Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 10:00

Serie A, 28. Spieltag: Mailänder Fernduell am Sonntag

Kampf um die Königsklasse in Rom - Napoli träumt

In Italien startet der 28. Spieltag in der Hauptstadt mit dem brisanten Duell zwischen der Roma und dem Florenz. Beide Mannschaften sind punktgleich und könnten mit einem Sieg einen entscheidenden Schritt in Richtung Champions-League-Qualifikation machen. Der Scudetto rückt am Samstag in den Vordergrund, wenn Napoli gegen Chievo Verona vorlegen kann. Spitzenreiter Juventus ist am Sonntag in Bergamo an der Reihe. Dann steht auch die nächste Runde des Fernduells um Platz fünf zwischen Milan (in Sassuolo) und Inter (gegen Palermo) an.

Duell um Platz drei: Roma hat die bessere Ausgangslage

Wollen gegen Florenz den siebten Sieg in Serie: Die Römer Mohamed Salah und Edin Dzeko (re.).
Wollen gegen Florenz den siebten Sieg in Serie: Die Römer Mohamed Salah und Edin Dzeko (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

Zum Auftakt des 28. Spieltags am Freitagabend (20.45 Uhr) gibt es in der Hauptstadt direkt einen echten Leckerbissen zu bewundern: Die Roma hat die punktgleiche Fiorentina zu Gast. Dritter gegen Vierter - es geht um die Königsklasse. Die vermeintlich besseren Karten haben dabei die Giallorossi, die unter Coach Luciano Spalletti die Trendwende geschafft und sich mit sechs Ligasiegen in Folge wieder oben angemeldet haben. Mit solchen sportlichen Erfolgen im Rücken konnte sich Spalletti auch die Ausmusterung von Klub-Ikone Totti fast schon schadlos erlauben. Thema bleibt der Roma-Capitano aber dennoch.

Gegen die Viola befinden sich die Römer in einer guten Ausgangsposition, da ihnen aufgrund des gewonnen Hinspiels (2:1) sogar ein Remis reichen würde, um den direkten Vergleich gegen Florenz für sich zu entscheiden. Die Rahmenbedingungen stimmen, der Einsatz ist hoch, für Spannung ist also gesorgt. Oder wie es Roms Sturmtank Edin Dzeko sagt: "Alles, was zählt, ist das Spiel gegen Florenz!"

Napoli träumt nach wie vor vom Scudetto

Am Samstag (18 Uhr) möchte Sampdoria Genau beim abgeschlagenen Schlusslicht aus Verona dreifach punkten und sich damit Luft im Kampf um den Ligaverbleib verschaffen. Am Abend (20.45 Uhr) muss dann Neapel liefern und im San Paolo gegen den Tabellenzehnten Chievo Verona drei Punkte einfahren. Drei Zähler ist auch der Rückstand auf Spitzenreiter Juve. Der Alten Dame könnte man also mit einem Sieg auf die Pelle rücken könnte. Und das wollen die Süditaliener unbedingt, denn der Traum von der Meisterschaft ist noch längst nicht abgehakt. "Wir möchten den Scudetto für unsere Fans gewinnen", stellte Innenverteidiger Kalidou Koulibaly klar und versprach: "Wir werden in den letzten elf Spielen alles geben. Wir werden in jedem Spiel auf Sieg spielen und in Chievo fangen wir an."

Er glaubt noch an den Scudetto: Neapels Kalidou Koulibaly.
Er glaubt noch an den Scudetto: Neapels Kalidou Koulibaly.
© Getty Images

Turin vs. Lazio: Duell im Niemandsland

Sonntagmittag eröffnen Torino und Lazio Rom den Reigen. Beide Mannschaften befinden sich im Niemandsland der Tabelle und haben weder mit dem Rennen um die internationalen Plätze noch etwas mit dem Abstiegskampf zu tun. Für die Spieler geht es aber darum, sich ins rechte Licht zur rücken, um im Sommer auf dem Wunschzettel von finanzkräftigen Klubs aufzutauchen. Ob das auch für Altmeister Miroslav Klose gilt?

"Unschlagbare" Juve auf dem Weg zum fünften Scudetto in Folge

Schwimmt mit Juve auf der Erfolgswelle: Paul Pogba.
Schwimmt mit Juve auf der Erfolgswelle: Paul Pogba.
© Getty ImagesZoomansicht

Juventus Turin scheint derweil unschlagbar. Und auch wenn die Bianconeri verlieren, dann gewinnen sie doch noch. So geschehen am Mittwoch im Halbfinal-Rückspiel der Coppa Italia bei Inter Mailand: Im Giuseppe Meazza hatte Juve ein 3:0 aus dem Hinspiel verspielt, kam dann aber im Elfmeterschießen dennoch weiter. Alles gut in Turin also? Nicht unbedingt, denn es gibt Störfeuer. So tauchten schon erste Gerüchte auf, Real Madrid würde sich um Erfolgscoach Massimiliano Allegri bemühen. Verifiziert wurden die Berichte bislang nicht.

Der 48-Jährige Trainer selbst, der angeblich auch im Fokus des FC Chelsea steht, verschwendet derzeit keinen Gedanken daran. Sein Ziel ist der fünfte Scudetto in Folge. Das scheint inzwischen absolut machbar, zumal die Bianconeri in der Seria A seit 17 Spielen (16/1/0) ungeschlagen sind. Allerdings findet jede Serie irgendwann einmal ein Ende. Daraus dürfte Atalanta Bergamo seine Hoffnung schöpfen, wenn es den Tabellenführer am Sonntagnachmittag (15 Uhr) empfängt. Juves Stephan Lichtsteiner warnt jedenfalls vor Bergamo: "Sie spielen guten Fußball, sind immer aggressiv." Der Schweizer weiter: "Das wird nicht leicht."

Video zum Thema
LAOLA.tv Highlights- 03.03., 01:00 Uhr
Bonucci hat im Thriller das letzte Wort
Inter Mailand ist denkbar knapp am Finale der Coppa Italia und einem möglichen Stadt-Derby im Endspiel gegen Milan vorbeigeschrammt. Die Nerazzurri gewannen das Rückspiel zwar verdientermaßen mit 3:0 (Hinspiel: 3:0 für Juve), mussten nach etlichen weiteren Chancen und einer dramatischen Verlängerung aber ins Elfmeterschießen. Dort bewies die Alte Dame letztlich enorme Nervenstärke und setzte sich mit 5:3 durch. Alles in allem muss konstatiert werden: Das war ein grandioses Stück Fußball, ein Thriller wie ihn Alfred Hitchcock nicht besser hätte schreiben können.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Milan mischt wieder kräftig mit

Heimlich, still und nicht ganz so leise hat sich Milan wieder in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen gebracht. Die Lombarden sind seit zwölf Spielen ungeschlagen und haben am Dienstag dank eines 5:0 gegen Alessandria das Pokalfinale erreicht. In Sassuolo bietet sich der Mannschaft von Sinisa Mihajlovic nun die Gelegenheit, auf Platz fünf vorzurücken. Für etwas Unfrieden sorgt aber Toptorjäger Carlos Bacca (13 Tore). Dessen Berater hat zuletzt medial immer wieder betont, dass sich sein Spieler bei den Rossoneri wohlfühlt, es aber auch Interessenten gibt. Damit gießt er nur noch mehr Öl ins Feuer der Gerüchteküche, die in Italien ohnehin sehr schnell überkocht.

Tabellenrechner Serie A

Miranda verrät Inters Saisonziel

Inter Mailand schließt den Spieltag am Sonntagabend (20.45 Uhr) ab, zu Hause gegen Palermo wollen sich die Nerazzurri den Frust vom verlorenen Pokal-Halbfinale von der Seele schießen. Gegen das abstiegsbedrohte Palermo ein durchaus machbarer Plan. Schwieriger dürfte da schon das Erreichen des Saisonziels werden. Die Qualifikation für die Champions League sollte es schon werden, das bedeutet Platz drei muss in der Endabrechnung erreicht werden. Abwehr-Ass Miranda glaubt daran: "Wir können das schaffen, auch wenn es sehr schwer wird." Drei Punkte gegen Palermo dürften da fest eingeplant und für Miranda auch machbar sein: "Wenn wir so spielen wie gegen Juventus, dann werden wir definitiv gewinnen."

drm

Video zum Thema
LAOLA.tv Highlights- 01.03., 23:50 Uhr
Menez & Co. fertigen Alessandria ab
Milan hat sich im Halbfinalrückspiel der Coppa Italia keine Blöße gegeben und den krassen Außenseiter Alessandria mit 5:0 abgefertigt. Allen voran Jeremy Menez meldete sich eindrucksvoll nach vielen Verletzungen zurück und schnürte wie Kollege Alessio Romagnoli einen Doppelpack. Den Schlusspunkt setzte das italienischen "Enfant Terrible" Mario Balotelli per Tunnel. Die Rossoneri stehen damit erstmals seit 2003 wieder im Endspiel des italienischen Pokals.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Juventus Turin50:1564
 
2SSC Neapel58:2361
 
3AS Rom59:2956
 
4AC Florenz49:3153
 
5Inter Mailand37:2651
 
6AC Mailand39:3047
 
7Sassuolo Calcio36:3144
 
8Lazio Rom35:3738
 
9FC Bologna29:3136
 
10AC Chievo Verona33:3934
 
11FC Empoli33:4134
 
12FC Turin34:3533
 
13Sampdoria Genua42:4631
 
14CFC Genua 189328:3231
 
15Atalanta Bergamo26:3330
 
16Udinese Calcio24:4230
 
17US Palermo28:5027
 
18Frosinone Calcio28:5326
 
19FC Carpi24:4422
 
20Hellas Verona24:4818

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun