischen Mannschaft von AF Chapecoense ums Leben gekommen.

Bruder von Ex-Hoffenheim-Profi unter den Opfern

Zu den Opfern des Absturzes zählt mit Matheus Biteco (21) auch der Bruder von Guilherme (22), der zwischen 2013 und 2016 bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag stand. Biteco hinterlässt eine Frau und einen einjährigen Sohn. Von Anfang bis Mitte 2016 absolvierte der Mittelfeldspieler nach einer Adduktorenverletzung ein Reha- und Aufbautraining bei 1899 in Zuzenhausen und trainierte in dieser Zeit auch bei der U23 des Klubs mit.

jch/aho/dpa/sid

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:15 EURO Motorrad
 
06:15 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
06:30 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
06:50 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
07:10 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Wenn der Vorstand des FC Bayern München von: goesgoesnot - 20.10.18, 02:51 - 26 mal gelesen
Re: war mir klar von: pk-hh - 20.10.18, 02:50 - 33 mal gelesen
Re: Wenn der Vorstand des FC Bayern München von: goesgoesnot - 20.10.18, 02:44 - 26 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine