Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.07.2016, 18:40

Stürmer kehrt vorerst nicht an alte Wirkungsstätte zurück

"Politische Situation": Gomez sagt Besiktas ab

Mario Gomez schoss in der vergangenen Saison Besiktas Istanbul zur Meisterschaft und wurde Torschützenkönig, seine 26 Ligatreffer öffneten ihm auch wieder die Tür zur deutschen Nationalmannschaft. Doch zu Besiktas wird Gomez nicht zurückkehren, obwohl der AC Florenz, bei dem er unter Vertrag steht, keinen Wert auf seine Dienste legt. Sportliche Gründe spielten für Gomez bei seiner Absage an Besiktas aber keine Rolle.

Mario Gomez
Mario Gomez (Mi.) verabschiedete sich mit einer persönlichen Mitteilung von den Fans von Besiktas Istanbul.
© imagoZoomansicht

"Es war eine schwierige Entscheidung, die mich sehr beschäftigt hat. Schweren Herzens will ich euch Besiktas-Fans persönlich mitteilen, dass ich in der kommenden Saison nicht für diesen tollen Verein, vor euch überragenden Fans und in diesem einzigartigen Stadion spielen werde", eröffnete Gomez auf seiner Facebook-Seite ein Statement zu seiner Entscheidung.

Die Motive für seinen Entschluss lieferte Gomez gleich hinterher: "Der Grund dafür ist ausschließlich die politische Situation! Weder sportliche noch andere Gründe haben mich dazu bewegt", führte Gomez aus. Der gescheiterte Putschversuch und die seitdem herrschende Situation in der Metropole Istanbul und im ganzen Land bewogen ihn demnach zu einem Abschied aus der Türkei. Gomez hofft darauf, dass die Fans der "schwarzen Adler" seine Beweggründe verstehen werden und wünscht sich, "dass diese Probleme bald friedlich gelöst werden". Denn in einem solchen Fall könne er sich eine Rückkehr zu Besiktas vorstellen.

Wie es nun mit ihm sportlich weitergeht, steht noch nicht fest. Denn der AC Florenz möchte den Mittelstürmer gerne loswerden, um sich das fürstliche Gehalt - angeblich soll Gomez am Arno bis zu zehn Millionen Euro jährlich verdienen -, zu sparen. Im Jahr 2013 wechselte er in die toskanische Kulturmetropole, noch bis Sommer 2017 steht er bei der Fiorentina unter Vertrag.

Laut italienischen Medienberichten wäre ACF-Präsident Andrea Della Valle bereit, Gomez für sieben Millionen Euro ziehen zu lassen. Ein angesichts der derzeit gehandelten Transfersummen eher kleiner Betrag für Gomez, der bei seinen Einsätzen für die deutsche Nationalelf bei der EM in Frankreich zu überzeugen wusste. Angeblich soll auch der VfL Wolfsburg seine Fühler nach Gomez ausgestreckt haben, doch dieser präferiere eher einen Wechsel nach England oder Spanien.


Die persönliche Nachricht von Mario Gomez im Wortlaut:

Es war eine schwierige Entscheidung, die mich sehr beschäftigt hat. Schweren Herzens will ich euch Besiktas-Fans persönlich mitteilen, dass ich in der kommenden Saison nicht für diesen tollen Verein, vor euch überragenden Fans und in diesem einzigartigen Stadion spielen werde. Der Grund dafür ist ausschließlich die politische Situation! Weder sportliche noch andere Gründe haben mich dazu bewegt. Einzig und allein die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage. Ich hoffe, ihr versteht das! Ein fettes Danke dem Verein, euch Fans und einfach all den Menschen mit denen meine Familie und ich viel Freude hatten! Es war ein überragendes Jahr mit der absoluten Krönung der Meisterschaft. Ich hoffe, dass diese politischen Probleme bald friedlich gelöst werden. Dann ist es mein großer Wunsch nochmal für Besiktas zu spielen! Der Verein und das Land sind mir in diesem einem Jahr sehr ans Herz gewachsen. Hoffentlich bis bald.

Çok Tesekkürler

jer

 

5 Leserkommentare

berlino1
Beitrag melden
24.07.2016 | 13:56

@eadulf und @Guido4

@eadulf das war bezogen auf die Kritik am Regime und Erdogan und dessen Klagen gegen .... davon gibt [...]
Guido4
Beitrag melden
22.07.2016 | 12:08

berlino1 21.07.16, 11:34 Gomez verläßt Türkei

" Mario hat den Absprung geschafft...."
Was soll die Aussage? Mario Gomez ist kein türkische Staatsbürg[...]
serkanak
Beitrag melden
21.07.2016 | 21:49

Richtige Entscheidung

So leid es mir als BJK-Fan tut, es ist die richtige Entscheidung die Türkei zu verlassen. Und zwar nicht [...]
eadulf
Beitrag melden
21.07.2016 | 17:30

@berlino1

" Ich hoffe, er wird jetzt für seinen Wechsel nicht verklagt?!?" - geht nicht, er steht noch immer in [...]
berlino1
Beitrag melden
21.07.2016 | 11:34

Gomez verläßt Türkei

Es ist bedrohlich, was in der Türkei abgeht. Viele vorab mundtot gemachte Journalisten werden aus Angst [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu M. Gomez

Vorname:Mario
Nachname:Gomez
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:10.07.1985

Vereinsdaten

Vereinsname:Besiktas Istanbul
Gründungsdatum:01.03.1903
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Besiktas Jimnastik Kulübü
BJK Plaza
Akaretler Süleyman Seba Caddesi No. 92
Besiktas
80680 Istanbul
Telefon: 00 90 - 212 - 3 10 10 00
Telefax: 00 90 - 212 - 2 58 81 94
Internet:http://www.bjk.com.tr/

Vereinsdaten

Vereinsname:AC Florenz
Gründungsdatum:26.08.1926
Vereinsfarben:Violett-Weiß
Anschrift:Associazione Calcio Fiorentina
Viale Manfredo Fanti, 4
50137 Firenze
Telefon: 00 39 - 055 - 50 30 11
Telefax: 00 39 - 055 - 57 95 72
Internet:http://it.violachannel.tv


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine