Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.02.2016, 12:42

Spitzenreiter bleibt gelassen und ruht sich aus

Leicester macht Urlaub nach der Pleite

Leicester hat das Spitzenspiel bei Arsenal zwar sehr unglücklich verloren (1:2), nervös wird bei den Foxes deswegen aber keiner - und schon gar nicht Claudio Ranieri. Ganz im Gegenteil: Der Coach verteilte Komplimente an seine Truppe und gab gleich auch noch eine Woche frei. Zuvor lief eine Wette zwischen den Spielern und dem Trainer.

Claudio Ranieri
War mit dem Auftritt bei Arsenal zufrieden: Claudio Ranieri
© picture allianceZoomansicht

Die Meisterschaft in der Premier League wird weiterhin zwischen vier Teams ausgemacht. Und trotz der jüngsten Niederlage bei den Gunners, die dadurch wieder bis auf zwei Punkte ranrücken, bleiben die Foxes Spitzenreiter (53 Punkte). Tottenham (51) und Arsenal (51) sind aber in Schlagdistanz, und auch Manchester City (47), das im Spitzenspiel gegen Tottenham Hotspur (1:2) wichtigen Boden verlor, bleibt vorerst noch im Rennen. Die drei Verfolger kämpfen zudem noch um den FA-Cup und sind kommendes Wochenende im Achtelfinale gefordert.

Leicester hat sich in dem Wettbewerb schon verabschiedet und legt erstmal die Beine hoch, denn Ranieri gab allen eine Woche frei. "Wir hatten eine kleine Wette mit den Spielern laufen. Sie sagten: 'Wenn wir aus den drei Spielen neun Punkte holen würden, bekämen wir eine Woche frei.' Jetzt sind es sechs Zähler geworden, aber ich bin dennoch glücklich. Ich wäre mit einem Punkt gegen City und Arsenal zufrieden gewesen, es wurden drei. Deswegen habe ich ihnen gesagt: Fahrt weg, wir sehen uns am nächsten Montag wieder", so Ranieri.

Der Coach war mit dem Auftritt seines Teams bei den Gunners vollauf zufrieden. Man habe zwar das Spiel verloren, "aber wenn wir elf-gegen-elf gespielt hätten, hätten wir auch ein weiteres Tor erzielen können". Sein Team habe genauso stark gespielt, wie zuletzt bei ManCity (3:1, Anm.d.R.). "Dort haben wir gewonnen, aber heute haben wir verloren. Ich bin zufrieden mit dem Auftritt, nicht mit dem Ergebnis."

Tabellenrechner Premier League

Genauso gelassen wie Ranieri nun seine Spieler für eine Woche in den Urlaub schickt, geht er auch die künftigen Aufgaben an und wiederholt sein "Von-Spiel-zu-Spiel-Mantra". Das große Ganze blenden sie in der 300.000-Einwohner-Stadt weiter aus. "Für uns ist es nicht wichtig, darüber nachzudenken, ob wir an der Spitze der Liga sind oder nicht. Wir wollen weiter kämpfen und am Ende wird man sehen, wo wir sind." Den nächsten Kampf werden die Füchse dann gut erholt in zwei Wochen gegen Norwich City aufnehmen.

tru

15.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

Barclays Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Leicester City48:2953
 
2Tottenham Hotspur47:2051
 
3FC Arsenal41:2351
 
4Manchester City48:2847
 
5Manchester United33:2441
 
6FC Southampton34:2440
 
7West Ham United40:3140
 
8FC Liverpool38:3638
 
9FC Watford29:2836
 
10Stoke City27:3236
 
11FC Everton46:3535
 
12FC Chelsea38:3633
 
13Crystal Palace27:3232
 
14West Bromwich Albion24:3232
 
15AFC Bournemouth30:4428
 
16Swansea City24:3427
 
17Norwich City30:5024
 
18Newcastle United27:4924
 
19AFC Sunderland32:5023
 
20Aston Villa20:4616