Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.03.2016, 17:35

Debüt des Newcastle-Trainers am Montag bei Leicester

Nach Real: Benitez ist zurück auf der Insel

Allzu lange ist es nicht her, da führte Rafael Benitez noch die Geschicke von Real Madrid. Seit der gebürtige Madrilene Anfang Januar dort geschasst wurde, hielt er sich für ein neues Engagement bereit. Am Freitagnachmittag war es dann so weit: Benitez tauscht die spanische Sonne gegen das regnerische England ein - und soll nun Newcastle United vor dem Absturz retten. Einen ersten Appell an die "Toon Army" hat er auch schon gerichtet.

Zurück auf der großen Bühne, zurück in England: Rafa Benitez trainiert ab sofort Newcastle.
Zurück auf der großen Bühne, zurück in England: Rafa Benitez trainiert ab sofort Newcastle.
© Getty ImagesZoomansicht

Erst am Freitagvormittag hatte die Klubführung von Newcastle United die Entlassung des glücklosen Steve McClaren bekannt gegeben. Und das kam kaum überraschend: Der ehemalige Coach des VfL Wolfsburg hatte erst vergangenen Sommer übernommen, konnte aber nicht verhindern, dass die Magpies vorigen Samstag nach dem 1:3 gegen Aufsteiger Bournemouth auf den vorletzten Platz abstürzten. Newcastle hat ohnehin nur zwei der vergangenen zwölf Spiele gewonnen.

"Ich würde Steve gerne für seine Dienste bei Newcastle United danken. Er ist ein Mann von Integrität und Klasse, der sich während der schwierigen Zeit immer höchst professionell und absolut würdig verhalten hat", erklärte Lee Charnley in einer Pressemitteilung des Vereins. Nicht aber ohne längst einen Plan B im Kopf zu haben: "Wir haben das Gefühl, etwas verändern zu müssen, um dem Klub die größtmögliche Chance zu erhalten, auch in Zukunft in der Premier League zu spielen." Und das mit der Hilfe von keinem geringeren als Rafael Benitez.

Dreijahresvertrag und "riesengroße Herausforderung" vor der Brust

Der 55-Jährige, der bereits Liverpool (2004-2010) und Chelsea (2012/13) in der Premier League führte und im Januar nach nur 216 Tagen bei Heimatverein Real Madrid entlassen worden war, unterzeichnete bei den Magpies einen Dreijahresvertrag. Ob der Vertrag auch für die zweite englische Liga gilt, blieb offen. Daran möchten Benitez und Newcastle aber noch gar nicht denken, im Vordergrund steht jetzt der große Berg, den es abzuarbeiten gilt. Dafür hat sich Benitez ein fünfköpfiges Team zusammengestellt.

Ich könnte nicht glücklicher sein.Rafael Benitez über seine Rückkehr nach England

"Ich habe das große Vergnügen, verkünden zu dürfen, dass ich mit einem legendären englischen Klub übereingekommen bin, wo mit dem Klassenerhalt in der Premier League eine riesengroße Herausforderung auf mich wartet", so Benitez' erstes Statement. Aber nicht nur er selbst, sondern vielmehr "Spieler, Verein und Fans" stünden vor schicksalhaften Wochen.

"Für mich persönlich bedeutet es die Rückkehr in die Premier League, die näher bei meinem Zuhause und meiner Familie ist. Ich könnte nicht glücklicher sein", erklärte Benitez und schob hinterher: "Come on Toon Army. Der Verein und ich brauchen eure uneingeschränkte Unterstützung." Wie er sich die am schnellsten sichert? Durch einen Auswärtsdreier am Montagabend (21 Uhr), ausgerechnet bei Spitzenreiter Leicester.

msc

Ein bewegtes halbes Jahr in der Geburtsstadt des Spaniers
Vom Hof gejagt: Benitez' kurze Glückseligkeit
Rafa Benitez wollte in seiner Heimatstadt Großes schaffen - man ließ ihn aber nicht.
Geburtsort, Heimatstadt und Tiefpunkt

Für Rafa Benitez schloss sich im Sommer ein Kreis: Nach großen Jahren in Valencia oder Liverpool kehrte der 55-Jährige im Sommer 2015 nach seinem Engagement bei Napoli in seine Heimatstadt Madrid zurück, um "sein" Real zu coachen. Nur sieben Monate später jagte man Benitez unrühmlich vom königlichen Hof. Ein Niedergang und seine Hintergründe ...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Leicester City53:3163
 
2Tottenham Hotspur53:2458
 
3FC Arsenal46:3052
 
4Manchester City52:3151
 
5West Ham United45:3349
 
6Manchester United37:2747
 
7FC Southampton38:3044
 
8FC Liverpool43:3744
 
9Stoke City32:3643
 
10FC Chelsea43:3940
 
11West Bromwich Albion30:3639
 
12FC Everton51:3938
 
13AFC Bournemouth38:4738
 
14FC Watford29:3037
 
15Crystal Palace32:3933
 
16Swansea City30:4033
 
17AFC Sunderland35:5425
 
18Norwich City31:5425
 
19Newcastle United28:5424
 
20Aston Villa22:5716

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun