Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.05.2016, 19:44

2002 neu gegründeter Verein feiert Sensation

6. Aufstieg! Das Wunder AFC Wimbledon geht weiter

Sie haben es tatsächlich geschafft: Der AFC Wimbledon spielt ab der kommenden Saison in der 3. englischen Liga - es ist der vorläufige Höhepunkt einer bemerkenswerten Geschichte. 2002 war der Klub von Fans neu gegründet worden und in der 9. Liga gestartet.

Der AFC Wimbledon feiert in Wembley den Aufstieg
Prickelndes Vergnügen: Der AFC Wimbledon feierte am Montag in Wembley den Aufstieg in die 3. Liga.
© picture allianceZoomansicht

Lyle Taylor und Adebayo Akinfenwa gehen in die Geschichtsbücher ein, auch wenn diese noch nicht allzu dick sind: Mit ihren Toren schossen die beiden den AFC Wimbledon am Montagnachmittag in die League One, die dritthöchste Spielklasse im englischen Fußball - 14 Jahre nach einer "Schnapsidee": der Neu-Gründung des Traditionsvereins.

2002 hatte die FA den von schweren Finanzproblemen geplagten FC Wimbledon überraschend in die rund 100 Kilometer entfernte Stadt Milton Keynes umziehen lassen, seit 2004 heißt der Klub Milton Keynes Dons. Die Wimbledon-Fans standen plötzlich ohne Verein da, also gründeten sie ihn als AFC Wimbledon kurzerhand neu.

Getragen vom "Dons Trust", einer Non-Profit-Fan-Organisation, in der jeder AFC-Fan Mitglied werden kann, und gestartet in der neunten Liga startete der Klub bald eine der sensationellsten Aufholjagden des englischen Fußballs. Schon 2011 war der AFC nach fünf Aufstiegen zurück im Profifußball, der vierten Liga.

Und jetzt, an diesem Montag, ließ der Traditionsklub, den es offiziell doch erst seit 2002 gibt, die nächste Sensation folgen: Nachdem er als Siebter von 24 Teams das letzte Ticket für die Aufstiegs-Play-offs ergattert hatte, kämpfte sich der AFC bis ins Finale in Wembley vor - und gewann dort vor 57.956 Fans mit 2:0 gegen Plymouth Argyle. Torschützen: Taylor (78.) und Akinfenwa (90.+11).

Gegner in der neuen Saison: die MK Dons

"Es scheint immer unmöglich zu sein, bis es geschafft ist", twitterte Wimbledon euphorisiert, ein Sinnspruch, der problemlos auch das Vereinsmotto sein könnte. In der nächsten Saison spielen Taylor & Co. in einer Liga mit namhaften Klubs wie Charlton Athletic oder Bolton Wanderers. Und mit Milton Keynes Dons: Der Nachfolgeklub des FC Wimbledon ist aus der 2. Liga abgestiegen. Im Pokal gab es bereits drei Begegnungen, allesamt in Milton Keynes. Die AFC-Fans haben sie allesamt ignoriert.

jpe

 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

League Two - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Northampton Town82:4699
 
2Oxford United84:4186
 
3Bristol Rovers77:4685
 
4Accrington Stanley74:4885
 
5Plymouth Argyle72:4681
 
6FC Portsmouth75:4478
 
7AFC Wimbledon64:5075
 
8Leyton Orient60:6169
 
9Cambridge United66:5568
 
10Carlisle United67:6267
 
11Luton Town63:6166
 
12Mansfield Town61:5364
 
13Wycombe Wanderers45:4464
 
14Exeter City63:6564
 
15FC Barnet67:6862
 
16Hartlepool United49:7251
 
17Notts County54:8351
 
18FC Stevenage52:6748
 
19Yeovil Town43:5948
 
20Crawley Town45:7847
 
21FC Morecambe69:9146
 
22Newport County43:6443
 
23Dagenham & Redbridge46:8134
 
24York City51:8734

Vereinsdaten

Vereinsname:AFC Wimbledon
Gründungsdatum:01.07.2002


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine