Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.02.2016, 19:03

Die Premier League am Sonntag

Özil trifft wuchtig - Costa kontert United-Geniestreich

Charaktertest bestanden: Der FC Arsenal hat am Sonntag nach vier Spielen ohne Sieg wieder gewonnen und bleibt bis auf fünf Punkte an Premier-League-Primus Leicester dran. Beim 2:0 in Bournemouth glänzte auch Mesut Özil - nicht zuletzt mit einem Tor. Das Duell zwischen Chelsea und Manchester United bot dann bis auf Titelchancen alles: eine Elfmeter-Diskussion, eine Schock-Verletzung, ein Traum- und ein Last-Minute-Tor.

Lingard traumhaft, Zouma verletzt: Wildes 1:1 zwischen Chelsea und United

Wayne Rooney jubelt mit Jesse Lingard (r.) an der Stamford Bridge
Zu früh gefreut: Jesse Lingard (r., mit Rooney) traf traumhaft gegen Chelsea.
© picture allianceZoomansicht

Nimmt Manchester United etwa endlich Fahrt auf? Nein! Der englische Rekordmeister war (ohne Schweinsteiger) am Sonntagabend drauf und dran, beim FC Chelsea ein Ausrufezeichen zu setzen und den Rückstand auf Platz vier auf vier Punkte zu reduzieren. Doch in der Nachspielzeit glich Diego Costa zum 1:1-Ausgleich aus und rettete zwei Chelsea-Serien: Mourinho-Nachfolger Guus Hiddink bleibt ungeschlagen, United auch im zehnten Pflichtspiel in Folge gegen die Blues ohne Sieg. Das mitunter rasante Prestigeduell an der Stamford Bridge bot eine ganze Menge, nämlich...

... ein Traumtor: Lingard, der 23-jährige Newcomer der Red Devils, nahm in der 61. Minute einen Flankenball am Elfmeterpunkt mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich und versenkt ihn im Fallen haargenau im rechten Torwinkel.

... ein Last-Minute-Tor: Der Siegtreffer war Lingards Geniestreich nicht, weil United-Youngster Borthwick-Jackson in der Nachspielzeit bei einem Steilpass auf Diego Costa das Abseits aufhob und mit einer unglücklichen Grätsche ihm auch noch dabei half, Torwart de Gea auszuspielen.

... zwei überragende Torhüter: Dass es am Ende nicht 3:3 oder 4:4 hieß, lag an Courtois und de Gea, die mehrmals glänzend reagierten. Der Chelsea-Torwart fischte beispielsweise einen Schlenzer der spielfreudigen Martial aus dem Winkel (18.), de Gea parierte gegen Ivanovic blitzschnell (68.) und verwehrte Costa Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer (90.+6).

... eine Elfmeterdiskussion: In der Nachspielzeit der ersten Hälfte lenkte Blind einen Schuss von Terry im eigenen Fünfmeterraum mit der Hand entscheidend ab, doch die Pfeife blieb stumm. Chelsea protestierte nicht zu Unrecht wütend: Blind hatte seine Arme schon sehr weit nach oben gezogen.

... eine üble Verletzung: Kurz bevor United in Führung ging, hatte Chelsea einen echten Schock zu verdauen. Verteidiger Zouma war nach einem Kopfballduell so unglücklich aufgekommen, dass sich sein Bein überstreckte. Seine Schmerzensschreie waren selbst im Fernsehen zu hören, er musste minutenlang behandelt und schließlich ausgewechselt werden.

Özil stark: Arsenal lässt sich nicht abhängen

Mesut Özil trifft
Viertes Saisontor: Mesut Özil trifft in Bournemouth zum 1:0.
© imagoZoomansicht

Der FC Arsenal hat dem Druck standgehalten: Nach zuletzt vier sieglosen Ligaspielen drohte am Sonntag in Bournemouth ein Acht-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter Leicester, doch die Gunners fuhren den buchstäblichen Pflichtsieg ein - auch dank Mesut Özil. Der Weltmeister, der zuletzt im Hinspiel Ende Dezember getroffen hatte, markierte sein viertes Saisontor: Giroud legte eine Ramsey-Flanke überlegt per Kopf auf Özil zurück, der aus kurzer Distanz wuchtig einschoss (23.). Es war das 1:0, dem nur rund 90 Sekunden später das 2:0 folgte: Oxlade-Chamberlain versenkte ein Ramsey-Zuspiel aus spitzem Winkel genau flach im langen Eck, auch wenn er womöglich eigentlich flanken wollte (24.).

Arsenal bot vor allem im ersten Durchgang eine starke Vorstellung, von einer Art Krise war absolut nichts zu spüren. Özil, Sanchez, Ramsey und Oxlade-Chamberlain wirbelten eifrig, gleichzeitig stand die Defensive kompakt - ohne Mertesacker: Der Ex-Nationalspieler zog im Kampf um den Platz neben Koscielny erneut gegenüber Gabriel den Kürzeren.

jpe

Tabellenrechner Premier League
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Özil

Vorname:Mesut
Nachname:Özil
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:15.10.1988

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Leicester City47:2753
 
2Tottenham Hotspur45:1948
 
3FC Arsenal39:2248
 
4Manchester City47:2647
 
5Manchester United32:2241
 
6West Ham United38:2939
 
7FC Southampton33:2437
 
8FC Everton46:3435
 
9FC Liverpool32:3635
 
10FC Watford27:2733
 
11Stoke City24:3133
 
12Crystal Palace26:3032
 
13FC Chelsea33:3530
 
14West Bromwich Albion23:3229
 
15AFC Bournemouth29:4128
 
16Swansea City24:3327
 
17Newcastle United26:4424
 
18Norwich City28:4823
 
19AFC Sunderland30:4920
 
20Aston Villa20:4016