Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.03.2016, 21:24

Juve: Dem Drama von München folgt das Derby

Hamsik hat Juve und den Scudetto im Blick

Im Europapokal war dies wahrlich nicht die Saison der italienischen Klubs: Im Achtelfinale war auch für die beiden letzten Teilnehmer Endstation. Nun gilt die volle Konzentration der Liga. Im Kampf um Platz drei könnte sich der AS Rom am Samstag mit einem Sieg gegen Inter Mailand eines Konkurrenten entledigen. Spitzenreiter Juventus erwartet am Sonntag Torino zum Derby, Verfolger Napoli empfängt den CFC Genua.

Eder
Blieb bei Inter bisher hinter den Erwartungen zurück: Eder.
© imagoZoomansicht

Das Topspiel des 30. Spieltages steht an diesem Wochenende bereits am Samstagabend auf dem Programm: Der AS Rom empfängt Inter Mailand. Die Roma hat mit einer Siegesserie von acht Ligaspielen in Folge unter Coach Luciano Spalletti (getrübt von dem Aus in der Champions League mit zwei Niederlagen gegen Real Madrid) den dritten Tabellenplatz erobert und gefestigt, Inter sowie der AC Florenz haben als ärgste Verfolger schon fünf Punkte Abstand. Inter geht mit dem Handicap von drei verletzten Stürmern in die Partie: Für Mauro Icardi (Bänderverletzung) kommt ein Einsatz noch zu früh, Rodrigo Palacio ist gelbgesperrt und Stevan Jovetic laboriert seit längerem an muskulären Problemen. So könnte Eder, Ende Januar von Sampdoria geholt, zu einer neuen Chance in der Startelf kommen. Bisher blieb der 29-Jährige bei Inter seine Goalgetter-Qualitäten oft schuldig.

Florenz auf der Lauer - Juve nach dem Wahnsinn von München im Derby

Auch der AC Florenz kämpft um Punkte und um den Anschluss an die Champions-League-Plätze. Am Sonntagnachmittag (15 Uhr) tritt die Fiorentina bei Abstiegskandidat Frosinone an. Angreifer Kalinic, nach zehn Toren in der Hinrunde zuletzt drei Mal in Folge ohne Treffer geblieben, hofft dabei auf eine neue Chance, seine Ausbeute in der Rückrunde (bislang nur ein Tor) wieder aufzubessern. Frosinone könnte dabei ein dankbarer Gegner sein: 55 Gegentore kassierte der Aufsteiger im bisherigen Saisonverlauf. Bei keinem Team rappelte es öfter im Karton.

Tabellenführer Juventus muss nach dem sensationellen, aber am Ende erfolglosen Match bei Bayern München zeitgleich im Derby gegen den FC Turin bestehen. Es wird spannend zu sehen, wie Trainer Massimiliano Allegri seine Mannschaft wieder aufbaut und auf das Spiel beim Lokalrivalen einstimmt. Nach dem 2:4 nach Verlängerung hatte er viel Lob für seine Spieler übrig: "Ich kann meiner Mannschaft nur ein großes Kompliment machen. Es war wichtig für uns, dass wir auch in einer veränderten Aufstellung gegen einen großen Favoriten in der Champions League mithalten konnten." Möglicherweise muss Allegri erneut auf seinen Angreifer Paulo Dybala verzichten, der schon in München wegen Muskelproblemen fehlte.

Napoli: Traum vom Scudetto lebt

Martin Hamsik
Hat den Titel im Visier: Martin Hamsik.
© imagoZoomansicht

Bei einer Niederlage besteht die Gefahr, dass Juve die Tabellenführung an Verfolger SSC Neapel verliert. Napoli hat am frühen Sonntagabend (18 Uhr) gegen den CFC Genua, vor dem Spieltag auf Platz 12 der Tabelle, eine vermeintlich einfache Aufgabe vor sich. Und hofft noch auf den Titelgewinn. Für Marek Hamsik zumindest "lebt der Traum weiter". In einem Radiointerview schickte der Slowake eine unmissverständliche Botschaft an den Tabellenführer: "Wir waren auf einen Ausrutscher - und dann sind wir bereit, das zu unserem Vorteil zu nutzen." Er und seine Teamkollegen werden also vor dem Einlaufen auf das Ergebnis des Turiner Derbys schielen.

Europapokal ohne Milan und Lazio?

Beschlossen wird der Spieltag mit dem Abendspiel zwischen dem AC Mailand und Lazio Rom. Beide Teams haben den Anschluss an die internationalen Plätze verloren. Milan hat allerdings noch eine Chance auf die Europa-League-Qualifikation, denn schließlich steht die Mannschaft von Trainer Sinisa Mihajlovic im Pokalfinale. Gegner wird am 21. Mai allerdings niemand geringerer als Juventus Turin sein. Das Team von Weltmeister Miroslav Klose dagegen dürfte in der kommenden Saison im internationalen Geschehen nur Zuschauer sein. Zu groß ist inzwischen der Abstand. Am Donnerstag schied Lazio als letztes italienisches Team aus dem Europapokal aus: Nach einem vielversprechenden 1:1 im Hinspiel bei Sparta Prag setzte es im Heimspiel dann ein blamables 0:3. Klose spielte bis zur 58. Minute, ehe er durch Matri ersetzt wurde.

sam

Tabellenrechner Serie A
 
Seite versenden
zum Thema

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Juventus Turin55:1670
 
2SSC Neapel62:2467
 
3AS Rom62:3160
 
4AC Florenz50:3255
 
5Inter Mailand40:2855
 
6AC Mailand40:3149
 
7Sassuolo Calcio37:3345
 
8Lazio Rom38:3842
 
9AC Chievo Verona34:3938
 
10FC Bologna30:3536
 
11FC Empoli34:4236
 
12CFC Genua 189332:3734
 
13FC Turin37:4233
 
14Atalanta Bergamo28:3533
 
15Sampdoria Genua43:4832
 
16Udinese Calcio26:4531
 
17FC Carpi28:4628
 
18US Palermo28:5128
 
19Frosinone Calcio29:5527
 
20Hellas Verona26:5119

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun