Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.02.2016, 21:53

Reformpaket verabschiedet

"Neue Ära": Infantino neuer FIFA-Boss

"Uff", sagte der neue FIFA-Präsident Gianni Infantino und formulierte sein Ziel: "Ich will eine neue Ära bei der FIFA einläuten, bei der der Fußball wieder ins Zentrum rückt. Das ist der Zeitpunkt, wieder zurückzukehren im Fußball." Der 45-jährige Schweizer muss nun - in der Nachfolge seines gestürzten Landsmanns Joseph Blatter - die FIFA aus der Krise führen.

Gianni Infantino
Muss die FIFA aus der Krise führen: Neu-Präsident Gianni Infantino.
© imagoZoomansicht

Um 17.59 Uhr erhielt Infantino das Ergebnis: Mit 115 Stimmen setzte er sich beim außerordentlichen Kongress am Freitag in Zürich im zweiten Wahlgang gegen den lange als Top-Favorit gehandelten Scheich Salman bin Ibrahim Al-Khalifa aus Bahrain (88 Stimmen) durch. Infantino ist der neunte FIFA-Präsident in der 112-jährigen Geschichte des Weltverbandes und nach Blatter der zweite aus der Schweiz.

Infantinos erste Amtszeit geht bis 2019. Dann kann er wegen der neuen Statuten maximal noch acht Jahre bleiben - und somit nicht die Dauer-Führung seiner Vorgänger Joao Havelange (24 Jahre) und Blatter (18) kopieren.

Infantino will den Fußball zurück zur FIFA bringen

Sofort will Infantino mit seiner Arbeit beginnen. Seinen Wahlspruch, den Fußball zurück zur FIFA zu bringen, muss er mit Leben füllen. Großen Applaus bekam er vor allem für seine finanziellen Versprechungen. "Ich frage Sie alle: Wenn die FIFA fünf Milliarden einnimmt, können wir dann nicht 1,2 Milliarden reinvestieren. Das Geld der FIFA ist Ihr Geld. Das Geld der FIFA muss der Entwicklung des Fußballs dienen."

Auch für den DFB ist es ein Sieg. Der designierte Präsident Reinhard Grindel hatte für Infantino gestimmt. Ein Auseinanderdriften der Fußball-Welt fürchtet Infantino nicht. "Der Fußball ist nicht gespalten. Wir hatten heute eine Wahl, aber keinen Krieg. Es war ein Rennen, aber kein Kampf." Er wolle die Fußball-Kontinente vereinen und sei kein "Kandidat Europas, sondern ein Kandidat des Fußballs."

Reformpaket und Konsequenzen der Krise

Schon vor der Präsidentschaftswahl hatte die FIFA über die dringend notwendigen Reformen abgestimmt. Die notwendige Drei-Viertel-Mehrheit votierte für das Paket, das unter anderem eine Machtbeschränkung für den Präsidenten und die Exekutivmitglieder vorsieht. Insgesamt stimmten 179 von 207 Verbänden für die Reformen, 22 lehnten diese ab, sechs gaben kein Votum ab. Die Veränderungen treten in 60 Tagen in Kraft.

Die Krise hat bereits ernste Konsequenzen für die FIFA: Die finanzielle Situation ist plötzlich prekär. Finanzdirektor Markus Kattner sprach von einem derzeit zu erwartenden Defizit für den Zyklus bis 2018 von 550 Millionen Dollar im Vergleich zu den Prognosen aus dem Jahr 2014. Dies würde die Rücklagen des Fußball-Weltverbandes von rund 1,5 Milliarden Dollar aus dem Jahr 2014 um rund ein Drittel reduzieren.

dpa/cfl

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Magazines" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland knapp vor England

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
01:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
02:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
02:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
02:00 SDTV ZSKA Moskau - FK Krasnodar
 
02:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Tippspiel Auswertung 7. Spieltag von: goesgoesnot - 27.09.16, 00:34 - 4 mal gelesen
Tippspiel Auswertung 7. Spieltag von: jenne66 - 26.09.16, 23:05 - 40 mal gelesen
Re (2): Die Hübner-Umfrage von: Webi1961 - 26.09.16, 22:51 - 107 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17