Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.03.2016, 18:47

Internationale Spiele

Terrorwarnung: Istanbuler Derby fällt aus

In der Türkei wurde das von vielen Fußball-Fans heiß ersehnte Stadtderby zwischen Galatasaray und Fenerbahce Istanbul aus Sicherheitsgründen abgesagt. Ausschlaggebend dafür war der tragische Terror-Anschlag vom Samstag und eine "ernsthafte Bedrohung".

Das Derby fällt aus: Lukas Podolski durfte mit Galatasaray nicht antreten.
Das Derby fällt aus: Lukas Podolski durfte mit Galatasaray nicht antreten.
© imagoZoomansicht

Die türkischen Sicherheitsbehörden sollen ernstzunehmende Informationen über einen möglichen Anschlag erhalten haben, sodass man sich entschied, das Spiel ausfallen zu lassen. Das gab das Büro des Gouverneurs zwei Stunden vor dem geplanten Anstoß bekannt.

Am Samstag hatte ein Selbstmordattentäter die Metropole am Bosporus erschüttert, als er vier Menschen in den Tod riss und 36 weitere verletzte. Wie ernst die Lage in der Türkei ist, zeigt die Tatsache, dass das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Reisenden zur Vorsicht riet.

Bereits am Samstag hatte Besiktas Istanbul einen 1:0-Sieg gegen Antalyaspor gefeiert und damit Platz eins in der Tabelle gefestigt. Mario Gomez spielte dabei bis zur 85. Minute, blieb aber ohne Torerfolg. Besiktas führt die Süper Lig mit 63 Punkten vor Fenerbahce an und befindet sich auf dem besten Wege, die erste Meisterschaft seit 2009 einzufahren - Besiktas hat allerdings jetzt ein Spiel mehr ausgetragen, sodass die Tabelle verzerrt.

drm

 
Seite versenden
zum Thema